Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Un/Krebs 1921

< Quelle:Un

31.285Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Engelbert Krebs
Titel    Grundfragen der kirchlichen Mystik / dogmatisch erörtert und für das Leben gewertet von Engelbert Krebs
Ort    Feiburg im Breisgau
Verlag    Herder
Jahr    1921

Literaturverz.   

ja
Fußnoten    ja
Fragmente    1


Fragmente der Quelle:
[1.] Analyse:Un/Fragment 010 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-11-12 19:43:43 Klgn
Fragment, KeineWertung, Krebs 1921, SMWFragment, Schutzlevel, Un, ZuSichten

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Klgn
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 10, Zeilen: 18-26
Quelle: Krebs 1921
Seite(n): 36, Zeilen: 12-24
Mystisch im Sinne der Kirche ist das Erfahren oder Erleben einer von der Gnade bewirkten Vereinigung der Seele mit Gott, bei welcher durch die Gaben des Geistes, insbesondere durch die Gaben des Verständnisses und der Weisheit, die Erkenntnis der göttlichen Wahrheiten bis zum einfachen Wahrnehmen oder Schauen der Wahrheit vertieft und geklärt, die Liebe zu Gott und den Menschen wunderbar vermehrt und entflammt, oft zu großen, heldenmütigen Entschlüssen entflammt, und die Freude in Gott bis zu einem Vorverkosten der Himmelsseligkeit gesteigert wird.3

3 E. KREBS, Grundfragen der kirchlichen Mystik, Freiburg i. Br. 1921, S. 36. Diese umfangreiche Definition nach Krebs ist hier deshalb übernommen, weil sie nicht nur das Wesentliche der Mystik dartut, sondern eine kurzgefaßte Lehre und Wertung der Mystik enthält.

Mystikim Sinne der Kirche ist das Erfahren oder Erleben einer von der Gnade bewirkten Vereinigung der Seele mit Gott, bei welcher durch die Gaben des Geistes, insbesondere durch die Gaben des Verständnisses und der Weisheit, die Erkenntnis der göttlichen Wahrheiten bis zum einfachen Wahrnehmen oder Schauen der Wahrheit vertieft und geklärt, die Liebezu Gott und den Menschen wunderbar vermehrt und entflammt, oft zu großen, heldenmütigen Entschlüssen entflammt, und die Freudein Gott bis zu einem Vorverkosten der Himmelsseligkeit gesteigert wird.
Anmerkungen

Längeres Zitat ohne Anführungszeichen, aber "erklärende" Anmerkung in den Fußnoten. Daher kein "BauernOpfer", sondern "KeineWertung".

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki