Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Psc/RWE - 07.02.2008 extra

< Quelle:Psc

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Titel    Weitere Informationen zur Pressemitteilung vom 07.02.2008 - Meeresströmungs-Kraftwerk Skerries vor Anglesey
Herausgeber    RWE
Jahr    2008
URL    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:oDhmpGlMedoJ:http://www.rwe.com/app/Pressecenter/Download.aspx

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    ja
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Psc/Fragment 162 35 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-28 17:48:18 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Psc, RWE - 07.02.2008 extra, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 162, Zeilen: 35-37
Quelle: RWE - 07.02.2008 extra
Seite(n): -, Zeilen: -
Meeresströmungsturbinen arbeiten im Grunde wie Unterwasser-Windmühlen, die nicht durch Wind sondern durch die Wasserströmung angetrieben werden591. Als Standorte eignen sich sowohl Meeresbereiche mit schnellen Tidenströmungen als [auch manche Stellen, an denen die Meeresströmungen schnell genug sind, um aus diesen enormen Mengen fließenden Wassers Energie zu gewinnen.]

591 Meeresströmungskraftwerke befinden sich in England und Frankreich in der Erprobung. Vgl. Jenisch, Natur und Recht 2008, 227, 234.

Meeresströmungsturbinen arbeiten im Grunde wie Unterwasser-Windmühlen, die nicht durch Wind, sondern durch die Wasserströmung angetrieben werden. Als Standorte eignen sich sowohl Meeresbereiche mit schnellen Tidenströmungen als auch manche Stellen, an denen die Meeresströmungen schnell genug sind, um aus diesen enormen Mengen fließenden Wassers Energie zu gewinnen.
Anmerkungen

keinerlei Kennzeichnung als Zitat; wird auf der nächsten Seite nahtlos fortgesetzt (vgl. die Anmerkungen dort)

Sichter
(Graf Isolan), PlagProf:-)

[2.] Psc/Fragment 163 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-06-28 17:55:55 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Psc, RWE - 07.02.2008 extra, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 163, Zeilen: 1-6
Quelle: RWE - 07.02.2008 extra
Seite(n): -, Zeilen: -
[Als Standorte eignen sich sowohl Meeresbereiche mit schnellen Tidenströmungen als] auch manche Stellen, an denen die Meeresströmungen schnell genug sind, um aus diesen enormen Mengen fließenden Wassers Energie zu gewinnen. Der Vorteil dieser Energiequelle ist, dass diese Wasserströmungen genauso vorhersehbar sind wie die Tiden, durch die sie verursacht werden. Dadurch sind sie wesentlich zuverlässiger als Wind- oder Wellenenergie, die empfindlicher auf das weniger berechenbare Wettersystem reagieren. Als Standorte eignen sich sowohl Meeresbereiche mit schnellen Tidenströmungen als auch manche Stellen, an denen die Meeresströmungen schnell genug sind, um aus diesen enormen Mengen fließenden Wassers Energie zu gewinnen. Der Vorteil dieser Energiequelle ist, dass diese Wasserströmungen genauso vorhersehbar sind wie die Tiden, durch die sie verursacht werden. Dadurch sind sie wesentlich zuverlässiger als Wind- oder Wellenenergie, die empfindlicher auf das weniger berechenbare Wettersystem reagieren.
Anmerkungen

Sehr viel weiter unten wird die (wahrscheinliche) Quelle dieses Abschnitts als Grundlage für die Informationen zu den damals aktuellen Entwicklungen von Projekten im Bereich Meeresströmungs-Kraftwerke genannt. Dass sich die vorliegenden Ausführungen wortwörtlich auch dort wiederfinden bleibt allerdings unerwähnt.

Sichter
(Graf Isolan), PlagProf:-)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki