Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ts/Standard 2006

< Quelle:Ts

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Titel    "Gentleman-Verbrecher" von Abagnale bis "Dagobert"
Zeitschrift    der Standard
Datum    23. Januar 2006
URL    http://derstandard.at/2315858/Gentleman-Verbrecher-von-Abagnale-bis-Dagobert

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    4


Fragmente der Quelle:
[1.] Ts/Fragment 380 34 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-11 16:38:52 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Standard 2006, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 380, Zeilen: 34-38
Quelle: Standard 2006
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: –
Als Gentleman-Gauner par excellence gilt der Brite Ronald „Ronnie“ Biggs (geb. 1929). Er überfiel 1963 mit 14 Komplizen den Postzug von Glasgow nach London, erbeutete 2,6 Millionen Pfund, wurde gefasst und verurteilt. Es gelang ihm zu flüchten. In Paris unterzog er sich einer Gesichtsoperation und floh über Australien nach Rio de Janeiro. Posträuber Ronnie Biggs

Als "Gentleman-Gauner" schlechthin gilt der Brite Ronald Biggs (76). [...] Der Zimmermann hatte 1963 mit 14 Komplizen den Postzug von Glasgow nach London überfallen, 2,6 Millionen Pfund (damals umgerechnet etwa 14,5 Mio. Euro) erbeutet, wurde erwischt, verurteilt, seilte sich mit einer Strickleiter aus der Haft ab, unterzog sich in Paris einer Gesichtsoperation und floh über Australien nach Rio de Janeiro.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. (Das Fragment ist kleinteilig und teils rein deskriptiv; mit gutem Willen wäre hier auch eine Einordnung als kW vertretbar.)

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

[2.] Ts/Fragment 382 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-12 16:54:58 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Standard 2006, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 382, Zeilen: 11-15
Quelle: Standard 2006
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: –
Der Wiener Millionendieb Viktor Runa avancierte in den 1980er Jahren zu einer Art „österreichischem Ronnie Biggs“, nachdem er sich als Fahrer eines Geldtransporters mit elf Millionen Schilling aus dem Staub gemacht hatte. Drei Tage später ließ er sich festnehmen und gab an, die Beute sei ihm fast ganz gestohlen worden. Bei dieser Aussage [blieb er noch nach seiner Entlassung 1993.] Viktor Runa, der österreichische "Ronnie Biggs"

Auch ein Österreicher spielt - fast - in dieser Riege mit: Der Wiener Millionendieb Viktor Runa machte in den achtziger Jahren negative Schlagzeilen und avancierte zu einer Art "heimischer Ronnie Biggs", nachdem er sich, damals 23-jährig, als Fahrer eines Geldtransporters mit elf Millionen Schilling aus dem Staub gemacht hatte. Drei Tage später stellte er sich - und behauptete, die Beute sei ihm bis auf 300.000 Schilling gestohlen worden. Bei dieser Version blieb er eisern, auch nach seiner Entlassung 1993.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Fortsetzung auf der folgenden Seite.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

[3.] Ts/Fragment 383 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-12 16:58:11 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Standard 2006, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 383, Zeilen: 1-7
Quelle: Standard 2006
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: –
[Bei dieser Aussage] blieb er noch nach seiner Entlassung 1993. Erst später gestand er einem Reporter, jetzt sei wirklich nichts mehr übrig.

Der Kaufhaus-Erpresser Arno Funke alias „Dagobert“ spielte jahrelang mit der deutschen Polizei Katz’ und Maus. Er versuchte mit verschiedenen Tüfteleien, an die erpressten Geldsummen zu kommen. 1994 wurde er verhaftet, 1998 publizierte er seine Memoiren Mein Leben als Dagobert.'’49


49 Arno Funke: Mein Leben als Dagobert, Bekenntnisse des Kaufhauserpressers, Frankfurt am Main: S. Fischer 1998.

Bei dieser Version blieb er eisern, auch nach seiner Entlassung 1993. Vor rund fünf Jahren stöberte ihn das Nachrichtenmagazin "profil" in Brasilien auf. Dem Reporter gestand Runa damals, jetzt sei wirklich nichts mehr von den elf Millionen Schilling übrig.

Kaufhaus-Erpresser "Dagobert"

Der trickreiche Kaufhaus-Erpresser "Dagobert" spielte jahrelang mit der deutschen Polizei Katz' und Maus. Arno Funke hatte mit Tüfteleien versucht, an die erpressten Geldsummen zu kommen. [...] 1994 wurde er verhaftet, 1998 veröffentlichte er seine Memoiren "Mein Leben als Dagobert".

Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite.

Kein Hinweis auf die eigentliche Quelle. Auf eine Übernahme deutet nicht zuletzt der eher ungewöhnliche Apostroph bei Katz.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

[4.] Ts/Fragment 420 22 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-07-12 17:01:31 Schumann
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Standard 2006, Ts, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 420, Zeilen: 22-28
Quelle: Standard 2006
Seite(n): Online-Quelle, Zeilen: –
Die Lebensgeschichte des Hochstaplers Frank W. Abagnale (geb. 1948) kam in Catch Me If You Can auf die Leinwand. Abagnale brachte es im Amerika der späten 1960er und frühen 1970er Jahre mit seinem Charme schon als Teenager zum falschen Co-Piloten einer grossen Fluglinie, zum Universitätsprofessor, Arzt, Staatsanwalt und Scheckfälscher. Er schaffte es auf die FBI-Liste der zehn meistgesuchten Kriminellen. Hochstapler Frank W. Abagnale

Die Lebensgeschichte von Frank W. Abagnale hat es erst vor drei Jahren zu Leinwand-Ehren gebracht: Superstar Leonardo DiCaprio verkörperte in "Catch Me If You Can" den Hochstapler, der es im Amerika der sechziger Jahre mit seinem Charme schon als Teenager zum falschen Co-Piloten einer großen Fluglinie, zum Universitätsprofessor, Arzt, Staatsanwalt und echten Scheckfälscher schaffte. Seine Tricksereien brachten ihn auf die FBI-Liste der zehn meistgesuchten Kriminellen in den USA - und dem jugendlichen Ausreißer Millionen ein.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki