Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Jam/Bleuel 2000

< Quelle:Jam

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Jens Bleuel
Titel    Online publizieren im Internet Elektronische Zeitschriften und Bücher
Ausgabe    2. unveränderten Auflage
Jahr    2000
Anmerkung    Ursprünglich: Pfungstadt und Bensheim: Edition Ergon. 1995, Seitenangaben beziehen sich aber auf das unten verlinkte PDF Dokument (2. Auflage)
URL    http://www.bleuel.com/ip-wel.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Jam/Fragment 190 29 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-18 21:10:52 WiseWoman
Bleuel 2000, Fragment, Gesichtet, Jam, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 190, Zeilen: 29-34
Quelle: Bleuel_2000
Seite(n): 37, Zeilen: 13-17
Bei allen eigenständigen Online-Publikationen ist aber zu beachten, dass die notwendige Ortung und Zitierbarkeit Ihrer Publikation eine sichere und langfristige Verfügbarkeit unverzichtbar machen. Diese Aufgabe wird bei den bisher verfügbaren Medien wie z.B. Printmedien oder CD-ROM, von Bibliotheken wahrgenommen. Unter dem Archivierungsaspekt muss die Veröffentlichung über das Internet auffindbar und zugänglich sein. Die notwendige Ortung und Zitierbarkeit einer Publikation machen eine sichere und langfristige Verfügbarkeit unverzichtbar. [FN 209] Diese Aufgabe wird bei den bisher verfügbaren Medien, wie z.B. Printmedien oder CD-ROM von Bibliotheken wahrgenommen [FN 210] [...] Unter dem Archivierungsaspekt muß die Veröffentlichung über Internet auffindbar und zugänglich sein.
Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith) Agrippina1

[2.] Jam/Fragment 191 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-18 22:43:09 KayH
Bleuel 2000, Fragment, Gesichtet, Jam, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 191, Zeilen: 1-10
Quelle: Bleuel_2000
Seite(n): 38, Zeilen: 1-11
I. Veröffentlichung über Mailing-Listen

Eine Veröffentlichung im Internet kann sehr einfach über Mailing-Listen geschehen. Die Publikation wird per E-Mail an einen gewünschten Mailserver gesandt, der diese Liste unterhält [FN 25] und den Text an alle Teilnehmer der Gruppe weiterleitet. [FN 26] Mitglied der Diskussionsgruppe kann nur derjenige werden, der dies selbst wünscht und beantragt. Im Internet gibt es eine Vielzahl von Diskussionsgruppen zu den verschiedensten Themengebieten. Es genügt, dass Autor und Leser über ein E-Mail-Konto verfügen. Eine Archivierungs-, Such- oder Abruffunktion kann von dem Mailserver mit entsprechenden Programmen zur Verfügung gestellt werden. Diese Art der Veröffentlichung ist allerdings nur für Publikationen geringen Umfangs und reine Textdaten geeignet.


[25] Ferner gibt es die einfache Möglichkeit, eine Mailing-Liste selbst ohne Mailserver zu verwalten. Dies kann aber bei einer großen Teilnehmerzahl recht arbeitsintensiv sein.

[26] Listen können auch moderiert werden, sodass E-Mails teilweise vom Moderator von der Weiterleitung ausgeschlossen werden.

3.2.3 Veröffentlichung über Mailing Listen mit E-Mail

Eine Veröffentlichung im Internet kann sehr einfach über Mailing Listen [FN 213] geschehen. Die Publikation wird per E-Mail an einen gewünschten Mailserver gesandt, der diese Liste unterhält [FN 214] und den Text an alle Teilnehmer der Gruppe weiterleitet [FN 215]. Mitglied der Diskussionsgruppe kann nur derjenige werden, der dies selbst wünscht und beantragt. [FN 216] Im Internet gibt es eine Vielzahl von Diskussionsgruppen zu den verschiedensten Themengebieten. [FN 217] Es genügt, daß Autor [FN 218] und Leser über einen E-Mail Anschluß verfügen.

Eine Archivierungs-, Such- oder Abruffunktion kann von dem Mailserver mit entsprechenden Programmen zur Verfügung gestellt werden.

Diese Art der Veröffentlichung ist eher für Publikationen geringen Umfangs und reine Textdaten geeignet. [FN 219]


[214] Ferner gibt es die einfache Möglichkeit eine Mailing Liste selbst zu verwalten (ohne Mailserver). Dies kann aber bei einer großen Teilnehmerzahl recht arbeitsintensiv sein.

[215] Listen können auch moderiert werden, so daß E-Mails teilweise vom Listenverwalter (Moderator) von der Weiterleitung ausgeschlossen werden.

Anmerkungen

Das Kapitel "Veröffentlichung über Mailing-Listen" wird ohne Quellenverweis, aber mitsamt erklärenden Fußnoten aus einem erstmalig im Jahre 1995 veröffentlichten Buch abgeschrieben.

Sichter
(Hindemith) Agrippina1

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki