Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Ub/KOM 1996

< Quelle:Ub

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     {Kommission der Europäischen Gemeinschaften}
Titel    Mitteilung der Kommission: Die Herausforderungen für die Europäische Rüstungsindustrie -- ein Beitrag für Aktionen auf Europäischer Ebene, KOM(1996) 10 endg.
Herausgeber    Kommission der Europaeischen Gemeinschaften
Ort    Brüssel
Jahr    1996
URL    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=COM:1996:0010:FIN:DE:PDF

Literaturverz.   

nein
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Ub/Fragment 210 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:24:53 Kybot
Fragment, Gesichtet, KOM 1996, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ub, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith, Eridanos, Plagin Hood, 134.102.20.212, Goalgetter
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 210, Zeilen: 6-14
Quelle: KOM 1996
Seite(n): 34, Zeilen: 24-37
Die Kommission stellte weiter fest, dass einerseits Fragen der Rüstungsproduktion und des Rüstungshandels mit den verteidigungs- und außenpolitischen Überlegungen der Mitgliedstaaten sowie mit dem Fortschritt beim Aufbau einer europäischen Sicherheits- und Verteidigungsidentität zusammenhingen und andererseits der Erhalt und die Sicherung einer wettbewerbsfähigen europäischen Rüstungsindustrie Voraussetzung für eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsidentität wäre. So könnten viele Fragen insbesondere im Bereich der Nachfrage in Hinblick auf den operationellen Bedarf sowie den Erhalt von Arbeitsplätzen und technologischer Kompetenz nur im Rahmen der Entwicklung einer europäischen Sicherheits- und Verteidigungsidentität behandelt und entwickelt werden. Die Kommission stellt fest, daß Fragen der Rüstungsproduktion und des Rüstungshandels mit den verteidigungs- und außenpolitischen Überlegungen der Mitgliedstaaten sowie mit dem Fortschritt beim Aufbau einer europäischen Sicherheits- und Verteidigungsidentität zusammenhängen. Andererseits ist der Erhalt und die Sicherung einer wettbewerbsfähigen europäischen Rüstungsindustrie Voraussetzung für eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsidentität.

[...] Arbeitsplatzverlusten und dem Verlust technologischer Kompetenzen [...]

Viele Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit der Nachfrage (beispielsweise durch die Harmonisierung des operationeilen Bedarfs) können nur im Rahmen der Entwicklung der europäischen Sicherheits- und Verteidigungsidentität behandelt werden.

Anmerkungen

Wörtliche Übernahmen mit Umstellungen, ohne Quellenangaben. [Vorschlag 134.102.20.212 Bauernopfer teile ich nicht, Fußnote (Seite 30) zu weit entfernt, deshalb Verschleierung Goalgetter]

Sichter
Eridanos Goalgetter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki