Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Mb/Dieterle Blank 2004

< Quelle:Mb

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Stefan Dieterle, Petra Blank
Titel    ENUM – Der Brückenschlag zwischen Telefonie und Internet
Sammlung    E-Science und Grid Ad-hocNetze Medienintegration, 18. DFN-Arbeitstagung über Kommunikationsnetze, Düsseldorf
Herausgeber    Jan Von Knop (ed.), Wilhelm Haverkamp (ed.), Eike Jessen (ed.)
Ort    Bonn
Verlag    Köllen Verlag
Jahr    2004
Nummer    55
Seiten    99-118
Reihe    Lecture Notes in Informatics
Anmerkung    Die angegebene URL http://www.denic.de/media/pdf/enum/berichte/dfn.pdf ist nur noch im Internet-Archiv zu finden (unter http://web.archive.org/web/20081122192953/http://www.denic.de/media/pdf/enum/berichte/dfn.pdf). Dieses ist ein ähnlicher Text, aus http://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings55.html
ISBN    3-88579-384-9
URL    http://web.archive.org/web/20081122192953/http://www.denic.de/media/pdf/enum/berichte/dfn.pdf

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    5


Fragmente der Quelle:
[1.] Mb/Fragment 138 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-09 19:02:55 Fret
Dieterle Blank 2004, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 138, Zeilen: 6-11
Quelle: Dieterle Blank 2004
Seite(n): 99, Zeilen: 26-30
In der modernen Kommunikationsgesellschaft verfügt der Mensch mittlerweile über eine Vielzahl von Kommunikationsmöglichkeiten: Telefon, Mobiltelefon, Fax, E-Mail, um nur einige Möglichkeiten zu nennen. Diese Entwicklung geht einher mit einer zunehmenden Anzahl von Kommunikationsadressen, die für die jeweiligen Dienste benötigt werden, was zu einer gewissen Unübersichtlichkeit führt. Der moderne Mensch in der Kommunikationsgesellschaft verfügt mittlerweile über eine Vielzahl an Kommunikationsmöglichkeiten: Telefon, Handy, E-Mail, Fax, Briefpost, um nur einige zu nennen. Diese Liste wird zunehmend um technische Anwendungen mit vielversprechenden Möglichkeiten erweitert. Dies geht einher mit neuen Kommunikationsadressen, die für diese innovativen Dienste benötigt werden.
Anmerkungen

Umgearbeitet, aber noch gut erkennbar. Kein Quellennachweis.

Sichter
fret

[2.] Mb/Fragment 139 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-18 18:50:16 Sotho Tal Ker
BauernOpfer, Dieterle Blank 2004, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
WiseWoman
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 139, Zeilen: 2-6
Quelle: Dieterle_Blank_2004
Seite(n): 101, Zeilen: 6-13, 101-110
ENUM beruht auf dem Protokollstandard RFC 3761 der IETF.482 Der vollständige Titel des Standards lautet: „The E.164 to Uniform Resource Identifier (URI) Dynamic Delegation Discovery System (DDDS) Application

(ENUM)“. Schon allein der Titel beinhaltet den Verweis auf einige weitere wichtige Standards.483


482 Dieterle/Blank, ENUM - Der Brückenschlag zwischen Telefonie und Internet, S. 3, das Paper ist abrufbar unter http://www.denic.de/media/pdf/enum/berichte/dfn.pdf.
483 E. 164 - ITU-T Recommendation E. 164: “The international public telecommunication numbering plan”; URI - RFC 2396: “Uniform Resource Identifiers (URI): Generic Sytax [sic]”; DDDS - RFC 3401 - 3405: “Dynamic Delegation Discovery System (DDDS), Part One - Part Five”; ENUM - RFC 3761.

Einen Ausweg bietet der Protokollstandard RFC 3761 der Internet Engineering Task Force (IETF5). Hierin ist die Abbildung von Telefonnummer auf Internetdomains (telephone number mapping) im Domain Name System (DNS) beschrieben und mit dem Akronym ENUM bezeichnet. Der vollständige Titel des Standards lautet:
“The E.164 to Uniform Resource Identifiers (URI) Dynamic Delegation Discovery System (DDDS) Application (ENUM)”

Hier spielen schon im Titel einige wichtige Standards zusammen6, deren Kenntnis für ein tieferes Verständnis von ENUM erforderlich ist.


5 Die IETF (http://www.ietf.org) ist eine offene, internationale Gemeinschaft von Netzwerkdesignern, professionellen Anwendern und Herstellern, die zur Entwicklung des Internet und dessen reibungslosem Betrieb beitragen.

6 Dieser RFC beinhaltet schon im Titel den Verweis auf sich selbst und sieben weitere Standards. E.164 - ITU-T Recommendation E.164: „The international public telecommunication numbering plan”. URI - RFC 2396, “Uniform Resource Identifiers (URI): Generic Syntax“. DDDS - RFC 3401 – 3405, “Dynamic Delegation Discovery System (DDDS), Part One – Part Five”. ENUM - RFC 3761

Anmerkungen

Die Quelle ist angegeben, aber der Umfang der Übernahme (auch Fußnote 483, allerdings mit Schreibfehler) ist nicht durch die Angabe gedeckt.

Sichter
fret

[3.] Mb/Fragment 140 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-09 19:08:22 Fret
BauernOpfer, Dieterle Blank 2004, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 140, Zeilen: 2-10
Quelle: Dieterle Blank 2004
Seite(n): 105, Zeilen: 16-18
Die Verwaltung der ENUM-Root-Domain ".el64arpa" hat in Absprache mit dem Internet Architecture Board (IAB)485 das Résaux IP Européens Network Coordination Centre (RIPE NCC)486 übernommen (sog. Tier O-Ebene).

RIPE NCC ist eine unabhängige, nicht gewinnorientierte Organisation, deren Mitglieder vorwiegend europäische Betreiber IP-basierter Weitverkehrsnetze, Internet Service Provider und Telekommunikationsuntemehmen sind. Ziel der RIPE NCC ist die Sicherstellung der administrativen und technischen Koordination zum Betrieb eines europäischen IP-Netzwerks. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Vergabe der IPv4- und IPv6-Adressen.487


485 Das IAB (vgl. unter <http://www.iab.org>) berät die IETF und ist für die Definition der Intemetarchitektur verantwortlich.
486 Vgl. unter <http://www.ripe.net>.
487 Dieterle/Blank, ENUM - Der Brückenschlag zwischen Telefonie und Internet, a. a. O., S. 7.

Die Verwaltung der ENUM-Root-Domain .e164.arpa hat in Absprache mit dem Internet Architecture Board (IAB 11) das Réseaux IP Européens Network Coordination Centre (RIPE-NCC12) übernommen (Tier 0).

11 Das IAB (http://www.iab.org/) ist verantwortlich für die Definition einer umfassenden Internetarchitektur. Das IAB unterstützt die IETF durch Beratung.
12 RIPE NCC (http://www.ripe.net/) ist eine unabhängige, nicht gewinnorientierte Organisation. Mitglieder sind vorwiegend europäische Betreiber IP-basierter Weitverkehrsnetze, ISPs und Telekommunikationsunternehmen. Primäres Ziel ist die Sicherstellung der administrativen und technischen Koordination zum Betrieb eines europäischen IP-Netzwerks. Die Hauptaufgabe liegt für RIPE NCC, als einem der vier Regional Internet Registries (RIRs), in der Vergabe der IPv4- und IPv6-Adressen.

Anmerkungen

Hier ist die Quelle noch in Fn.487 nachgewiesen. Die Übernahme geht weiter ohne Quellennachweis und zieht sich auf die nächste Seite fort.

Sichter
fret

[4.] Mb/Fragment 141 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-18 18:00:03 Fret
BauernOpfer, Dieterle Blank 2004, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 141, Zeilen: 1-7
Quelle: Dieterle Blank 2004
Seite(n): 8, Zeilen: 1-3, 5-10
[Bei der RIPE NCC können] Interessierte, die für ihren nationalen Nummernraum einen ENUM-Testbetrieb durchführen möchten, die entsprechende länderspezifische ENUM-Domain eintragen lassen. Die jeweiligen Registries (sog. Tier 1-Ebene) sind auf nationaler Ebene für die Registrierung und Delegation der ENUM-Domains unterhalb ihres jeweiligen Ländercodes zuständig. Von dieser Ebene aus erfolgt dann die Delegation der den Rufnummern und Rufnummerblöcken zugeordneten ENUM-Domains an die Nameserver (sog. Tier 2-Ebene). [Dadurch können Interessenten, die für ihren nationalen Rufnummernraum ENUM-Testinstallationen vornehmen möchten, bei RIPE NCC] als internationaler Registry die entsprechende länderspezifische ENUM-Domain eintragen lassen. [...]

Auf Tier 1-Ebene arbeiten die jeweiligen Registries im Rahmen nationaler Durchführungsregelungen. Sie sind zuständig für die Registrierung und Delegation der ENUM-Domains unterhalb ihres zugehörigen Ländercodes. Von hieraus erfolgt die Delegation der den Rufnummern und Rufnummernblöcke zugeordneten ENUM-Domains an die Nameserver der Tier 2-Ebene.

Anmerkungen

Kleine Umstellungen in der Wortfolge, ansonsten: Übernahme. Kein Quellenhinweis mehr.

Sichter
fret

[5.] Mb/Fragment 141 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-24 08:53:33 Fret
Dieterle Blank 2004, Fragment, Gesichtet, Mb, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02, fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 141, Zeilen: 18-24
Quelle: Dieterle Blank 2004
Seite(n): 108 (9 der Online-Fassung), Zeilen: 12-19 (15-22 der Online-Fassung)
Der Testbetrieb startete am 15. September 2002. Ziel dieses Testbetriebs war es, Dienste und Geräte für die ENUM-Technologie zu entwickeln und auf ihre Praxistauglichkeit zu prüfen. Die Regulierungsbehörde und die DENIC e. G. haben am 15. August 2003 einen Vertrag über die genauere Ausgestaltung des Feldversuchs geschlossen, um dem Testbetrieb eine formale Grundlage zu verleihen und so die Entwicklung von ENUM weiter voranzutreiben.489

489 Der Vertrag ist im Internet abrufbar unter <http://www.denic.de/de/enum/aktuelle _arbeit/vertrag.html>.

Der ENUM-Testbetrieb startete daraufhin am 15. September 2002. Ziel des Testbetriebs ist es, Dienste und Geräte für diese neue Technologie zu entwickeln und auf ihre Praxistauglichkeit zu prüfen. [...] Um die Entwicklung von ENUM in Deutschland weiter voranzutreiben, haben sich die DENIC eG und die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP19) entschlossen, den Feldversuch auf eine formalere Grundlage zu stellen und daher am 15. August 2003 einen gemeinsamen Vertrag über die Ausgestaltung des ENUM-Feldversuchs unterzeichnet [DE-02].

[DE-02] Vertrag zum ENUM Feldversuch zwischen DENIC eG und RegTP, http://www. denic.de/de/enum/aktuelle_arbeit/vertrag.html, August 2003.

Anmerkungen

Quelle wird nicht genannt. Während im ersten Teil der Quelle eng gefolgt wird, wird im zweiten Teil leicht umgestellt.

Sichter
Strafjurist

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki