Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Jg/Ringel 2008

< Quelle:Jg

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Johannes Ringel
Titel    Entwicklung eines Früherkennungs- und Kontrollsystems zur Unterstützung einer flexiblen Stadtentwicklungsplanung
Herausgeber    Johannes Ringel
Verlag    BoD – Books on Demand, 2008
Jahr    2008
Anmerkung    Im Literaturverzeichnis ist offenbar auf eine frühere Ausgabe erwähnt: Ringel, Johannes /Korzer, Tanja/Strauß, Christian, Entwicklung eines Frühwarn- und Kontrollsystems zur Unterstützung einer flexiblen Stadtentwicklungsplanung, Lacer 9/2004
ISBN    3837058336, 9783837058338
URL    http://books.google.de/books?id=G8TI2qfya0gC&pg

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Jg/Fragment 363 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 09:31:18 Kybot
Fragment, Gesichtet, Jg, Ringel 2008, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Plagin Hood, Guckar, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 363, Zeilen: 8-19
Quelle: Ringel 2008
Seite(n): 141, Zeilen: 6-16
dd) Organisatorische Ebene

Wer erhebt die Daten und wertet sie aus? Dieses gestaltet sich insofern problematisch, da es sinnvoll ist, diese Aufgabe an einer Stelle, die über querschnittsorientiertes und interdisziplinär ausgebildetes Personal verfügt, z. B. im Stadtplanungsamt, zu konzentrieren. Dieses Amt erlangt damit gegenüber anderen Ämtern eine herausragende Position, ist nicht mehr gleiches unter gleichen. Die anderen Ämter müssen künftig auf Anforderung des vermeintlich höher gestellten Amtes Daten und Informationen bereitstellen. Verwaltungsinterne Reibungsverluste dürften eine kaum vermeidbare Folge sein. Ein Ausweg aus dieser Situation könnte die Einrichtung einer Stabsstelle „Stadtentwicklung und strategisches Controlling" direkt beim Bürgermeister sein. Damit werden die Bedeutung des Stadtumbaus verdeutlicht und Kompetenzstreitigkeiten zwischen den Ämtern vermieden.

Organisatorisch stellt sich die Frage, wer erhebt die Daten und wer wertet sie aus? Diese Zuordnung gestaltet sich insofern problematisch, da es sinnvoll ist, diese Aufgabe an einer Stelle, die über querschnittsorientiertes und interdisziplinär ausgebildetes Personal verfügt, zum Beispiel im Stadtplanungsamt, zu konzentrieren. Dieses Amt erlangt damit gegenüber anderen Ämtern eine herausragende Position, ist nicht mehr gleiches unter gleichen. Die anderen Ämter müssen künftig auf Anforderung des vermeintlich höher gestellten Amtes Daten und Informationen bereitstellen. Verwaltungsinterne Reibungsverluste dürften eine kaum vermeidbare Folge sein. Ein Ausweg aus dieser Situation könnte die Einrichtung einer Stabstelle "Stadtentwicklung und strategisches Controlling" direkt beim Bürgermesiter sein. Damit werden die Bedeutung des Stadtumbaus verdeutlicht und Kompetenzstreitigkeiten zwischen den Ämtern vermieden.
Anmerkungen

Weitgehend wörtliche Übernahme ohne Kennzeichnung eines Zitats. Ein Quellenverweis ist nicht vorhanden. Direkt zur Stelle springen: Link Google Books

Sichter
Guckar

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki