Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Skl/Özcan 2007

< Quelle:Skl

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Veysel Özcan
Titel    Länderprofil Deutschland
Sammlung    focus Migration
Herausgeber    Hamburgisches WeltWirtschaftsInstitut (HWWI), Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und Netzwerk Migration in Europa e.V.
Ort    Hamburg
Datum    Mai 2007
Nummer    1
Seiten    9
URL    www.bpb.de/system/files/pdf/0LZER0.pdf

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Skl/Fragment 025 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-08-23 19:40:50 Graf Isolan
BauernOpfer, Fragment, SMWFragment, Schutzlevel, Skl, ZuSichten, Özcan 2007

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 25, Zeilen: 1-5, 7-13
Quelle: Özcan 2007
Seite(n): 1-2, Zeilen: 1:re.Sp. 11-17.25-26 - 2:li.Sp. 1-7
Mit der PISA-Studie der OECD von 2000 und 2003 zeigen sich die Schwächen des deutschen Bildungssystems und die besonderen Schwierigkeiten von Schülern mit Migrationshintergrund. Ferner rückt der zunehmende internationale Terrorismus, insbesondere seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001, Sicherheitsfragen und die Integration muslimischer Migranten in den Vordergrund. In Deutschland wie in anderen europäischen Ländern, so vor allem auch in Frankreich, wird die „Einbürgerung des Islam“ thematisiert. Zudem spielt Einwanderung auch in der Debatte um die Folgen der demographischen Entwicklung eine Rolle. Es stellt sich die Frage, ob Einwanderung dazu beitragen kann, den Folgen einer alternden Bevölkerung und den damit einhergehenden wirtschaftlichen Auswirkungen zu begegnen. In diesem Zusammenhang geht es auch um eine bessere Nutzung und Förderung des Potenzials bereits im Land lebender Migranten und der hier geborenen zweiten Generation (Veysel 2007: 6).

Özcan, Veysel (2007): Fokus Migration. Länderprofil Deutschland. Nr.l, Mai 2007. Hamburg: Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut http://www.focus-migration.de/uploads/tx_wilpubdb/LP01 Deutschland_v2.pdf Verifizierungsdatum: 10.01.2006

[Seite 1]

Zwei Ereignisse können hier stellvertretend angeführt werden. Erstens verdeutlichte die PISA-Studie2 von 2001 die Schwächen des deutschen Bildungssystems und hierbei insbesondere die Schwierigkeiten von Schülern mit Migrationshintergrund. Zweitens rückten die Terroranschläge vom 11. September 2001 Sicherheitsfragen und die Integration muslimischer Migranten in den Vordergrund. [...]

Daneben spielt Einwanderung auch in der Debatte um die Folgen der demographischen Entwicklung eine wichtige Rol-

[Seite 2]

le. In diesem Zusammenhang stellt sich vor allem die Frage, inwiefern Einwanderung tatsächlich dazu beitragen kann, den Folgen einer alternden Bevölkerung und den damit einhergehenden wirtschaftlichen Auswirkungen zu begegnen.4 Auch geht es in dieser Debatte um eine bessere Nutzung und Förderung des Potenzials bereits im Land lebender Migranten und der hier geborenen zweiten Generation.


2 PISA – Programme for International Student Assessment: Vergleichende Studie der OECD über die schulischen Leistungen von 15-jährigen Schülern in 28 OECD- und 4 Nicht-OECD-Ländern.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet. In der Literaturreferenz benutzt Skl den Vornamen des Autors.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki