Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Mra/Rohe 2000

< Quelle:Mra

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Mathias Rohe
Titel    Rechtliche Perspektiven eines islamischen Religionsunterrichts in Deutschland
Zeitschrift    ZRP
Jahr    2000
Seiten    207 ff.

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Mra/Fragment 275 10 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-05-14 13:52:50 Schumann
Fragment, Gesichtet, Mra, Rohe 2000, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 275, Zeilen: 10-13
Quelle: Rohe 2000
Seite(n): 211, Zeilen: online
Dies darf aber nicht darüber hinweg täuschen, dass wir es in diesem Fall auch gleichzeitig mit einem Souveränitätsproblem zu tun haben. Die türkische Regierung erhebt auch durch ihre Repräsentanten in Deutschland bisweilen einen deutlichen Anspruch auf Mitsprache in Angelegenheiten der türkischen Bevölkerungsgruppe in Deutschland. Dies alles darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir es auch mit einem Souveränitätsproblem zu tun haben. Die türkische Regierung erhebt auch durch ihre Repräsentanten in Deutschland bisweilen recht unverhohlen Anspruch auf Mitsprache in Angelegenheiten der türkischen Bevölkerungsgruppe in Deutschland.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

[2.] Mra/Fragment 320 32 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-05-11 07:20:49 Klgn
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Mra, Rohe 2000, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 320, Zeilen: 32-36
Quelle: Rohe 2000
Seite(n): 208, Zeilen: online
Die Rolle des Staates beschränkt sich also auf die Bereitstellung äußerer Rahmenbedingungen. Religiös-weltanschauliche Neutralität bedeutet aber keineswegs die Entfernung des Religiösen aus Öffentlichkeit und Schule, sondern gerade Schaffen von Raum für die aktive Betätigung der Glaubensüberzeugung. Andererseits verbietet es die verfassungsrechtlich verankerte religiös-weltanschauliche Neutralität des Staates, etwa den Inhalt eines Islamcurriculums festzulegen; die Rolle des Staates beschränkt sich auf eine „weltliche Intendanturfunktion”21, also die Bereitstellung äußerer Rahmenbedingungen für den Religionsunterricht. Religiös-weltanschauliche Neutralität bedeutet aber keineswegs die Entfernung des Religiösen aus Öffentlichkeit und Schule, sondern gerade Schaffen von Raum für die aktive Betätigung der Glaubensüberzeugung22.

21 Heckel, JZ 1999, 741 (744).

22 BVerfGE 41, 29 (49) = NJW 1976, 947; Heckel JZ 1999, 741 (744).

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki