Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ts/Sponsel 2005

< Quelle:Ts

32.134Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Rudolf Sponsel
Titel    Einführung: Hochstapelei - Psychologie und Psychopathologie der HochstaplerIn.
Jahr    2005
Anmerkung    In der Rubrik "Copyright und Nutzungsrechte" ist u.a. vermerkt: "Diese Seite darf [...] nur bei vollständiger Angabe der Zitierungs-Quelle benutzt werden."
URL    https://web.archive.org/web/20100620182628/http://sgipt.org/gipt/diffpsy/devianz/hochstap/einf_hs.htm

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    3


Fragmente der Quelle:
[1.] Ts/Fragment 224 104 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-17 16:26:41 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sponsel 2005, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 224, Zeilen: 104-113
Quelle: Sponsel 2005
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: -
[...]

4 Es gibt fürwahr viele Verben für Alltags-Hochstapeleien: Abschreiben, angeben, anpassen, ausschmücken, diplomatisch sein, einseifen, ein X für ein U vormachen, etwas vormachen, flunkern, frisieren, gute Miene zum bösen Spiel machen, höflich sein, manipulieren, nach dem Mund reden, verdrehen, sagen, was das Gegenüber hören möchte, schmeicheln, schwindeln, türken, verschweigen, vorteilhaft präsentieren, weglassen etc. Zum weiteren Begriffsumfeld gehören etwa auch: lügen, betrügen, scheinen, heucheln, Theater spielen, täuschen, aufschneiden, auf den Putz hauen, übers Ohr hauen; listig, schlau; Rolle, Fassade, Maske, Gauner, Lügner, Schwindler, Schlitzohr, Schelm, Betrüger, Trickbetrüger, Rosstäuscher, Dunkelmann, Scharlatan, List, Trick, Täuschung, Bluff.

Alltags-Hochstapeleien jedermanns

abschreiben; anpassen; ausschmücken; diplomatisch sein, schmeicheln, einseifen; sagen, was das Gegenüber hören möchte, nach dem Mund reden; flunkern, frisieren; verdrehen, manipulieren, was vormachen, gute Miene zum bösen Spiel machen; höflich sein; schwindeln; Spickzettel; türken; verschweigen; vorteilhaft präsentieren; weglassen.

[...]

Kennzeichnungs- und Definitionsprobleme:

Zum weiteren Begriffsumfeld (Zur Etymologie) hochstapeln gehören z.B. Angeben, lügen, schwindeln, betrügen, scheinen, listig, schlau, heucheln, Rolle, Theater spielen, täuschen, aufschneiden, auf den Putz hauen, Fassade, Maske, Gauner, Lügner, Schwindler, Betrüger, Trickbetrüger, List, Trick, Täuschung, Bluff.

Anmerkungen

Zwar fügt der Verf. auch noch einige weitere synonymhafte Formulierungen hinzu, gleichwohl erfolgt kein Hinweis auf die Quelle, der diese Zusammenstellung entnommen ist.

Bei gutem Willen könnte man das Fragment mit Blick auf den Inhalt auch als kW einordnen; die Übernahme wird aber auf der Folgeseite deutlich.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

[2.] Ts/Fragment 225 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-17 10:24:04 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sponsel 2005, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 225, Zeilen: 1-12
Quelle: Sponsel 2005
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: -
[Am Hochstapeln können psychologisch zahlreiche Motive beteiligt sein: Lust am Spiel des Täuschens, am Abenteuer, an der Erregung und] Spannung, an der Machtausübung, dem Regieführen, das die ändern als solches gar nicht erkennen (die Puppen tanzen lassen, die Fäden in der Hand halten, die Strippen ziehen), dem Überlegenheitsgefühl (die anderen täuschen und sich nutzbar machen), an der Herausforderung; Befriedigung durch die Selbstbestätigung, die erzielten Vorteile und Wirkungen (jemand zu sein, als eine bestimmte Person zu gelten, für sie gehalten zu werden), durch die Geltung der erfolgreich gespielten Rolle (Identifikationslustgewinn); Befriedigung durch Rache (es den anderen zeigen) und darüber, auf leichte und schnelle Weise Erfolge zu erzielen, für die andere hart und lange arbeiten müssen; Tagtraumlust in der Vorwegnahme der Aufdeckung (die künftige Berühmtheit als Hochstapler5).

5 So ist Manolescu stolz auf „sensationelle Prozesse“ (Manolescu I, 176 - Manolescus [später vorgestellte] Memoiren werden nachfolgend durch Nummerierung mit römischen Ziffern bezeichnet: Ein Fürst der Diebe mit „Manolescu I“, Gescheitert mit „Manolescu II“).

Motivationsanalyse des Hochstapelns

Am Hochstapeln können zahlreiche Motive beteiligt sein (Brainstorming):

1. Lust am Spiel des Täuschens

2. Lust am Abenteuer, an der Erregung und Spannung

3. Lust am heimlichen Regie führen: die Puppen tanzen lassen, die Fäden in der Hand halten, die Strippen ziehen.

4. Lust an der Herausforderung: wird es gelingen, kann ich bestehen?

[...]

7. Befriedigung durch das Macht.- und Überlegenheitsgefühl, den anderen täuschen und sich nutzbar machen zu können: [...]

8. Befriedigung durch die erzielten Wirkungen: wer zu sein, als dieser oder jener zu gelten, für diesen oder jenen gehalten zu werden.

9. Befriedigung durch die Geltung der erfolgreich gespielten Rolle (Idenitifikationslustgewinn), [...]

10. Befriedigung durch Rache: es tut gut, es anderen zu zeigen, [...]

11. Optimierungs-Befriedigung: auf leichte und schnelle Weise Erfolge zu erzielen, für die anderen oft hart und lange arbeiten müssen.

12. Tagtraumlust in der Vorwegnahme, berühmt, bewundert, beneidet zu werden: wenn das herauskommt, wenn die wüßten, was werden die Medien sagen?

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle (die in der gesamten Arbeit nirgends genannt wird).

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

[3.] Ts/Fragment 225 105 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-17 16:27:40 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sponsel 2005, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 225, Zeilen: 105-114
Quelle: Sponsel 2005
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: -
[...]

6 Positivistischer Beleg dafür ist das Fehlen entsprechender Artikel in: Dorsch Psychologisches Wörterbuch, 12. Aufl. bis 1994; Wörterbuch der Psychologie, Kröner 1965; Michel/Novak [Hrsg.]: Kleines Psychologisches Wörterbuch, Herder 1990; Fröhlich [Hrsg.]: dtv Wörterbuch zur Psychologie, 20. Aufl. bis 1994; abc Fachlexikon Psychologie, 1995; Städtler [Hrsg.]: Lexikon der Psychologie, Kröner 1998; Lexikon der Psychologie, Bertelsmann 1995; Peters [Hrsg.]: Wörterbuch der Psychiatrie und medizinischen Psychologie, 3. Aufl. Urban & Schwarzenberg 1984; La Planche und Pontalis [Hrsg.]: Das Vokabular der Psychoanalyse, dt. 1972. Ebenso(wenig) in: Hartfiel und Hillmann [Hrsg.]: Das Wörterbuch der Soziologie, Kröner 1972; Höffe [Hrsg.]: Lexikon der Ethik, München: C. H. Beck 1997.

Die akademische Psychologie, die Hochstapelei und die Lüge

Im „Dorsch Psychologisches Wörterbuch“ (12. A. bis 1994) findet sich kein Eintrag „Hochstapler“.

Das „Wörterbuch der Psychologie“, Kröner, (Hehlmann 1965) hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Im „Kleines Psychologisches Wörterbuch“ von Michel & Novak (1990), Herder, findet sich kein Eintrag „Hochstapler“.

Das „dtv Wörterbuch zur Psychologie“ von Fröhlich (20. A. bis 1994) hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Das „abc Fachlexikon Psychologie“, Harry Deutsch, hrsg. von Clauß et al. (1995) hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Das „Lexikon der Psychologie“, Kröner, von Städtler (1998) hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Das „Lexikon der Psychologie“, Faktum /Bertelsmann (1995) hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Auch in den Nachbar- und Grenzgebieten sieht es nicht viel besser aus:

Das „Wörterbuch der Psychiatrie und medizinischen Psychologie“, Urban & Schwarzenberg, von Peters (3. A. 1984) hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Das Wörterbuch der Soziologie von Hartfiel & Hillmann (1972), Kröner, hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

In „Das Vokabular der Psychoanalyse“ von LaPLanche & Pontalis (dt. 1972) findet sich kein Eintrag „Hochstapler“.

Das „Lexikon der Ethik“ von Höffe (1997, Hrsg.), C.H. Beck, hat keinen Eintrag „Hochstapler“.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die (auch sonst nirgends in der Arbeit genannte) Quelle, die die bibliografische Analyseleistung erbracht hat.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki