Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Mhe/Bertram 1994

< Quelle:Mhe

31.358Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Hans Bertram
Titel    Wertwandel und Werttradierung
Sammlung    Eigeninteresse oder Solidarität. Beziehungen in modernen Mehrgenerationenfamilien
Herausgeber    Walter Bien
Ort    Opladen
Verlag    Leske + Budrich
Jahr    1994
Seiten    113-135
Reihe    Deutsches Jugendinstitut: Familien-Survey, Band 3

Literaturverz.   

ja (mit falscher Seitenzahl)
Fußnoten    nein
Fragmente    3


Fragmente der Quelle:
[1.] Mhe/Fragment 086 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-11-28 21:17:27 Schumann
Bertram 1994, Fragment, KeineWertung, Mhe, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
213.164.244.245
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 86, Zeilen: 23-25
Quelle: Bertram 1994
Seite(n): 121, Zeilen: 7-9
Trotz der generellen Übereinstimmung gibt es einige Verschiebungen, die deutlich machen, daß sich einzelne Items in der Bedeutung zwischen den Altersgruppen geändert haben. Trotz dieser Übereinstimmung gibt es hierbei einige Verschiebungen, was deutlich macht, daß sich einzelne Items in ihrer Bedeutung zwischen den Generationen geändert haben.
Anmerkungen

Während Bertram (1994) an dieser Stelle eine aus einer Mehrgenerationenerhebung im Rahmen des Familiensurveys des Deutschen Jugendinstituts (siehe Bertram, S. 118 u. Literaturverzeichnis S. 268) gewonnene Erkenntnis formuliert, kommt die Verf.in zu einer weitgehend wörtlich übereinstimmenden Einschätzung, die sich neben den Familiensurveys West und Ost auch noch auf eine 1993 durchgeführte ergänzende Befragung im Rahmen des "Projektes 'Lebensführung älterer Menschen'" bezieht (siehe S. 76 f.).

Sichter
(213.164.244.245)

[2.] Mhe/Fragment 088 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-11-28 21:58:13 Schumann
Bertram 1994, Fragment, Gesichtet, Mhe, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
88.157.149.250
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 88, Zeilen: 1-4
Quelle: Bertram 1994
Seite(n): 124, Zeilen: 1 ff.
[ [Seite 87:] Um der Frage nach der Veränderung der Einstellungsstruktur zwischen den Altersgruppen weiter nachzugehen, habe ich mir die Mittelwerte der Items, die die Faktoren „Pflicht und Leistung“, „Selbständigkeit“ und „Kooperativer Individualismus“ bilden, angesehen.]

Bei dem Faktor „Erziehung zu Pflicht und Leistung“ werden die drei Items Pflicht, Gehorsam und Fleiß bei der Altersgruppe der 1917-26 Geborenen nicht nur am höchsten eingestuft, sondern diese Altersgruppe ist in ihrem Urteil relativ homogen, d.h. hier findet sich die geringste Streuung.

[Um der Veränderung der Struktur der Einstellungsdimensionen zwischen den Generationen weiter nachzugehen, wurden die Mittelwerte und Streuungen der drei wichtigsten Items, die jeweils in die Faktoren eingehen, zwischen den Generationen verglichen (vgl. Schaubild 1).

[Schaubild mit den Faktoren "Pflicht und Leistung", "Kooperativer Individualismus" und "Utilitaristischer Individualismus"]]

Beim Faktor “Pflicht und Leistung” sieht man, daß die drei wichtigsten Items, nämlich Fleiß, Pflicht und Gehorsam, bei der Großelterngeneration nicht nur insgesamt am höchsten eingestuft werden, sondern in dieser Generation auch die Urteile am homogensten sind, weil die Streuungen dieser Items hier viel kleiner sind als bei der Elterngeneration, um bei der jüngsten Generation noch etwas stärker zu variieren.

Anmerkungen

Während Bertram (1994) hier eine aus einer Mehrgenerationenerhebung im Rahmen des Familiensurveys des Deutschen Jugendinstituts (siehe Bertram, S. 118 u. Literaturverzeichnis S. 268) gewonnene Erkenntnis formuliert, kommt die Verf.in zu einer ähnlichen Einschätzung, die sich neben den Familiensurveys West und Ost auch noch auf eine 1993 durchgeführte ergänzende Befragung im Rahmen des "Projektes 'Lebensführung älterer Menschen'" bezieht (siehe S. 76 f.).

Eine eigene interpretatorische Leistung, die sich von derjenigen Bertrams substanziell unterschiede, ist bei der Verf.in an dieser Stelle jedoch nicht zu erkennen.

Man beachte insbesondere auch, dass die Aussage der Verf.in, bei der Gruppe der 1917-26 Geborenen sei die "geringste Streuung" bzgl. der drei Items festzustellen, fragwürdig ist:

a) Die Werte für "Pflichtbewußtsein", "Gehorsam" und "Fleiß" bei den 1917-26 Geborenen auf S. 192 oben (0,63 / 0,82 / 0,73) streuen deutlich mehr als diejenigen der Geburtsjahrgänge 1957-66 in der DDR auf S. 194 oben (-0,76 / -0,72 / -0,68).
Im ersten Fall beträgt die Standardabweichung 0,095, im zweiten 0,04.

b) Die Werte für "Pflichtbewußtsein", "Gehorsam" und "Fleiß" bei den 1917-26 Geborenen auf S. 192 oben (0,63 / 0,82 / 0,73) streuen etwas mehr als diejenigen der Geburtsjahrgänge 1937-46 in der BRD auf S. 193 oben (0,63 / 0,80 / 0,72).
Im ersten Fall beträgt die Standardabweichung 0,095, im zweiten 0,085.

Die abgewandelt übernommene Aussage ist im veränderten Kontext also in zweierlei Hinsicht unzutreffend.

(Die Textparallelen treten farblich noch deutlicher hervor, wenn man den Inhalt beider Fragmente mit der VroniPlag-Textvergleichsfunktion betrachtet und dabei die minimale Fundstellenlänge auf 2 reduziert.)

Sichter
(88.157.149.250) Schumann

[3.] Mhe/Fragment 102 29 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-01 16:11:13 Schumann
Bertram 1994, Fragment, Gesichtet, Mhe, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 102, Zeilen: 29-32
Quelle: Bertram 1994
Seite(n): 126, Zeilen: 12 ff.
Bis zu diesem Punkt der Untersuchung kann man davon ausgehen, daß in unserer Gesellschaft eine Veränderung der Werte stattgefunden hat, die sich in einer verringerten Akzeptanz von Pflicht- und Leistungsorientierungen sowie einer Zunahme individualistischer Werte äußert. Bis zu diesem Punkt kann man aufgrund der bisherigen Analyse davon ausgehen, daß in unserer Gesellschaft ein Wertwandel stattgefunden hat, der sich in einer geringeren Akzeptanz von Pflicht und Leistung, aber auch einer Zunahme individueller Orientierungen, wie sie im Postmaterialismus gemessen werden, niederschlägt.
Anmerkungen

Trotz der Kürze des Fragments unter "Verschleierung" kategorisiert, da der Inhalt nicht trivial ist und es sich um eine Art Zwischenfazit handelt; die Quelle ist lediglich im Literaturverzeichnis erwähnt.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki