Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Jam/Kaufmann 2009

< Quelle:Jam

31.558Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Carsten Noogie Thomas Kaufmann
Titel    Weblogs. Rechtliche Analyse einer neuen Kommunikationsform
Ort    Hamburg
Verlag    Kovač
Jahr    2009
Reihe    Schriftenreihe Studien zum Zivilrecht ; Bd. 68
Anmerkung    Zugl.: Münster (Westfalen), Univ., Diss., 2008
ISBN    978-3-8300-4586-1

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Jam/Fragment 191 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-25 17:16:16 KayH
Fragment, Gesichtet, Jam, Kaufmann 2009, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 191, Zeilen: 12-14
Quelle: Kaufmann 2009
Seite(n): 57, Zeilen: 11-13
Ein Weblog, oder auch kurz Blog genannt, ist eine Internetseite, auf der Texte in Form von kurzen Einträgen veröffentlicht werden, die von jedem Internetnutzer gelesen werden können. Ein Weblog, oder auch kurz Blog genannt, stellt eine Internetseite dar, auf der Texte in Form von kurzen Einträgen veröffentlicht werden, die von jedem Internetbenutzer gelesen werden können.
Anmerkungen

Die Übernahme geht auf der Folgeseite weiter; im gesamten Abschnitt findet sich keinerlei Hinweis auf die Quelle.

Sichter
fret.

[2.] Jam/Fragment 192 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-25 17:16:54 KayH
Fragment, Gesichtet, Jam, Kaufmann 2009, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 192, Zeilen: 01-22
Quelle: Kaufmann 2009
Seite(n): 57 ff., Zeilen: 13 ff.
Ein gemeinsames Kennzeichen aller Blogs ist, dass die Beiträge chronologisch angeordnet sind, d.h. nach der Reihenfolge ihrer Erstellung: Neue Blogartikel stehen oben, je weiter Sie in der Liste der Blogartikel nach unten gehen, desto weiter gehen Sie zeitlich zurück. Diese Anordnung hat nichts mit dem Inhalt der Artikel zu tun.27 Um eine leichte Orientierung hinsichtlich der archivierten Beiträge zu gewährleisten, werden diese mit Datum und Uhrzeit versehen.28 Dabei enthalten viele Weblogs Navigationshilfen, wie beispielsweise in Form eines Kalenders, in denen die Einträge nach Tagen, Monaten und Jahren sortiert sind.29 Technisch möglich sind zur Recherchevereinfachung auch weitere Ordnungsfunktionen, wie beispielsweise die Systematisierung nach Schlagworten (Tags).

Von herkömmlichen Homepages30 unterscheiden sich Blogs durch ein äußerst schlichtes Layout, in welchem die Textbeiträge häufig links in einer eigenständigen Textspalte eingebettet sind und rechts in einer schmaleren Textspalte der so genannte Blogroll angezeigt wird, der eine Auflistung jener Weblogs enthält, die der Weblog-Inhaber selbst liest oder empfiehlt und die durch Hyperlinks zu dem jeweiligen Weblog führen.31 Technisch möglich ist ebenso wie bei Homepages das Einbinden von Bildern und Filmen. Weblogs im originären Sinne sind jedoch selten mit derartigen Elementen ausgestattet. Inhaltlich sind der Themenauswahl keine Grenzen gesetzt.32 Die Bandbreite reicht von persönlichen Tagebüchern eines Teenagers über Erfahrungsberichte aus dem alltäglichen Leben bis hin zu anspruchsvollen Internetmagazinen zu politischen und tagesaktuellen Fragestellungen.33


27 Przepiorka, in: Picot/Fischer (Hrsg.), Weblogs professionell, S. 14.

28 Pahl, in: Alphonso/Pahl (Hrsg.), Blogs, S. 309.

29 Zerfaß/Boelter, Weblogs, S. 35.

30 Auch hier deckt sich die Terminologie nicht mit der Technik, da Homepage die Bezeichnung für die Eingangs- oder Startseite ist, Brockhaus, S. 425 unter dem Stichwort "Homepage". Da der Begriff "Homepage" häufig als Synonym für „Webpräsenz“ oder Internetauftritt“ benutzt wird, wird im Folgenden gleichfalls die Bezeichnung „Homepage“ benutzt.

31 Zerfaß/Boelter, Weblogs, S. 35.

32 Przepiorka, in: Picot/Fischer (Hrsg.), Weblogs professionell. S. 14; Pahl in: Aiphonso/Pahl (Hrsg ), S. 309; Flanagan, Communications Law, Vol. 10, No. 4, 2005, 125.

3333 Mayer-Kuckuk, Handelsblan v. 11.4.2004, 21. 33 Mayer-Kuckuk, Handelsblatt v. 11.4.2004, 21.

Die Reihenfolge der Einträge gestaltet sich dabei chronologisch von oben nach unten, so dass der neueste Eintrag an erster Stelle steht und die vorherigen Beiträge automatisch nach unten rücken und anschließend automatisch in ein Archiv verschoben werden.5 Um eine leichte Orientierung hinsichtlich der archivierten Beiträge zu gewährleisten, werden diese mit Datum und Uhrzeit versehen.6 Dabei enthalten viele Weblogs Navigationshilfen, wie beispielsweise in Form eines Kalenders, in denen die Einträge nach Tagen, Monaten und Jahren sortiert sind.7 Technisch möglich sind zur Recherchevereinfachung auch weitere Ordnungsfunktionen,8 wie beispielsweise die Systematisierung nach Schlagworten.

Inhaltlich sind der Themenwahl keine Grenzen gesetzt.9 Die Bandbreite reicht von persönlichen Tagebüchern eines Teenagers über Erfahrungsberichte aus dem alltäglichen Leben bis hin zu anspruchsvollen Internetmagazinen zu politischen und tagesaktuellen Fragestellungen.10

[...]

Von herkömmlichen Homepages35 unterscheiden sich Weblogs durch ein äußerst schlichtes Layout, in welchem die Textbeiträge häufig links in einer eigenständigen Textspalte eingebettet sind und rechts in einer schmaleren Textspalte der so genannte Blogroll angezeigt wird, der eine Auflistung jener Weblogs enthält, die der Weblog-Inhaber selbst liest oder empfiehlt und die durch Hyperlinks zu dem jeweiligen Weblog führen.36 Technisch möglich ist ebenso wie bei Homepages das Einbinden von Bildern und Filmen. Weblogs im originären Sinne sind jedoch selten mit derartigen Elementen ausgestattet.


5 Reißmann: Online-Journalismus, S. 63; Eick: Online-Journalismus, S. 104; Przepiorka: Picot/Fischer, S. 14.

6 Pahl: Alphonso/Pahl, S. 309.

7 Pahl: Alphonso/Pahl, S. 309; Zerfaß/Boelter, S.35.

8 Langenhan/Langenhan, NiP 2003, 74.

9 Przepiorka: Picot/Fischer, S. 14; Pahl, Alphonso/Pahl, S. 309; Flanagan, Communications Law, Vol. 10, No. 4, 2005, 125.

10 Reißmann: Online-Journalismus, S. 63; Mayer-Kuckuk, Handelsblatt v. 21.4.2004, S.21.

[...]

35 Auch hier deckt sich die Terminologie nicht mit der Technik, da Homepage die Bezeichnung für die Eingangs- oder Startseite ist, Brockhaus, S. 425 unter dem Stichwort "Homepage". Da der Begriff "Homepage" häufig als Synonym für „Webpräsenz“ oder Internetauftritt“ benutzt wird, wird im Folgenden gleichfalls die Bezeichnung „Homepage“ benutzt.

36 Zerfaß/Boelter, S. 35.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle; nur wenige (stilistische) Angleichungen.

Sichter
fret

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki