Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Tr

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

< Home < Alle < Tr < 55 Quellen

QuelleAutorHrsg.TitelVerlagJahrLit.-V.FNFrags.
Tr/3. Strukturpapier DLM 2003DLM-Drittes Strukturpapier zur Unterscheidung von Rundfunk und Mediendiensten-2003--6
Tr/ALM GSDZ Digitalisierungsbericht 2006Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, ALM; Gemeinsame Stelle Digitaler Zugang, GSDZGemeinsame Stelle Digitaler Zugang (GSDZ) der Direktorenkonferenz der LandesmedienanstaltenDigitalisierungsbericht 2006. Aufbruch ins digitale ZeitalterVistas2006jaja8
Tr/ALM GSDZ Digitalisierungsbericht 2008Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, ALM; Gemeinsame Stelle Digitaler Zugang, GSDZGemeinsame Stelle Digitaler Zugang (GSDZ) der Direktorenkonferenz der LandesmedienanstaltenDigitalisierungsbericht 2008. Die Frage nach dem digitalen Mehrwert: Neue Inhalte und ihre FinanzierungVistas2008jaja1
Tr/ALM Jahrbuch 2007Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, ALM-Jahrbuch 2007VISTAS Verlag GmbH2008jaja2
Tr/ALM Jahrbuch 2008Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten, ALMThomas LangheinrichJahrbuch 2008VISTAS Verlag GmbH2006jaja2
Tr/ANGA 2007ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.Schleswig-Holsteinischer LandtagStellungnahme zur Novelle des Rundfunkstaatsvertrags - Position zum 10. Rundfunkänderungsstaatsvertrag (Textentwurf vom 15.06.2007)-2007neinnein1
Tr/ARD und ZDF 2007-Schleswig-Holsteinischer LandtagStellungnahme von ARD und ZDF zum 10. Staatsvertrag zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge in der Entwurfsfassung vom 15.06.2007-2007neinnein1
Tr/Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten 2007-Schleswig-Holsteinischer Landtag10. Staatsvertrag zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge (10. Rundfunkänderungsstaatsvertrag) - Entwurf - Stand: 15.06.2007-2007neinnein3
Tr/Arcor und HanseNet 2007-Schleswig-Holsteinischer LandtagGemeinsame Stellungnahme der IPTV-Anbieter Arcor und HanseNet zum Entwurf des 10. Rundfunkänderungsstaatsvertrags-2007neinnein1
Tr/BGH NJW 1997BGH-Pflicht zur Aufstellung eines Abhängigkeitsberichts auch nach abgeschlossener Rechnungslegung-1997--1
Tr/Bauer 2004Andreas Bauer-Netz und Nutzung. Rechtspositionen vertikal integrierter Betreiber digitaler BreitbandkabelnetzeDuncker & Humblot2004jaja38
Tr/Birkel 2006Mathias BirkelGoldmedia GmbH Media Consulting & ResearchIPTV 2010. Marktpotenziale für IP-basiertes Fernsehen in Deutschland-2006--4
Tr/Bonnekoh 2007Mareike Bonnekoh-Voice over IP: Rechtsprobleme der Konvergenz von Internet und TelefonieLIT Verlag Münster2007jaja4
Tr/Bredow Institut 2007Wolfgang Schulz, Thorsten HeldSchleswig-Holsteinischer LandtagStellungnahme zum Entwurf des Zehnten Staatsvertrages zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge-2007neinnein5
Tr/Breunig 2006Christian Breunig-Mobiles Fernsehen in Deutschland-2006jaja1
Tr/Breunig 2007Christian Breunig-IPTV und Web-TV im digitalen Fernsehmarkt-2007jaja8
Tr/Castendyk Böttcher 2008Castendyk, Oliver / Böttcher, Kathrin-Ein neuer Rundfunkbegriff für Deutschland?-2008jaja13
Tr/Daul und Ehrmann 2003Sebastian Daul, Ingo Ehrmann-Die Digitalisierung des deutschen Fernsehmarktes: Entwicklung und potenzielle Auswirkungen auf die MarktakteureGRIN Verlag2003neinnein1
Tr/Deutsche TV-Plattform 2006Deutsche TV-Plattform e.V.-Konvergenz von Rundfunk und Mobilfunk Entwicklungsszenario zur Übertragung multimedialer Inhalte an portable und mobile Endgeräte in Deutschland-2006neinnein1
Tr/Dieter Schrameyer 2008Stephan Dieter; Dr. Dirk SchrameyerLandesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)IPTV – Über Internet anders fernsehen?! Mehrwert oder nur mehr Kosten?-2008--8
Tr/Dörr 2006Dieter Dörr-Erfahrungen und künftige Aufgaben der KEK. Besprechung gemäß § 21 Abs. 3 GO Abghs beim Abgeordnetenhaus von Berlin, Ausschuss für Europa- und Bundesratsangelegenheiten, Medien und Zusammenarbeit Berlin-Brandenburg, am 8.3.2006-2006neinnein1
Tr/Dörr 2007Dieter Dörr-Vielfaltsicherung im bundesweiten Fernsehen. Relikt aus der analogen Welt oder unverzichtbare Grundlage der Informationsgesellschaft?-2007jaja3
Tr/Dörr 2010Dieter DörrAndreas Krautscheid, Rolf SchwartmannDas Medienkonzentrationsrecht auf dem PrüfstandC.F. Müller Verlag2010neinnein2
Tr/GM-IPTV 2007Mathias Birkel, Roman BuchwaldKlaus GoldhammerIPTV 2012 - Marktpotenziale für IP-basiertes Fernsehen in DeutschlandGoldmedia GmbH Media Consulting & Research2007neinnein35
Tr/Gersdorf 2008Hubertus Gersdorf-Zur rundfunkrechtlichen Lizenzfähigkeit der Deutschen Telekom AG-2008jaja7
Tr/Gorini Eijk 2005Sabina Gorini, Nico van EijkEuropäische Audiovisuelle InformationsstelleWorkshop Weiterverbreitungspflicht, Zusammenfassung der DiskussionNomos Verlagsgesellschaft2006neinnein1
Tr/Grünwald 2001Andreas Grünwald-Analoger Switch-Off. Zur Verwaltung terrestrischer Rundfunkfrequenzen im Zeichen der Digitalisierung der Fernsehübertragung in Deutschland und den U.S.A.C. H. Beck2001jaja11
Tr/Holznagel 2006Bernd HolznagelLandesanstalt für Medien (LfM) Nordrhein-WestfalenDigitalisierung der Medien – Regulatorische Handlungsoptionen-2006jaja3
Tr/Holznagel 2008Bernd HolznagelKlaus SiebenhaarMedienmarkt und Medienmacht: Neue regulatorische Herausforderungen in der digitalen ÄraLit2008jaja1
Tr/Holznagel Enaux Nienhaus 2006Bernd Holznagel, Christoph Enaux, Christian Nienhaus-Telekommunikationsrecht: Rahmenbedingungen – RegulierungspraxisBeck2006jaja5
Tr/Holznagel et al. 2008Bernd Holznagel, Dieter Dörr, Doris Hildebrand, Christine Nolden, Thorsten Ricke, Stephanie Schiedermair, Oliver Toman, Alexandra Weitzel-Elektronische Medien - Entwicklung und RegulierungsbedarfVerlag Franz Vahlen2008jaja42
Tr/IPTV Whitepaper 2009Working Group: >IPTV< of the German TV-PlatformDeutsche TV-PlattformIPTV: White Paper, Profiles for IPTV Services and Home Devices-2009jaja7
Tr/Janik 2006Viktor JanikPeter Schiwy, Walter Schütz, Dieter DörrArtikel "Digitalisierung"Carl Heymanns2006jaja2
Tr/KEK 3. Konzentrationsbericht 2007Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)-Dritter Konzentrationsbericht der KEK: Crossmediale Verflechtungen als Herausforderung für die KonzentrationskontrolleVISTAS2007jaja7
Tr/Karstens 2006Eric Karstens-Fernsehen digital -- Eine EinführungVS Verlag für Sozialwissenschaften2006jaja23
Tr/Kornfeld Daoud 2005Michael Kornfeld, Khaled Daoud-DVB-H: Digitaler Rundfunk für Smartphone, PDA & Co.Schiele & Schoen2005neinnein8
Tr/Lauff 2007Werner Lauff-Auf der Suche nach dem richtigen Weg-2007jaja2
Tr/Metze-Mangold 2006Verena Metze-MangoldPeter Schiwy, Walter Schütz, Dieter DörrArtikel "Konvergenz"Carl Heymanns2006jaja1
Tr/Petrovic et al. 2006Otto Petrovic / Markus Fallenböck / Christian Kittl / Andreas Langl-Mobile TV in Österreich Internationale Pilotprojekte – Benutzerakzeptanz – Geschäftsmodelle – rechtliche Rahmenbedingungen-2006jaja9
Tr/Porter 2008Michael E. Porter-Wettbewerbsstrategie. Methoden zur Analyse von Branchen und KonkurrentenCampus2008jaja4
Tr/RTL 2007-Schleswig-Holsteinischer LandtagAnhörung zum zehnten Rundfunkänderungsstaatsvertrag, Stellungnahme RTL Television-2007neinnein1
Tr/Reimers 2008Ulrich Reimers-DVB - Digitale FernsehtechnikSpringer2008jaja1
Tr/Roy 2008Alexander RoyUlrich ReimersVerfahren der Vorwärts-Fehlerkorrektur (FEC) bei der Übertragung von digitalem FernsehenSpringer2008jaja1
Tr/Schmid 2007Michael SchmidKlaus GoldhammerMobile TV 2012 - Marktpotenziale für rundfunkbasiertes Mobile TV in Deutschland. Technik - Inhalte - Recht & Regulierung - Markt- & Nutzerforschung Erfahrungen kommerzieller Angebote - Geschäftsmodelle - PrognosenGoldmedia GmbH Media Consulting & Research2007neinnein37
Tr/Schröder Gebhard 2000Karsten Schröder, Harald Gebhard-IP-basierte Video-Kommunikation-2000--1
Tr/Schulz Held 2006Wolfgang Schulz; Thorsten Held-Die Zukunft der Kontrolle der Meinungsmacht-2006--8
Tr/Simon 2000Hermann Simon-Das grosse Handbuch der Strategiekonzepte. Ideen, die die Businesswelt verändert haben.Campus2000neinnein1
Tr/T-Mobile und Vodafone und O2 2007-Schleswig-Holsteinischer LandtagGemeinsame Stellungnahme von T-Mobile Deutschland, Vodafone D2 und O2 Germany zum Entwurf des Zehnten Staatsvertrages zur Änderung rundfunkrechtlicher Staatsverträge-2007neinnein2
Tr/TKLM 2005W. BernerTechnische Kommission der Landesmedienanstalten (TKLM)„Vergleichende Bewertung der verfügbaren Übertragungssysteme für den digitalen terrestrischen Hörfunk“-2005jaja1
Tr/VPRT 2007-Schleswig-Holsteinischer LandtagAnmerkungen des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e. V. (VPRT) zum Entwurf des 10. RÄndStV (Stand: 15. Juni 2007)-2007neinnein1
Tr/Verbraucherzentrale Bundesverband 2007(Verbraucherzentrale Bundesverband)Schleswig-Holsteinischer LandtagStellungnahme des Verbraucherzentrale Bundesverbands zum Entwurf des 10. Rundfunkänderungsstaatsvertrages in der Fassung vom 15.06.2007-2007neinnein1
Tr/Wikipedia Digital Multimedia Broadcasting 2009Wikipedia-Digital Multimedia Broadcasting-2009neinnein1
Tr/Wikipedia Quality of Service Dezember 2005--Quality of Service2005nein-1
Tr/Zerdick et al. 2001Zerdick, A.; Picot, A.; Schrape, K. et al.-Die Internet-Ökonomoie. Strategien für die digitale WirtschaftSpringer2001jaja7
Tr/Ziemer 2003Ziemer, Albrecht-Digitales Fernsehen. Eine neue Dimension der MedienvielfaltHüthig2003jaja7

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki