Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Skl/Wikipedia Türkei 2006

< Quelle:Skl

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Titel    Türkei
Verlag    (Wikipedia)
Datum    1. Januar 2006
URL    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=T%C3%BCrkei&oldid=12164857

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    3


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Skl/Fragment 070 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-09-21 18:54:17 Graf Isolan
Fragment, SMWFragment, Schutzlevel, Skl, Verschleierung, Wikipedia Türkei 2006, ZuSichten

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 70, Zeilen: 2, 4-7
Quelle: Wikipedia Türkei 2006
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
3.1 Türkei

3.1.1 Einführung

Die laizistische Republik Türkei (Türkiye Cumhuriyeti) ist nach dem Ersten Weltkrieg aus dem Osmanischen Reich hervorgegangen. Der Laizismus geht auf den Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk zurück, der bestrebt war, die Türkei durch gesellschaftliche Reformen nach dem Vorbild Westeuropas zu modernisieren.

Türkei

Die Republik Türkei (Eigenbezeichnung Türkiye Cumhuriyeti Abk. T.C.) ist der Nachfolgestaat des Osmanischen Reiches und ging nach dem Ersten Weltkrieg aus diesem hervor. Die Türkei ist eine laizistische Republik. Der Laizismus geht auf den Staatsgründer Mustafa Kemal "Atatürk" zurück. Atatürk war bestrebt, durch viele gesellschaftliche Reformen die Türkei nach dem Vorbild Europas zu modernisieren.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan)

[2.] Analyse:Skl/Fragment 071 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-09-22 18:54:17 Graf Isolan
Fragment, SMWFragment, Schutzlevel, Skl, Verschleierung, Wikipedia Türkei 2006, ZuSichten

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 71, Zeilen: 1-6
Quelle: Wikipedia Türkei 2006
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Im späten 17. Jahrhundert setzt der Niedergang des Osmanischen Reiches ein, das beginnend mit dem Frieden von Karlowitz (1699) zunehmend aus seinen europäischen Besitzungen zurückgedrängt wird. Das ab dem 19. Jahrhundert stark ansteigende Unabhängigkeitsstreben diverser Ethnien im Vielvölkerstaat des Osmanischen Reiches, die Besetzung Nordafrikas durch europäische Mächte und schließlich die Niederlage im Ersten Weltkrieg bewirken seinen endgültigen Verfall (Steinbach 2002b: 6ff).

Steinbach, Udo (2002b): Geschichte Anatoliens und des Osmanischen Reiches. In: Türkei. Informationen zur politischen Bildung 277, 4. Quartal 2002, S. 4-8. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung

Im späten 17. Jahrhundert begann der Niedergang des Osmanischen Reiches, das immer weiter aus seinen europäischen Gebieten zurückgedrängt wurde. Das ab dem 19. Jahrhundert stark zunehmende Unabhängigkeitsstreben diverser Nationen im Vielvölkerstaat des Osmanischen Reiches, die Besetzung Nordafrikas durch europäische Mächte und schließlich die Niederlage im Ersten Weltkrieg bewirkten seinen endgültigen Verfall.
Anmerkungen

Die Formulierungen finden sich so nicht in der angegebenen Quelle. Auf die Wp allerdings weist Skl nicht hin.

Sichter
(Graf Isolan)

[3.] Analyse:Skl/Fragment 071 26 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-09-23 10:43:21 Graf Isolan
Fragment, SMWFragment, Schutzlevel, Skl, Verschleierung, Wikipedia Türkei 2006, ZuSichten

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 71, Zeilen: 26-35
Quelle: Wikipedia Türkei 2006
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Der Friedensvertrag von Sèvres (1920) entzieht dem Osmanischen Reich nach der Niederlage der Mittelmächte seine verbliebenen Gebiete außerhalb von Anatolien und Thrazien. Darüber hinaus soll das Gebiet der heutigen Türkei weitgehend aufgeteilt werden. Griechenland werden die Stadt Smyrna (türkisch İzmir) und Teile von Westanatolien zugesprochen. Die Region um Adana soll an Italien, Syrien und Kilikien sollen an Frankreich gehen. In den östlichen Landesteilen der heutigen Türkei mit den Städten Kars, Ardahan und Erzurum soll ein armenischer Staat entstehen. Südlich davon und östlich des Euphrat wird den Kurden eine autonome Region zugesprochen. Diese Pläne werden allerdings nicht umgesetzt, denn der Vertrag wird seitens der Türken nie ratifiziert. Nach der Niederlage der Mittelmächte verlor das Osmanische Reich infolge des Friedensvertrages von Sèvres seine verbliebenen Gebiete außerhalb von Anatolien und Thrakien. Darüber hinaus sollte das Gebiet der heutigen Türkei weitgehend zerstückelt werden. Griechenland wurden die Stadt Smyrna (türkisch İzmir) und Teile von Westanatolien zugesprochen, die Region um Adana sollte an die Italiener gehen und der französische Besitz sollte neben Syrien auch Kilikien umfassen. In den östlichen Landesteilen der heutigen Türkei mit den Städten Kars, Ardahan und Erzurum sollte ein armenischer Staat entstehen. Südlich davon und östlich des Euphrat wurde den Kurden eine autonome Region zugesprochen. Diese Pläne wurden allerdings nicht umgesetzt.
Anmerkungen

Ohne Hinweisauf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki