Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Mhe/Attias-Donfut 1998

< Quelle:Mhe

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Claudine Attias-Donfut
Titel    Generationenverhältnis und sozialer Wandel
Sammlung    Wertewandel in Deutschland und Frankreich - Nationale Unterschiede und europäische Gemeinsamkeiten
Herausgeber    Renate Köcher / Joachim Schild
Ort    Opladen
Verlag    Leske + Budrich
Jahr    1998

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Mhe/Fragment 176 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-06-27 09:53:33 SleepyHollow02
Attias-Donfut 1998, Fragment, KeineWertung, Mhe, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 176, Zeilen: 18-23
Quelle: Attias-Donfut 1998
Seite(n): 175, Zeilen: 10 ff.
Claudine Attias Donfut (1998, S.175)) schrieb in diesem Zusammenhang dazu: „Das familiale Generationenverhältnis ist ein Schmelztiegel für diverse Einflüsse, in dem sich überlieferte oder erlebte Geschichte der verschiedenen Generationen durchdringen. Es spiegelt in vielerlei Hinsicht die in der Gesellschaft gültigen Normen und Werte wider. Unsere Hypothese lautet, daß es sich hierbei in gewisser Weise um die Vektoren der Veränderungen handelt, die die Gesamtgesellschaft erfassen. Die Familie ist Vermittler, Auffangbecken und Verbreiter des sozialen Wandels“. Das familiale Generationenverhältnis ist ein Schmelztiegel für diverse Einflüsse, in dem sich die überlieferte oder erlebte Geschichte der verschiedenen Generationen gegenseitig durchdringen. Es spiegelt in vielerlei Hinsicht die in der Gesellschaft gültigen Normen und Werte wider. Unsere Hypothese lautet, daß es sich hierbei in gewisser Weise um die Vektoren der Veränderungen handelt, die die Gesamtgesellschaft erfassen. Die Familie ist Vermittler, Auffangbecken und Verbreiter des sozialen Wandels.
Anmerkungen

Beinahe wörtliches Zitat.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki