Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Skm/Albertini 1968

< Quelle:Skm

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Rudolf von Albertini
Titel    Frankreich: Die Dritte Republik bis zum Endes des I. Weltkrieges (1870-1918)
Sammlung    Europa im Zeitalter der Nationalstaaten und europäische Weltpolitik bis zum Ersten Weltkrieg
Herausgeber    Theodor Schieder
Ort    Stuttgart
Verlag    Union
Jahr    1968
Seiten    231-268
Reihe    Handbuch der europäischen Geschichte ; Bd. 6
Anmerkung    Im FN18 auf Seite 15 als "Schieder, Bd. 6, S. 120" referenziert. Bibliographische Angaben im Literaturverzeichnis fehlen.
URL    http://books.google.at/books?id=VPiETlohxSUC

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    ja
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Skm/Fragment 098 01-05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 12:48:41 Kybot
Albertini 1968, Fragment, Gesichtet (BC), SMWFragment, Schutzlevel, Skm, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Klicken, Nerd wp, KayH, Kahrl
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 098, Zeilen: 01-05
Quelle: Albertini 1968
Seite(n): 239,252, Zeilen: 9-12 / 19-21
Die französische <span style="background-color:#BFEFFF;">Finanzoligarchie</span> sicherte sich eine Kontinuität vom Zweiten Kaiserreich bis in die Dritte Republik. <span style="background-color:#9AFF9A;">Das Großbürgertum verfugte weiterhin über die Schlüsselpositionen der Wirtschaft</span> <span style="background-color:#9AFF9A;">und brachte auch in Politik und Administration seinen Einfluß zur Geltung</span> - <span style="background-color:#BFEFFF;">nicht zuletzt durch die Banque de France mit ihren</span> etwa <span style="background-color:#9AFF9A;">200 tonangebenden Familien</span>.

<span style="background-color:#BFEFFF;">Die Banken</span> hingegen <span style="background-color:#9AFF9A;">setzten ihre im Zweiten Kaiserreich betriebene Industriefinanzierung nicht mit der gleichen Intensität fort</span>.

S. 239:

<span style="background-color:#9AFF9A;">Das Großbürgertum sollte zwar weiterhin über die Schlüsselpositionen der Wirtschaft verfügen</span> und als <span style="background-color:#BFEFFF;">Finanzoligarchie</span> <span style="background-color:#9AFF9A;">auch in Politik und Administration seinen Einfluß zur Geltung bringen</span> - <span style="background-color:#BFEFFF;">nicht zuletzt druch die Banque de France mit ihren</span> <span style="background-color:#9AFF9A;">"200 familles"</span> -, [...]

____

S. 252:

<span style="background-color:#BFEFFF;">Die Banken</span> <span style="background-color:#9AFF9A;">setzten ihre im Zweiten Kaiserreich sehr aktive Industriefinanzierung nicht mit gleicher Intensität fort</span> - [...]

Anmerkungen

<span style="background-color:#BFEFFF;">wörtliche Übernahme</span> mit <span style="background-color:#9AFF9A;">Anpassungen</span>

Sichter


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki