Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Mcp/Verordnung EU Parlament 2004

< Quelle:Mcp

31.364Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION
Titel    Verordnung (EG) Nr. 725/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Erhöhung der Gefahrenabwehr auf Schiffen und in Hafenanlagen (Text von Bedeutung für den EWR), Amtsblatt Nr. L 129 vom 29/04/2004 S. 0006 - 0091
Datum    31. März 2004
URL    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:32004R0725:DE:HTML
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Mcp/Fragment 193 20 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-25 21:49:18 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), Mcp, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verordnung EU Parlament 2004, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 193, Zeilen: 20-27
Quelle: Verordnung EU Parlament 2004
Seite(n): 1 (Internetdokument), Zeilen: -
Ziel der Verordnung ist es, gemeinschaftliche Maßnahmen zur Verbesserung der Gefahrenabwehr auf Schiffen, die im internationalen Handel eingesetzt werden, sowie in den zugehörigen Hafenanlagen durchzuführen. Damit soll terroristischen Bedrohungen begegnet werden. Die Verordnung soll außerdem als Grundlage dienen für die harmonisierte Auslegung und Umsetzung sowie die gemeinschaftliche Kontrolle der besonderen Maßnahmen zur Erhöhung der Gefahrenabwehr in der Schifffahrt, die von der Diplomatischen Konferenz der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) im Jahr 2002 zur Änderung des [Übereinkommens von 1974 zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS-Übereinkommen) sowie zur Einführung des Internationalen Codes für die Gefahrenabwehr auf Schiffen und in Hafenanlagen (ISPS- Code) angenommen wurden.[767]]

[767] siehe dazu auch Graf Vitzthum, Schiffssicherheit- Die EG als potentieller Durchsetzungsdegen der IMO, S. 163

(1)Hauptziel dieser Verordnung ist die Einführung und Umsetzung gemeinschaftlicher Maßnahmen zur Erhöhung der Gefahrenabwehr auf Schiffen im internationalen Seehandel und im nationalen Verkehr sowie zur Erhöhung der Gefahrenabwehr in den ihnen dienenden Hafenanlagen angesichts der Bedrohung durch vorsätzliche rechtswidrige Handlungen.

(2) Die Verordnung dient außerdem als Grundlage für die harmonisierte Auslegung und Umsetzung sowie die gemeinschaftliche Kontrolle der besonderen Maßnahmen zur Erhöhung der Gefahrenabwehr in der Schifffahrt, die von der Diplomatischen Konferenz der IMO am 12. Dezember 2002 zur Änderung des Übereinkommens von 1974 zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS-Übereinkommen) sowie zur Einführung des Internationalen Codes für die Gefahrenabwehr auf Schiffen und in Hafenanlagen (ISPS-Code) angenommen wurden.

Anmerkungen

Zuvor wird die Quelle in einer Fußnote gennant, welche jedoch klar im Bezug zum vorangehenden Satz (hier nicht dargestellt) steht. Die nachstehende Fußnote [767] ("siehe dazu auch Graf Vitzthum....") ist nicht die Quelle. Man beachte die Sinnveränderungen: "terroristische Bedrohungen" statt "Bedrohung durch vorsätzliche rechtswidrige Handlungen".

Sichter

[2.] Mcp/Fragment 194 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-25 21:52:01 Plagin Hood
Fragment, Gesichtet (BC), Mcp, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verordnung EU Parlament 2004, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Plagin Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 194, Zeilen: 01-04
Quelle: Verordnung EU Parlament 2004
Seite(n): 1 (Internetdokument), Zeilen: -
[Die Verordnung soll außerdem als Grundlage dienen für die harmonisierte Auslegung und Umsetzung sowie die gemeinschaftliche Kontrolle der besonderen Maßnahmen zur Erhöhung der Gefahrenabwehr in der Schifffahrt, die von der Diplomatischen Konferenz der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) im Jahr 2002 zur Änderung des] Übereinkommens von 1974 zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS-Übereinkommen) sowie zur Einführung des Internationalen Codes für die Gefahrenabwehr auf Schiffen und in Hafenanlagen (ISPS- Code) angenommen wurden. [767]

[767] siehe dazu auch Graf Vitzthum, Schiffssicherheit- Die EG als potentieller Durchsetzungsdegen der IMO, S. 163

[(2) Die Verordnung dient außerdem als Grundlage für die harmonisierte Auslegung und Umsetzung sowie die gemeinschaftliche Kontrolle der besonderen Maßnahmen zur Erhöhung der Gefahrenabwehr in der Schifffahrt, die von der Diplomatischen Konferenz der IMO am 12. Dezember 2002 zur Änderung des] Übereinkommens von 1974 zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS-Übereinkommen) sowie zur Einführung des Internationalen Codes für die Gefahrenabwehr auf Schiffen und in Hafenanlagen (ISPS-Code) angenommen wurden.
Anmerkungen

Fortgesetzt von S. 193. Zuvor (S. 193) wird die Quelle in einer Fußnote gennant, welche jedoch klar im Bezug zu einem vorangehenden Textabschnitt (hier nicht dargestellt) steht. Die nachstehende Fußnote [767] ("siehe dazu auch Graf Vitzthum....") ist nicht die Quelle.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki