Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ssh/Wikipedia Denkfabrik 2007

< Quelle:Ssh

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Titel    Denkfabrik
Verlag    (Wikipedia)
Datum    26. April 2007
URL    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Denkfabrik&oldid=31008693

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Ssh/Fragment 105 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-01 10:35:40 Hindemith
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ssh, Wikipedia Denkfabrik 2007

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 105, Zeilen: 21-28
Quelle: Wikipedia Denkfabrik 2007
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Denkfabriken "think-tanks"

Eine Denkfabrik, "think-tank", ist ein Forschungsinstitut oder eine informelle Gruppe meist von Politikern, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern oder Unternehmern, die gemeinsam politische und wirtschaftliche Konzepte oder Strategien entwickeln und entsprechende öffentliche Debatten fördern. Denkfabriken werden meistens von Unternehmen und Unternehmensverbänden, privaten Stiftungen oder Einzelpersonen finanziert, um neue Ideen in Bereichen, wie zum Beispiel der Außen- und Innenpolitik, bzw. Wirtschafts- und Sozialpolitik, zu erarbeiten. [Da die Denkfabriken private Einrichtungen sind, haben sie meist]

Denkfabrik

Eine Denkfabrik (nach engl. Think tank; auch: Public Policy Institution, PPI) ist ein Forschungsinstitut oder eine informelle Gruppe meist von Politikern, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern oder Unternehmern, die gemeinsam politische und wirtschaftliche Konzepte oder Strategien entwickeln und entsprechende öffentliche Debatten fördern. Denkfabriken werden meistens von Unternehmen(-sverbänden), privaten Stiftungen oder Einzelpersonen finanziert, um neue Ideen in Bereichen wie zum Beispiel Außen- und Innenpolitik, bzw. Wirtschafts- und Sozialpolitik zu erarbeiten.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt. Fortsetzung auf der nächsten Seite.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02

[2.] Ssh/Fragment 106 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-01 10:37:21 Hindemith
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ssh, Wikipedia Denkfabrik 2007

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 106, Zeilen: 1-8
Quelle: Wikipedia Denkfabrik 2007
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
[Da die Denkfabriken private Einrichtungen sind, haben sie meist] mehr Freiheiten, neue Ideen vorzuschlagen und zu diskutieren, als Mitglieder oder Arbeitsgruppen der Regierung.

Viele Denkfabriken verstehen sich als politisch neutral. Andere werden von Interessengruppen ins Leben gerufen und haben eine klare gesellschafts- und wirtschaftspolitische Ausrichtung. Die Neutralität der Ergebnisse dieser Forschungseinrichtungen wird deshalb oft angezweifelt. Manche Denkfabriken betreiben Öffentlichkeitsarbeit, um für ihre Ziele zu werben, andere versuchen eher hinter den Kulissen Einfluss auszuüben, also Lobbyismus zu betreiben [444].


444. Bölsche, Jochen, Bushs Masterplan: Der Krieg, der aus dem Think Tank kam, Der Spiegel, 04.03.2003.

Da Denkfabriken private Einrichtungen sind, haben sie meist mehr Freiheiten, neue Ideen vorzuschlagen und zu diskutieren, als Mitglieder oder Arbeitsgruppen der Regierung.

Viele Denkfabriken verstehen sich als politisch neutral. Andere werden von Interessengruppen ins Leben gerufen und haben eine klare gesellschafts- und wirtschaftspolitische Ausrichtung. Die Neutralität der Ergebnisse dieser Forschungseinrichtungen wird deshalb oft angezweifelt. Manche Denkfabriken betreiben Öffentlichkeitsarbeit, um für ihre Ziele zu werben, andere versuchen eher hinter den Kulissen Einfluss auszuüben (Lobbyismus).

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt. In der angegebenen Quelle [1] findet sich der Wortlaut nicht.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki