Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Psc/Neue Zürcher Zeitung 2008

< Quelle:Psc

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Christian Speicher (?)
Titel    Ein zweiter Frühling für solarthermische Kraftwerke
Zeitschrift    Neue Zürcher Zeitung
Ort    Zürich
Datum    9. Januar 2008
URL    http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/ein-zweiter-fruehling-fuer-solarthermische-kraftwerke-1.647664

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    5


Fragmente der Quelle:
[1.] Psc/Fragment 164 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-18 22:02:16 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, KeineWertung, Neue Zürcher Zeitung 2008, Psc, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 164, Zeilen: 7-9
Quelle: Neue Zürcher Zeitung 2008
Seite(n): -, Zeilen: -
Einen ähnlichen Plan, übertragen auf die amerikanischen Verhältnisse, haben Wissenschafter kürzlich in der Zeitschrift »Scientific American« vorgestellt599.

599 Speicher, Neue Züricher [sic!] Zeitung v. 09.01.2008.

Einen ähnlichen Plan, übertragen auf die amerikanischen Verhältnisse, haben Wissenschafter kürzlich in der Zeitschrift «Scientific American» vorgestellt.
Anmerkungen

Obwohl nicht als Zitat gekennzeichnet, wird hier die Quelle für den letzten Satz eines Absatzes angegeben, der am angegebenen Ort identisch zu finden ist. Dass nach einem Einschub durch Psc dann auf dieser und der folgenden Seite weitere große Teile der Quelle wortwörtlich erscheinen werden, muss sich der Leser selbst erschließen. Am Ende wird dann wieder ein (korrekter) Verweis stehen. Nichts ist zwischen diesen beiden Quellenverweisen als Zitat gekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[2.] Psc/Fragment 164 24 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-18 22:02:27 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, Neue Zürcher Zeitung 2008, Psc, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 164, Zeilen: 24-30
Quelle: Neue Zürcher Zeitung 2008
Seite(n): -, Zeilen: -
Die Idee, Solarenergie aus den Wüstenregionen nach Europa zu exportieren, ist nicht ganz neu. Schon früher wurde überlegt, in den Wüsten Wasserstoff zu produzieren und diesen in Europa in Strom umzuwandeln605. Das Desertec-Konzept greift hingegen moderne Verfahren der Stromübertragung auf. Um die Verluste gering zu halten, müsste parallel zu den bereits existierenden Netzen ein auf Gleichstrom basierendes Hochspannungsnetz (sog. HGÜ-Supergrid606) gebaut werden, das sich vom Norden Europas bis in die Wüstenregionen südlich des Mittelmeers erstreckt.

605Hierzu ausführlich DLR, Trans-CSP, 11; BMU, Clean energy for sustainable development, 13.

606 Hierzu ausführlich unten Kapitel 3:G.III. 1.

Die Idee, Solarenergie aus den Wüstenregionen nach Europa zu exportieren, ist nicht ganz neu. Schon früher wurde überlegt, in den Wüsten Wasserstoff zu produzieren und diesen in Europa in Strom umzuwandeln. Das Desertec-Konzept greift hingegen moderne Verfahren der Stromübertragung auf. Um die Verluste gering zu halten, müsste parallel zu den bereits existierenden Netzen ein auf Gleichstrom basierendes Hochspannungsnetz gebaut werden, das sich vom Norden Europas bis in die Wüstenregionen südlich des Mittelmeers erstreckt.
Anmerkungen

Wörtliche Übereinstimmung ohne Quellenangabe. Nichts ist als Zitat gekennzeichnet. Die eingefügten Fußnoten haben verschleiernde Wirkung.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[3.] Psc/Fragment 165 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-18 22:02:41 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, Neue Zürcher Zeitung 2008, Psc, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 165, Zeilen: 1-18
Quelle: Neue Zürcher Zeitung 2008
Seite(n): -, Zeilen: -
Durch dieses Netz würde nicht nur Solarstrom vom Süden in den Norden fließen. Auch der Strom, der im Norden Europas mittels Wind- und Wasserkraft erzeugt wird, ließe sich einfacher in die verbrauchsintensiven Regionen Europas befördern.

Das Desertec-Konzept basiert auf drei umfangreichen Studien, die in den vergangenen Jahren unter Federführung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt im Auftrag des BMU erstellt worden sind607. Demnach wäre es möglich, den Stromverbrauch in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten bis zum Jahr 2050 zu 80 % aus erneuerbaren Energien zu decken608. Der Energiemix in der Stromerzeugung wird dabei von Region zu Region stark variieren. So kommt im Süden neben den solarthermischen Kraftwerken vor allem die Windenergie zum Zuge. In Zentraleuropa dominieren hingegen Windenergie, Wasserkraft und Biomasse. Zusätzlich müsste Europa etwa 700 TWh Strom pro Jahr aus den solarthermischen Wüstenkraftwerken beziehen. Das entspräche etwa 15 % des für das Jahr 2050 prognostizierten europäischen Strombedarfs609.

Den solarthermischen Kraftwerken kommt im Desertec-Konzept eine vielfältige Bedeutung zu. Zum einen müssen sie die Grundversorgung in Nordafrika und dem Nahen Osten sicherstellen.


607 DLR, Med-CSP; dies, Trans-CSP; dies, Aqua-CSP.

608 Hierzu ausführlich dies., Trans-CSP, 11; BMU, Clean energy for sustainable development, 73.

609 DLR, Trans-CSP, 2, 87.

Durch dieses Netz würde nicht nur Solarstrom vom Süden in den Norden fliessen. Auch der Strom, der im Norden Europas mittels Wind- und Wasserkraft erzeugt wird, liesse sich einfacher dorthin befördern, wo er gebraucht wird. [...]

Das Desertec-Konzept basiert auf drei umfangreichen Studien, die in den vergangenen Jahren unter Federführung des DLR erstellt worden sind. Demnach wäre es möglich, den Stromverbrauch in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten bis zum Jahr 2050 zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien zu decken. [...] Der Energiemix wird von Region zu Region stark variieren. So kommt im Süden neben den solarthermischen Kraftwerken vor allem die Windenergie zum Zuge. In Europa dominieren hingegen die Windenergie, die Wasserkraft und die Biomasse. Zusätzlich müsste Europa etwa 700 Terawattstunden Strom pro Jahr aus den solarthermischen Wüstenkraftwerken beziehen. Das entspräche etwa 15 Prozent des für das Jahr 2050 prognostizierten europäischen Strombedarfs.

Den solarthermischen Kraftwerken kommt im Desertec-Konzept eine doppelte Bedeutung zu. Zum einen müssen sie die Grundversorgung in Nordafrika und dem Nahen Osten sicherstellen.

Anmerkungen

Setzt die Übernahme der vorangegangenen Seite nach einem kurzen Einschub durch Psc nahtlos fort. Weiterhin wird nichts als Zitat gekennzeichnet, die eigentliche Quelle bleibt immer noch ungenannt.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[4.] Psc/Fragment 165 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-18 22:02:53 WiseWoman
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Neue Zürcher Zeitung 2008, Psc, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 165, Zeilen: 21-28
Quelle: Neue Zürcher Zeitung 2008
Seite(n): -, Zeilen: -
Schließlich sollen sie genug Reserven bereithalten, damit in Europa jederzeit die benötigte Leistung zur Verfügung gestellt werden kann. Damit übernähmen diese Kraftwerke - zusammen mit der Wasserkraft und der Biomasse - mehr und mehr die Aufgabe der Mittellastsicherung, die heute von gasbefeuerten Kraftwerken wahrgenommen wird. Zwar wird man laut dem Desertec-Konzept auch im Jahr 2050 nicht ganz auf fossile Brennstoffe verzichten können. Diese würden aber nur noch eingesetzt, um die Stromversorgung auch in Extremfällen sicherzustellen. Die Kernenergie würde hingegen gar nicht mehr benötigt611.

611 Speicher, Neue Züricher [sic!] Zeitung v. 09.01.2008.

Zum anderen sollen sie genug Reserven bereithalten, damit in Europa jederzeit die benötigte Leistung zur Verfügung gestellt werden kann. Damit übernähmen diese Kraftwerke – zusammen mit der Wasserkraft und der Biomasse – mehr und mehr jene Aufgabe, die heute von gasbefeuerten Kraftwerken wahrgenommen wird. Zwar wird man laut dem Desertec-Konzept auch im Jahr 2050 nicht ganz auf fossile Brennstoffe verzichten können. Diese würden aber nur noch eingesetzt, um die Stromversorgung auch in Extremfällen sicherzustellen. Die Kernenergie würde hingegen gar nicht mehr benötigt.
Anmerkungen

Nach fast einer Textseite weitgehend wortwörtlicher aber stets ungekennzeichneter Übernahme, erfolgt der nicht ganz fehlerfreie (abschließende) Hinweis auf die eigentliche Quelle.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[5.] Psc/Fragment 166 28 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-18 22:03:05 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, KeineWertung, Neue Zürcher Zeitung 2008, Psc, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 166, Zeilen: 28-30
Quelle: Neue Zürcher Zeitung 2008
Seite(n): -, Zeilen: -
ABB hat erst kürzlich den Auftrag erhalten, in China eine 2000 Kilometer lange Gleichstrom-Übertragungsleitung mit einer Kapazität von 6400 MW zu bauen615.

615 Speicher, Neue Züricher Zeitung v. 09.01.2008.

So hat ABB erst kürzlich den Auftrag erhalten, in China eine 2000 Kilometer lange Gleichstrom-Übertragungsleitung mit einer Kapazität von 6400 Megawatt zu bauen.
Anmerkungen

Nachklapp - der Vollständigkeit halber aufgeführt. Quellenangabe vorhanden, aber keine Kennzeichnung als Zitat.

Sichter
(Graf Isolan), fret

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki