Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Tr/Dieter Schrameyer 2008

< Quelle:Tr

31.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Stephan Dieter; Dr. Dirk Schrameyer
Titel    IPTV – Über Internet anders fernsehen?! Mehrwert oder nur mehr Kosten?
Sammlung    LfM-Technik
Herausgeber    Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Ort    Wuppertal
Jahr    2008
Jahrgang    7
URL    http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/catalog/downloadproducts/iptv.pdf
Fragmente    8


Fragmente der Quelle:
[1.] Tr/Fragment 071 10 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-24 20:18:51 Hindemith
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 71, Zeilen: 10-14
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 23, Zeilen: 2. Sp. 5-10
Dafür bekam man dann aber pro DSL-Anschluss auch nicht viel mehr als ein Programm in Standardqualität. Sobald in einem Haushalt über mehrere Fernsehgeräte gleichzeitig unterschiedliche Kanäle angezeigt werden sollen und dies eventuell sogar in HD, reicht diese Bandbreite nicht aus.153

153 Vgl. ausführlich Dieter/Schrameyer, IPTV, 23; Held, Understanding IPTV, 25.

Dafür bekommt man dann aber pro DSL-Anschluss auch nur ein Programm in Standardqualität. Sobald in einem Haushalt über mehrere Fernsehgeräte gleichzeitig unterschiedliche Kanäle angezeigt werden sollen und dies eventuell sogar in HD, reicht diese Bandbreite nicht aus.
Anmerkungen

Zwar wird die Quelle genannt, das Ausmaß der Übernahme ist jedoch nicht deutlich.

Außerdem wird mit der Angabe von zwei Quellen und dem einleitenden "Vgl. ausführlich" ein wörtliches Zitat eigentlich ausgeschloseen.

Sichter
(fret), Qadosh

[2.] Tr/Fragment 082 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-24 20:44:30 Hindemith
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 82, Zeilen: 15-19
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 34, Zeilen: 20-27
Wenn der Endnutzer den Kanal wechseln will, sendet die Set-Top-Box eine IGMP-Nachricht201 an den Multicastknoten.202 Das Switching und/oder Routing von Multicastgruppen dauert eine gewisse Zeit (100 ms bis Sekunden). Diesen Vorgang ausreichend schnell genug für das Zapping zu gestalten, ist eine bedeutende Herausforderung bei der Gestaltung von IPTV-Netzwerken.

201 Internet Group Management Protocol.

202 Vgl. hierzu Dieter/Schrameyer, IPTV, 34 f.

Wenn ein Benutzer den Kanal wechseln will, sendet die STB in ähnlicher Weise eine IGMP-Nachricht an den Multicastknoten. Das Switching und/oder Routing von Multicastgruppen dauert eine gewisse Zeit (100 ms bis Sekunden). Diesen Vorgang ausreichend schnell genug für das Zapping zu gestalten, ist eine bedeutende Herausforderung bei der Gestaltung von IPTV-Netzwerken.
Anmerkungen

Die weitgehend wörtliche Übernahme wird dem Leser nicht kenntlich gemacht.

Sichter
(fret), Qadosh

[3.] Tr/Fragment 147 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-14 13:48:37 Hindemith
Dieter Schrameyer 2008, Fragment, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, Tr, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
fret
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 147, Zeilen: 1-4
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 26, Zeilen: -
In einem typischen Abonnement gibt es neben freien auch kostenpflichtige Kanäle, z. B. für Erotik, Sport oder sog. Blockbuster. Die Zahlungsbereitschaft für interaktive Zusatzdienste wird wesentlich von der Gestaltung der interaktiven Angebote beeinflusst bleiben.458

458 Vgl. Dieter/Schrameyer, IPTV, 26; Breunig, MP 2007, 478, 483.

[1. Sp. Z. 7-9]

In einem typischen Abonnement gibt es neben freien kostenpflichtige Kanäle, z. B. für Erotik, Sport oder Blockbuster.

[2. Sp. Z. 16-18]

Vor diesem Hintergrund wird zum einen deutlich, dass die Zahlungsbereitschaft der Nutzer wesentlich von der Gestaltung der interaktiven Angebote beeinflusst wird.

Anmerkungen

Breunig 2007 bietet den Text nicht; der Verweis auf Dieter/Schrameyer macht die wörtliche Übernahme nicht deutlich. Die Übernahme setzt sich im weiteren Verlauf der Seite fort.

Sichter
(fret), Qadosh

[4.] Tr/Fragment 147 13 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-14 13:32:51 Graf Isolan
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 147, Zeilen: 13-17
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 25, Zeilen: 2. Sp. 15-22
Nutzer akzeptieren insbesondere dieses sog. Targeted Advertising, wenn ihm daraus ein direkter Vorteil entsteht, wie beispielsweise der kostenfreie oder kostenreduzierte Download eines VoD-Filmes aus der Online-Videothek. Sie wird auch nicht unbedingt als störend angesehen, sondern im besten Fall als informativ-nützlicher Service empfunden.460

460 Vgl. Schön, tendenz 1/2007, 20, 20; Gertis, tendenz 1/2007, 10, 11; Dieter/Schrameyer, IPTV, 25; Breunig, MP 2007, 478,483.

Untersuchungen demonstrieren, dass Nutzer diese Art von Werbung akzeptieren, wenn ihnen daraus ein direkter Vorteil entsteht, wie beispielsweise der kostenfreie oder kostenreduzierte Download eines VoD-Filmes aus der Online-Videothek. Sie wird auch nicht unbedingt als störend angesehen, sondern im besten Fall als informativ-nützlicher Service empfunden.
Anmerkungen

Die Quelle wird genannt, allerdings nicht kenntlich gemacht, dass weitgehend wörtlich übernommen wurde.

Sichter
(fret), Qadosh

[5.] Tr/Fragment 171 25 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-02-19 15:39:31 Klgn
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 171, Zeilen: 25-29
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 21, Zeilen: 8-16
Die IPTV-Märkte in Hongkong, Frankreich oder Italien sind aber durch Rahmenbedingungen wie überdurchschnittliche Breitbandpenetration sowie ein häufig dürftiges Angebot an frei empfangbaren Fernsehkanälen charakterisiert, so dass eine gute Ausgangsbasis für IPTV gegeben ist. Nachhaltige Expansion verbuchen sie im Wesentlichen dennoch nur dann, wenn sich die Anbie[ter von den Wettbewerbern aus dem lokalen (Pay-)TV-Markt differenzieren und vor allem eine attraktive Preispolitik betreiben. [...]564]

564 Vgl. Dieter/Schrameyer, IPTV, 21; Meyer, Digitales Fernsehen 5/2005, 40,40.

Die IPTV-Märkte in Hongkong, Frankreich, der Schweiz und Japan sind durch Rahmenbedingungen wie überdurchschnittliche Breitbandpenetration sowie ein häufig schlechtes Angebot an frei empfangbaren Fernsehkanälen charakterisiert, so dass eine gute Ausgangsbasis für IPTV gegeben ist. Nachhaltige Expansion verbuchen sie im Wesentlichen dennoch nur dann, wenn sich die Anbieter von den Wettbewerbern aus dem lokalen (Pay)TV-Markt differenzieren und vor allem eine attraktive Preispolitik betreiben: [...]
Anmerkungen

Die Übernahme setzt sich auf der folgenden Seite fort. Am Ende des Absatzes findet sich eine Fußnote, die die Quelle referenziert. Damit ist jedoch die weitgehend wörtliche Übernahme nicht gedeckt.

Sichter
(fret), Qadosh

[6.] Tr/Fragment 172 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-14 12:52:05 Graf Isolan
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 172, Zeilen: 1-5
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 21, Zeilen: 13-21
[Nachhaltige Expansion verbuchen sie im Wesentlichen dennoch nur dann, wenn sich die Anbie]ter von den Wettbewerbern aus dem lokalen (Pay-)TV-Markt differenzieren und vor allem eine attraktive Preispolitik betreiben. Diese beinhaltet in der Regel niedrige Basistarife, eine kostenlose Set-Top-Box, ein großes Angebot kostenloser Programme und eine individuelle Ergänzbarkeit des Programms und der technischer [sic!] Zusatzdienste.564

564 Vgl. Dieter/Schrameyer, IPTV, 21; Meyer, Digitales Fernsehen 5/2005, 40,40.

Nachhaltige Expansion verbuchen sie im Wesentlichen dennoch nur dann, wenn sich die Anbieter von den Wettbewerbern aus dem lokalen (Pay)TV-Markt differenzieren

und vor allem eine attraktive Preispolitik betreiben:

  • niedrige Basistarife
  • kostenlose Set-Top-Box
  • großes Angebot kostenloser Programme
  • individuelle Ergänzbarkeit des Programms und technischer Features
Anmerkungen

Die Fußnote deutet die weitgehend wörtliche Übernahme nicht an.

Sichter
(fret), Qadosh

[7.] Tr/Fragment 173 17 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-25 16:13:00 Graf Isolan
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 173, Zeilen: 17-24
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 14, 17, 22, Zeilen: -
Schließlich befindet sich der DSL-Anschluss beim Endnutzer üblicherweise nicht in der Nähe des Fernsehgeräts, so dass die Verlegung von Kabeln und/oder der Einsatz von WLAN die Kunden abschreckten.574 Im Gegensatz zu den Erfahrungen aus dem Ausland bedarf eine erfolgreiche Marktpenetration von IPTV in Deutschland daher schlagkräftiger Argumente. Der Preis ist zwar entscheidend, aber kein ausschließliches Kriterium und vor allem kein überzeugendes Differenzierungsmerkmal, so dass zusätzliche Charakteristika wie Qualität, einfache Bedienung, Inhalte, Interaktivität [und Personalisierung höhere Bedeutung bekommen könnten.575]

574 ALM (Hrsg.), Jahrbuch 2007, 35 f.; Freyer, IPTV zwischen Technologie, Inhalten und Nutzen, 13, 14; Hamann, in: ALM/GSDZ (Hrsg.), Digitalisierungsbericht 2008, 44, 50. In Frankreich wurde dieses Problem bereits frühzeitig durch eine Übertragung der Fernsehsignale innerhalb der Wohnung durch die Stromleitungen und die Ein- und Ausspeisung über die Steckdosen gelöst, vgl. Dieter/Schrameyer, IPTV, 17.
[575 Fragment 174 101 ]

[S. 14, 2. Sp. Z. 4-9]

Außerdem ist zu berücksichtigen, dass sich der DSL-Anschluss (= Telefonanschluss) üblicherweise nicht in der Nähe des Fernsehgerätes befindet. Es muss deshalb im Regelfall die Verlegung von Kabeln und/oder der Einsatz von WLAN-Technik als kostenrelevante Maßnahme eingeplant werden.

[S. 17, 2. Sp. Z. 23-25]

Hierbei werden die Fernsehsignale innerhalb der Wohnung durch Stromleitungen übertragen. Die Ein- und Ausspeisung findet über Steckdosen statt.

[S. 22, 1. Sp. Z. 32-39]

Im Gegensatz zu den als Beispiel genannten Ländern würde eine erfolgreiche Marktpenetration von IPTV daher in Deutschland zusätzlich weiterer Argumente bedürfen. Der Preis ist zwar entscheidend, aber kein ausschließliches Kriterium und vor allem kein überzeugendes Differenzierungsmerkmal, so dass zusätzliche Charakteristika wie Qualität, einfache Bedienung, Inhalte, Interaktivität und Personalisierung höhere Bedeutung bekommen könnten: [...]

Anmerkungen

Die Quelle wird genannt, jedoch nicht deutlich gemacht, in welchem Umfang hier - aus zwei verschiedenen Quellen (s. FN 575) übernommen wird. Die Übernahme setzt sich auf der folgenden Seite fort. Zudem ist der Text aus FN 575 selbst Gegenstand weiterer Analysen, die in Fragement 173 101 dargestellt sind.

Sichter
(fret), Qadosh

[8.] Tr/Fragment 174 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-14 12:56:01 Qadosh
Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, KeineWertung, SMWFragment, Schutzlevel, Tr

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 174, Zeilen: 1-14
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 37-41, Zeilen: -
und Personalisierung höhere Bedeutung bekommen könnten.575 In qualitativer Hinsicht könnte z. B. HDTV ein solcher Mehrwert sein. Bei der Bedienung ist eine einfache Bedienbarkeit per fehlerrobuster, elektronischer Programmführung und die Sicherstellung der technischen Verfügbarkeit, wie der Nutzer es von klassischem TV gewohnt ist, eine wichtige Auflage. Letztendlich erfolgt Kundenbindung aber vor allem über attraktive Inhalte. Dies können neben hochaktuellen und exklusiven Live-Sendungen auch thematische, regionale oder lokale Nischeninhalte sein.576 Mit Hilfe von interaktiven und personalisierten Angeboten kann sich IPTV noch deutlicher von bisherigen Angeboten abgrenzen. Es wird aber auch weiter gelten, dass lineares Fernsehen für passiv zu konsumierende Information und Unterhaltung an stationären, leicht zu bedienenden Endgeräten den Schwerpunkt der Nutzung ausmacht.577 Kein Zuschauer will sich ständig interaktiv vor ein TV-Gerät setzen, User Generated Content ansehen oder bearbeiten.578]

576 Dieter/Schrameyer, IPTV, 22.
577 Vgl. nur zuletzt die entsprechenden Ergebnisse einer qualitativen Grundlagenstudie Kloppenburg/Simon/Vogt/Schmeisser, MP 2009, 2, 2 ff.
578 Dieter/Schrameyer, IPTV, 25; Breunig, MP 2007, 478, 490; Freyer, IPTV zwischen Technologie, Inhalten und Nutzen, 13, 14.

[S. 22 1. Sp. Z. 25-29]

so dass zusätzliche Charakteristika wie Qualität, einfache Bedienung, Inhalte, Interaktivität und Personalisierung höhere Bedeutung bekommen könnten:

Qualität: Was könnten Mehr- oder Minderwerte sein? HDTV könnte ein solcher Mehrwert sein.

[S. 22 2. Sp. Z. 17-20]

Bedienung: Einfache Bedienbarkeit per fehlerrobuster elektronischer Programmführung und Sicherstellung der technischen Verfügbarkeit, wie der Nutzer es von klassischem TV gewohnt ist, ist eine wichtige Auflage [...]

Inhalte: Kundenbindung erfolgt über attraktive Inhalte. Thematische, regionale oder lokale Nischeninhalte im IPTV könnten weit über die klassischen linearen TV-Formate hinausgehen.

[S. 25, 1. Sp. Z. 29-35]

Es wird aber auch weiter gelten, dass Broadcaster Programme für passiv zu konsumierende Information und Unterhaltung an stationären, leicht zu bedienenden Endgeräten „breit verteilen“. Kein Zuschauer will sich ständig interaktiv vor ein TV-Gerät setzen, User Generated Content ansehen oder bearbeiten, er will manchmal auch einfach nur „konsumieren“.

Anmerkungen
Sichter
(fret), Qadosh

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki