Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Rs/Heermann et al 2001

< Quelle:Rs

31.288Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     R. Heermann, P. R. Issing, H. Husstedt, H. Becker,T. Lenarz
Titel    Einsatz des Navigationssystems MKM® im Bereich der lateralen Schädelbasis1 (CAS-System MKM™: Use and Results in Lateral Skull Base SurgeryR)
Zeitschrift    Laryngo-Rhino-Otologie
Verlag    Thieme
Ausgabe    Vol. 80, No. 10
Jahr    2001
Seiten    569-575
Anmerkung    Google-Schnellansicht: [1]
URL    http://dx.doi.org/10.1055/s-2001-17839

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    nein
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Rs/Fragment 013 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-13 15:36:06 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Heermann et al 2001, Rs, SMWFragment, Schutzlevel

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 13, Zeilen: 23-28
Quelle: Heermann et al 2001
Seite(n): 569, 570, Zeilen: 569:re.Sp. 32 - 570:li.Sp. 1-4
Die orthogonale Darstellung der digitalen Bilddaten ermöglicht zudem heute auch eine Operationsplanung, die den Einsatz von Navigationssystemen gestattet. Die Visualisierung der anatomischen Bezugspunkte und die präoperative interdisziplinäre Operationsplanung haben zu einer Erhöhung der Patientensicherheit geführt [26].

[26] Heermann, R., Issing, P. R., Husstedt, H., Becker, H., Lenarz, T. (2001) CAS-System MKM(R): use and results in lateral skull base surgery. Laryngorhinootologie 80, 569-575.

[Seite 569]

Die orthogonale Darstellung der digitalen Computertomogra-

[Seite 570]

phiedaten ermöglicht zudem eine bessere Operationsplanung. Die Visualisierung der anatomischen Bezugspunkte und die präoperative interdisziplinäre Operationsplanung haben zu einer Erhöhung der Patientensicherheit geführt [3].


[3] Heermann R, Enders S, Husstedt H, Lenarz T. Intraoperative Navigation Systems in anterior skull base surgery. Skull Base Surg 1997; 7: 36

Anmerkungen

Quellenangabe vorhanden, aber nicht dem Umfang nach als wörtlichen Zitat ausgewiesen.

Sichter
Schumann

[2.] Analyse:Rs/Fragment 045 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-13 15:33:32 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Heermann et al 2001, Rs, SMWFragment, Schutzlevel

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 45, Zeilen: 16-25
Quelle: Heermann et al 2001
Seite(n): 570, Zeilen: li.Sp. 14-23
Aufbauend auf den grundlegenden Arbeiten in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde um Schlöndorff, Mösges und Klimek seit Mitte der achtziger Jahre, hat die computerassistierte Chirurgie eine Entwicklungsstufe erreicht, die vor Jahren noch unmöglich erschien [66]. Hochleistungsfähige Computer errechnen heute in nahezu Echtzeit den Bezug des Instrumentes zu den radiologischen Daten und erleichtern hierdurch die Orientierung. Die Systeme können damit eine deutliche Erleichterung für den Chirurgen im Rahmen der Akustikusneurinomchirurgie darstellen (Abb. 27) [26].

[66] Schlöndorff, G., Mösges, R., Meyer-Ebrecht, B., Krybus, W., Adams, L. (1989) CAS (computer assisted surgery). Ein neues Verfahren in der Kopf- und Halschirurgie. HNO 37, 173-179.

[26] Heermann, R., Issing, P. R., Husstedt, H., Becker, H., Lenarz, T. (2001) CAS-System MKM(R): use and results in lateral skull base surgery. Laryngorhinootologie 80, 569-575.

Aufbauend auf den grundlegenden Arbeiten in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde um Schlöndorff, Mösges und Klimek seit Mitte der achtziger Jahre [8 ± 10], hat die computerassistierte Chirurgie (CAS ± Computer Assisted Surgery) eine Entwicklungsstufe erreicht, die vor Jahren noch unmöglich erschien. Hochleistungsfähige Computer errechnen heute in nahezu Echtzeit den Bezug des Instrumentes zu den radiologischen Daten und erleichtern hierdurch die Orientierung. Die Systeme können damit eine deutliche Erleichterung für den Chirurgen in anatomisch schwierigen Regionen darstellen.
Anmerkungen

Quelle angegeben, aber nicht dem Umfang nach als wörtliches Zitat ausgewiesen.

Sichter
Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki