Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Sc/Gerhard 1961

< Quelle:Sc

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Karl-Heinz Gerhard
Titel    Wirtschaftsprüferordnung. Textausgabe mit Auszügen aus der Begründung, kurzen Anmerkungen und ausführlichem Sachregister
Ort    Köln (u.a.)
Verlag    Carl Heymanns
Jahr    1961

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Sc/Fragment 065 14 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-06-16 08:30:00 Hotznplotz
BauernOpfer, Fragment, Gerhard 1961, SMWFragment, Sc, Schutzlevel, ZuSichten

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 65, Zeilen: 14-20
Quelle: Gerhard 1961
Seite(n): 79, Zeilen: 39-42
Verstöße gegen die Verschwiegenheitspflicht sind nicht nur im berufsgerichtlichen Verfahren zu ahnden, sie sind etwa auch nach § 302 AktG, § 150 GenG sowie § 300 StGB strafbar.

Das Korrelat zur Verschwiegenheitspflicht bildet das Zeugnisverweigerungsrecht nach § 53 StPO und § 383 ZPO277.


[277 vgl. OLG Nürnberg WPg 1964, 556 = BB 1964, 827; vgl. etwa auch Baumbach-Lauterbach, § 383 Anm. 3 B; Löwe-Rosenberg, § 53 Anm. 1.]

Verstöße gegen die Verschwiegenheitspflicht sind nicht nur im berufsgerichtlichen Verfahren zu ahnden, sie sind u. a. auch nach § 302 Akt-Ges., § 150 GenGes. sowie § 300 StGB strafbar; das Korrelat hierzu bildet das Zeugnisverweigerungsrecht nach § 53 StPO und § 383 ZPO.
Anmerkungen

Der Verfasser verweist im vorausgehenden Satz auf Gerhard (1961). Für die vorliegenden beiden Sätze, die er von diesem übernimmt, nennt er ihn jedoch nicht als Quelle.

Sichter
(Hotznplotz)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki