Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Pf/EZB 2003

< Quelle:Pf

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Europäische Zentralbank
Titel    Monatsbericht Juni 2003
Datum    Juni 2003
URL    https://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Veroeffentlichungen/EZB_Monatsberichte/2003/2003_06_ezb_mb_text.pdf?__blob=publicationFile

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Pf/Fragment 113 03 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-07-18 20:43:19 Schumann
BauernOpfer, EZB 2003, Fragment, Gesichtet, Pf, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 113, Zeilen: 3-6, 12-17
Quelle: EZB 2003
Seite(n): 87, 96, Zeilen: 87: l.Sp.: 9 ff.; 96: r.Sp.: 17 ff.
Die Hauptelemente der Strategie bilden die quantitative Definition von Preisstabilität und das der Gesamtbeurteilung der Risiken für die Preisstabilität zugrunde liegende Zwei- Säulen-Konzept.455

[...]

[...] Ein wichtiges Argument für die Einführung dieses Konzepts hängt mit den unterschiedlichen Zeithorizonten bei der Analyse der Preisentwicklung zusammen, denn der Inflationsprozess kann grob in zwei Komponenten zerlegt werden. Die eine Komponente hängt mit der Wechselwirkung von Angebot- und Nachfragefaktoren über kürzere Zeithorizonte und die andere mit länger anhaltenden, dauerhaften Entwicklungen zusammen.456


455 EUROPÄISCHE ZENTRALBANK, Ergebnis der von der EZB durchgeführten Überprüfung ihrer geldpolitischen Strategie, in: Monatsbericht Juni 2003, Frankfurt am Main, 2003, S. 87.

456 EUROPÄISCHE ZENTRALBANK, Ergebnis der von der EZB durchgeführten Überprüfung ihrer geldpolitischen Strategie, in: Monatsbericht Juni 2003, Frankfurt am Main, 2003, S. 96

Das Ergebnis der Überprüfung bestätigte die ursprünglich 1998 bekannt gegebenen Hauptelemente der Strategie, nämlich die quantitative Definition von Preisstabilität und das der Gesamtbeurteilung der Risiken für die Preisstabilität zugrunde liegende Zwei-Säulen-Konzept.3

[Seite 96]

Ein wichtiges Argument für die Einführung des Zwei-Säulen-Konzepts hängt mit den unterschiedlichen Zeithorizonten bei der Analyse der Preisentwicklung zusammen. Der Inflationsprozess kann grob in zwei Komponenten zerlegt werden: Die eine Komponente hängt mit der Wechselwirkung von Nachfrage- und Angebotsfaktoren über kürzere Zeithorizonte zusammen und die andere mit länger anhaltenden, dauerhaften Entwicklungen (siehe Kasten 2).


3 [...]

Anmerkungen

Die Quelle ist in beiden Fn. genannt. Der großteils wörtliche Charakter der Übernahme bleibt indes unausgewiesen.

Sichter
(SleepyHollow02) Schumann

[2.] Pf/Fragment 115 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2016-09-29 13:59:55 SleepyHollow02
EZB 2003, Fragment, KeineWertung, Pf, SMWFragment, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 115, Zeilen: 16-21
Quelle: EZB 2003
Seite(n): 97, Zeilen: l.Sp.: 33 ff.
Zu den wirtschaftlichen und finanziellen Variablen, die bei dieser Analyse betrachtet werden, gehören beispielsweise die Entwicklung der gesamtwirtschaftlichen Produktion, die Gesamtnachfrage und ihre Komponenten, die Arbeitsmarktbedingungen, eine breite Palette von Preis- und Kostenindikatoren, die Finanzpolitik sowie die Entwicklungen in der Weltwirtschaft und die Zahlungsbilanz für das Euro-Währungsgebiet. Zu den wirtschaftlichen und finanziellen Variablen, die bei dieser Analyse betrachtet werden, gehören beispielsweise die Entwicklung der Produktion insgesamt, die Gesamtnachfrage und ihre Komponenten, die Fiskalpolitik, die Bildung und die Kosten von Kapital, Arbeitsmarktbedingungen, eine breite Palette von Preis- und Kostenindikatoren, die Wechselkursentwicklung, die Entwicklungen in der Weltwirtschaft und der Zahlungsbilanz für das Eurogebiet, die Finanzmärkte und die nach Sektoren gegliederten Bilanzpositionen im Eurogebiet.
Anmerkungen

Am Ende des Absatzes ist in Fn. 461 eine Publikation der EZB als Quelle genannt.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki