Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Pk/Schänzer 2005

< Quelle:Pk

31.383Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Schänzer
Titel    Doping im Sport
Jahr    2005
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Pk/Fragment 006 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-11-10 08:56:35 Guckar
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Pk, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Schänzer 2005

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 6, Zeilen: 16-32
Quelle: Schänzer 2005
Seite(n): 3, Zeilen: 13-32
Doping ist demnach das Auftreten mindestens eines Verstoßes gegen die folgenden Antidopingregeln:

1. „Die Anwesenheit einer verbotenen Substanz, deren Metaboliten oder eines Markers in einer dem Athleten entnommenen Probe (z. B. Urinprobe des Athleten).

2. Die Anwendung bzw. der Versuch der Anwendung einer verbotenen Substanz oder einer verbotenen Methode.

3. Die Verweigerung oder Nichterfüllung (ohne ausreichende Begründung) der Abgabe einer Probe nach Aufforderung zur Dopingkontrolle entsprechend der Autorisierung durch die Anti-Doping-Regeln.

4. Die Verhinderung der Verfügbarkeit bei Kontrollen außerhalb des Wettkampfes einschließlich des Unterlassens der Aufenthaltsmeldepflicht.

5. Der Betrug oder der Versuch eines Betruges bei der Dopingkontrolle.

6. Der Besitz von verbotenen Substanzen oder verbotenen Methoden.

7. Die Weitergabe jeglicher verbotenen Substanz oder verbotenen Methoden.

8. Die Anstiftung, Mitbeteiligung, Unterstützung oder Ermutigung zur Anwendung oder zum Versuch einer Anwendung einer verbotenen Substanz oder verbotenen Methode oder jegliche Art der Beteiligung an einem Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln“ (NADA, 2006, S. 10).

Die folgenden Artikel stellen Verstöße gegen die Anti-Doping-Regeln:

2.1 Die Anwesenheit einer verbotenen Substanz, deren Metaboliten oder eines Markers in einer dem Athleten entnommenen Probe (z.B.Urinprobe des Athleten)

2.2 Die Anwendung bzw. der Versuch der Anwendung einer verbotenen Substanz oder einer verbotenen Methode

2.3 Verweigerung oder Nichterfüllung (ohne ausreichende Begründung) der Abgabe einer Probe nach Aufforderung zur Dopingkontrolle entsprechend der Authorisierung durch die Anti-Doping-Regeln

2.4 Verhinderung der Verfügbarkeit bei Kontrollen außerhalb des Wettkampfes einschließlich des Unterlassens der Aufenthaltsmeldepflicht

2.5 Betrug oder der Versuch eines Betruges bei der Dopingkontrolle

2.6 Besitz von verbotenen Substanzen oder verbotenen Methoden

2.7 Weitergabe jeglicher verbotenen Substanz oder verbotenen Methode

2.8 Anstiftung, Mitbeteiligung, Unterstützung oder Ermutigung zur Anwendung oder zum Versuch einer Anwendung einer verbotenen Substanz oder verbotenen Methode oder jegliche Art der Beteiligung an einem Verstoß gegen die Anti-Doping Regeln

Anmerkungen

Das sind, anders als die Pseudoquellenangabe glauben machen möchte, nicht die Formulierungen der NADA - weder in der Version von 2004 noch in der Version von 2006 - auch nicht in Ausschnitten. Vielmehr stimmt die Passage 1:1 mit den paraphrasierenden und zusammenfassenden Formulierungen des Skripts Schänzer 2005: "Doping im Sport" überein (dort mit Hinweis auf die NADA-Bestimmungen von 2004).

Der einleitende Satz wurde nicht mitgezählt.

Für den NADA-code 2006, siehe hier

Sichter
Hindemith, Guckar

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki