Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Lh/Traindl 2000

< Quelle:Lh

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     O. Traindl
Titel    Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen
Zeitschrift    Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension
Ausgabe    4 (Sonderheft 3A)
Jahr    2000
Seiten    7-12
URL    http://www.kup.at/kup/pdf/256.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Lh/Fragment 087 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-04-24 14:31:54 Schumann
Fragment, Gesichtet, Lh, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Traindl 2000, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 87, Zeilen: 1-10, 13-17
Quelle: Traindl 2000
Seite(n): 7, 9, Zeilen: 7: li. Sp. 2-8, 14-26; 9: re. Spalte: 16-24
4.4 Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen

Kardiovaskuläre Erkrankungen tragen mit rund 50% zur Gesamtmorbidität und -mortalität bei. Epidemiologische Untersuchungen haben die Bedeutung der Atheroskleroserisikofaktoren eindeutig belegt. Die vorbeugenden Maßnahmen werden in die Primärprävention, die Patienten mit erhöhtem Risiko, aber nicht bekannten atherosklerotischen Gefäßveränderungen betreffen, und die Sekundärprävention, die bei Patienten mit bereits bekannten Gefäßveränderungen bzw. bereits abgelaufener Erkrankung erfolgen, eingeteilt. Bei primärpräventiven Maßnahmen stehen Allgemeinmaßnahmen und Lebensstilmodifikation im Vordergrund. [...] Raucher haben ein 2- bis 4fach erhöhtes koronares Risiko im Vergleich zu Nichtrauchern. Erfolgreiche Raucherentwöhnung reduziert das KHK- und Insultrisiko rasch. Nach ca. 3 Jahren wird jenes Risiko erreicht, das auch vergleichbare lebenslängliche Nichtraucher haben.

Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen

[...]

Kardiovaskuläre Erkrankungen tragen mit rund 50 % zur Gesamtmorbidität und -mortalität bei. Epidemiologische Untersuchungen haben die Bedeutung der Atheroskleroserisikofaktoren eindeutig belegt. [...] Die vorbeugenden Maßnahmen werden in die Primärprävention bei Patienten mit erhöhtem Risiko, aber nicht bekannten atherosklerotischen Gefäßveränderungen, und die Sekundärprävention bei Patienten mit bereits bekannten Gefäßveränderungen bzw. bereits abgelaufener Erkrankung eingeteilt. Bei primärpräventiven Maßnahmen stehen Allgemeinmaßnahmen und Lebensstilmodifikation im Vordergrund.

[Seite 9]

Raucher haben ein 2- bis 4fach erhöhtes koronares Risiko im Vergleich zu Nichtrauchern. Erfolgreiche Raucherentwöhnung reduziert das KHK- und Insultrisiko rasch. Nach ca. 3 Jahren wird jenes Risiko erreicht, das auch vergleichbare lebenslängliche Nichtraucher haben.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki