Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Jkr/Altmann Reljic 2003

< Quelle:Jkr

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Franz-Lothar Altmann, Dusšan Reljić
Titel    Zuspitzung im Kosovo im Schatten der Irak-Krise
Zeitschrift    SWP-Aktuell
Datum    März 2003
URL    http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/aktuell/swpaktu_12_03.pdf
Webcite    http://www.webcitation.org/6FS6jW3Ar

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    5


Fragmente der Quelle:
[1.] Jkr/Fragment 278 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-03-28 23:22:15 Guckar
Altmann Reljic 2003, Fragment, Gesichtet, Jkr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 278, Zeilen: 11-16
Quelle: Altmann Reljic 2003
Seite(n): 7, Zeilen: li. Spalte: 44-50; re. Spalte: 1-3
Unabhängig davon sollte in Belgrad und Pristina stets verdeutlicht werden, dass die von allen Beteiligten mit Nachdruck geforderte und von der EU auch angebotene EU-Perspektive nur dann als realisierbar angesehen werden kann, wenn vorher eine politische Lösung des Kosovo-Problems gefunden wurde. Damit dürften einseitige Versuche zur Schaffung vollendeter Tatsachen weitgehend ausgeschlossen sein. Den Beteiligten in Prishtina, Mitrovica und Belgrad muß aber deutlich gesagt werden, daß die von allen Seiten so intensiv geforderte und von der EU auch durchaus angebotene EU-Perspektive nur dann als realistisch angesehen werden kann, wenn vorher eine politische Lösung gefunden wurde. Damit sollen einseitige Versuche zur Schaffung vollendeter Tatsachen ausgeschlossen werden.
Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith), Guckar

[2.] Jkr/Fragment 283 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-03-31 14:22:58 Guckar
Altmann Reljic 2003, Fragment, Gesichtet, Jkr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 283, Zeilen: 13-27
Quelle: Altmann Reljic 2003
Seite(n): 2, Zeilen: li. Spalte: 17-32, 41-46
Während ursprünglich die Erfüllung Steiners Doktrin noch als unveränderbare Voraussetzung für die Aufnahme von Status-Gesprächen für das Kosovo gesehen wurde, ließ der UN-Sondergesandte bei einer Rede in Berlin am 12. November 2002 aufhorchen, als er die Unabhängigkeit des Kosovo ausdrücklich nicht mehr ausschloss. Er hatte in den zurückliegenden Monaten deutlicher als je zuvor eine Richtung für die weitere Politik des Westens im Kosovo festgelegt. So begegnete er den Forderungen der kosovo- albanischen Seite nach Unabhängigkeit mit der Zusage, UNMIK werde bis Ende 2003 alle Befugnisse mit Ausnahme des Minderheitenschutzes, der Sicherheit und der Außenpolitik auf die lokalen Institutionen übertragen haben.

Obwohl in Belgrad solche Erklärungen als Ausdruck der Bereitschaft der Staatengemeinschaft gewertet werden, stillschweigend die Grundlagen für die Unabhängigkeit des Kosovo zu schaffen, sind in jüngster Zeit auch von serbischer Seite Signale vernehmbar, wonach zumindest ein Teil der Verantwortlichen Bewegung in die festgefahrenen Fronten bringen möchten.

[Zeilen 17-32]

Steiner hatte in den letzten Monaten prononcierter als je zuvor eine Richtung für die weitere Politik des Westens im Kosovo festgelegt. So schloß er in seiner Ansprache an der Humboldt-Universität in Berlin am 12. November 2002 die Unabhängigkeit des Kosovo ausdrücklich nicht aus. In späteren Einlassungen begegnete er den immer dringlicher werdenden Forderungen der kosovo-albanischen Seite nach Unabhängigkeit mit dem Versprechen, die UN-Mission werde bis Jahresende alle Befugnisse mit Ausnahme des Minderheitenschutzes, der Sicherheit und der Außenpolitik auf die lokalen Institutionen übertragen.

[Zeilen 41-46]

In Belgrad wurden seine Erklärungen als Ausdruck der Bereitschaft der internationalen Staatengemeinschaft verstanden, allmählich und stillschweigend die Grundlagen für die Unabhängigkeit des Kosovo zu schaffen.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Die nicht übernommenen Halbsätze zu Beginn und am Ende des Fragments gehen nicht in die Zeienzählung ein.

Sichter
(Hindemith), Guckar

[3.] Jkr/Fragment 290 101 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-03-28 23:25:10 Guckar
Altmann Reljic 2003, Fragment, Gesichtet, Jkr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 290, Zeilen: 101-104
Quelle: Altmann Reljic 2003
Seite(n): 2, Zeilen: re. Spalte: 39-48
617 Senator Bob Dole hat sich Ende 2002 sogar als „Ehrenbotschafter des Kosovo in den USA“ zur Verfügung gestellt; der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg und der Vorsitzende des Senatsausschusses für internationale Beziehungen, Joseph Biden, traten bei der albanischen Diaspora in den USA auf. So hat sich der ehemalige Präsidentschaftskandidat Robert Dole Ende 2002 als Ehrenbotschafter des Kosovo in den USA zur Verfügung gestellt; der Bürgermeister von New York, Michael Bloomberg, und der Vorsitzende des Senatsausschusses für internationale Beziehungen, Joseph Biden, traten 2002 bei großangelegten Veranstaltungen der albanischen Lobby (Diaspora) in den USA auf.
Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith), Guckar

[4.] Jkr/Fragment 292 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-03-30 09:12:51 Guckar
Altmann Reljic 2003, Fragment, Gesichtet, Jkr, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 292, Zeilen: 7-13
Quelle: Altmann Reljic 2003
Seite(n): 6, 7, Zeilen: 6: re. Spalte: 28-36, 47-48; 7: 1-4
Sollte die AKSh allerdings Unterstützung von der albanischen Bevölkerung erhalten, die von den mangelnden Erfolgen der etablierten Parteien zunehmend enttäuscht ist, könnte sie die gemäßigten albanischen Politiker in Bedrängnis bringen und zur Radikalisierung verleiten. KFOR und UNMIK sehen sich mit dem Risiko konfrontiert, dass durch ein entschiedeneres Vorgehen gegen die AKSh die ohnehin kritische Haltung der albanischen Bevölkerung in offene Feindschaft Umschlägen könnte. [Seite 6, Zeilen 28-36]

Sollte die neu aufgetretene Untergrundbewegung AKSh ausreichend Unterstützung von der albanischen Bevölkerung erhalten, die von den mangelnden Erfolgen der etablierten Parteien zunehmend enttäuscht ist, könnte sie Rugova und die anderen gemäßigten albanischen Politiker in Bedrängnis bringen und zur Radikalisierung verleiten.

[Seite 6, Zeilen 47-48]

KFOR und UNMIK sehen sich dann mit dem Risiko konfrontiert, daß durch ein entschie-

[Seite 7, Zeilen 1-4]

deneres Vorgehen gegen die AKSH die ohnehin zunehmend ablehnende Haltung der albanischen Bevölkerung in offene Feindschaft umschlägt.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(Hindemith)

[5.] Jkr/Fragment 295 24 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-03-28 23:29:59 Guckar
Altmann Reljic 2003, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Jkr, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 295, Zeilen: 24-34
Quelle: Altmann Reljic 2003
Seite(n): 2, Zeilen: re. Spalte: 17-37
Nicht gerade zur Freude Belgrads werden entsprechende Signale von internationalen Konferenzen in den USA vernommen, bei denen amerikanische Teilnehmer die Unabhängigkeit des Kosovo als bevorstehende Option erörtern. Darüber hinaus haben die Vorsitzenden des Ausschusses für internationale Beziehungen des amerikanischen Repräsentantenhauses, der Demokrat Henry Hyde und der Republikaner Tom Lantos, am 7. Januar 2003 eine gemeinsame Resolution eingebracht, in der den USA empfohlen wird, die Unabhängigkeit zu unterstützen, sobald demokratische Institutionen konsolidiert sind.635 Obwohl eine solche Entschließung keine bindende Wirkung hat, spiegelt sie die Einstellung einer einflussreichen politischen Strömung in den USA wider.

635 Franz-Lothar Altmann, Dusan Reljic: Zuspitzung im Kosovo im Schatten der Irak-Krise, in: SWP-Aktuell 12, März 2003

Mit Schrecken wurden in Belgrad Berichte über neue Konferenzen amerikanischer Denkfabriken zur Kenntnis genommen, bei denen amerikanische Teilnehmer die Unabhängigkeit des Kosovo von als zu bevorzugende Option erörterten. Darüber hinaus haben der jetzige und der frühere Vorsitzende des Ausschusses für internationale Beziehungen des amerikanischen Repräsentantenhauses, der Demokrat Henry Hyde und der Republikaner Tom Lantos, am 7. Januar 2003 eine gemeinsame Resolution eingebracht, in der den USA empfohlen wird, die Unabhängigkeit des Kosovo zu unterstützen, sobald demokratische Institutionen konsolidiert sind. Obwohl eine solche Entschließung keine bindende Wirkung auf die amerikanische Regierungspolitik ausübt, spiegelt sie die Einstellung einer einflußreichen politischen Strömung in den USA wider.
Anmerkungen

Die Quelle ist zwar angegeben, dem Leser wird aber der z.T. wörtliche Charakter der Übernahme nicht klar, und auch nicht derern Umfang. Insbesondere muss der Leser annehmen, dass nach dem Quellenverweis wieder Gedanken des Autors folgen.

Sichter
(Hindemith), Guckar

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki