Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Kr/Erhart und Ravens-Sieberer 2004

< Quelle:Kr

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Michael Erhart und Ulrike Ravens-Sieberer
Titel    Subjektive Indikatoren zur Bewertung des Gesundheitszustandes und der gesundheitsbezogenen

Lebensqualität

Jahr    2004
Anmerkung    Abstract eines Vortrags für den Workshop "Subjektives Wohlbefinden und subjektive Indikatoren: Grundlagen, Daten und Analysen" am 2.-3.12.2004, vgl. Programm unter http://web.archive.org/web/20041210225245/http://www.gesis.org/Veranstaltungen/ZUMA/Workshops/WS_Subjektive%20Indikatoren.htm
URL    http://www.gesis.org/fileadmin/upload/dienstleistung/veranstaltungen_fortbildungen/archiv/soz_ind/WS2004/Abstr_Erhart.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Kr/Fragment 003 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-24 22:25:03 Schumann
Erhart und Ravens-Sieberer 2004, Fragment, Gesichtet, Kr, SMWFragment, Schutzlevel, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 3, Zeilen: 2-8
Quelle: Erhart und Ravens-Sieberer 2004
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 5-12
Wurde die erfolgreiche Therapie einer Erkrankung in den früheren Jahren an Kriterien wie dem Rückgang von Krankheitssymptomen und einer Verlängerung der Lebenszeit beurteilt, so sind in jüngerer Zeit zunehmend Fragen der Lebensqualität in den Vordergrund gerückt. Die damit verbundene Erweiterung des klinisch erfassten Gesundheitszustandes um die subjektive Wahrnehmung, Bewertung und das Wohlbefinden der Betroffenen ermöglicht eine relative Berücksichtigung der allgemeinen Lebenssituation (Radoschewski 2000).

Radoschewski, M.: Gesundheitsbezogene Lebensqualität–Konzepte und Masse [sic]. Entwicklungen und Stand im Überblick. Bundesgesundheitsbl 43, 165 (2000)

Wurde die erfolgreiche Therapie einer Erkrankung in früheren Jahren an Kriterien wie dem Rückgang von Krankheitssymptomen und einer Verlängerung der Lebenszeit beurteilt, so sind in jüngerer Zeit zunehmend Fragen der gesundheitsbezogenen Lebensqualität in den Vordergrund gerückt. Die damit verbundene Erweiterung des klinisch erfassten Gesundheitszustandes um die subjektive Wahrnehmung, Bewertung und das Wohlbefinden der Betroffenen ermöglicht insbesondere bei chronischen Erkrankungen, welche aufgrund verbesserter medizinischer Behandlungen zu keiner Verkürzung der Lebenszeit führen, eine relevante Berücksichtigung der allgemeinen Lebenssituation [Radoschewski, 2000].

Radoschewski, M. (2000). Gesundheitsbezogene Lebensqualität – Konzepte und Maße. Entwicklungen und Stand im Überblick. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 43. 165-189.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki