Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Uo/Farbe der Tränen - Schlachtfeld 1998

< Quelle:Uo

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Pierre Dousset, Nicolas Germain und Gwenaël Le Meur
Titel    Krieg 1914-1918 - Die Farbe der Tränen - Das Schlachtfeld
Herausgeber    Mémorial pour la Paix (Caen), Heeresgeschichtliches Museum (Wien), Imperial War Museum (London), Historial de la Grande Guerre (Peronne), Centre Mondial de la Paix (Verdun), Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Bonn)
Ort    Caen
Datum    25. August 1998
URL    http://web.archive.org/web/20010222210856/http://www.memorial.fr/10EVENT/EXPO1418/d/guide/3guide.html

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    2


Fragmente der Quelle:
[1.] Uo/Fragment 216 30 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-08-08 06:38:59 Hindemith
Farbe der Tränen - Schlachtfeld 1998, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 216, Zeilen: 30-39
Quelle: Farbe der Tränen - Schlachtfeld 1998
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Selbstverständlich veränderte die technische Revolution die Kampfbedingungen. Sie war ausschlaggebend für die Wahl der Taktik, zwang zum Verzicht auf Reiterattacken und zum Eingraben der Stellungen. Der Verlauf des Krieges hing nun vom Erfindergeist der Ingenieure und der Anzahl der von der Industrie hergestellten Maschinen ab. Die kriegführenden Mächte förderten den technischen Fortschritt und setzten ständig verbessertes Kriegsgerät ein. Außer Maschinengewehren kamen im Ersten Weltkrieg erstmals Panzer und Giftgas zum Einsatz. Selbstverständlich veränderte die technische Revolution die Kampfbedingungen, sie war ausschlaggebend für die Wahl der Taktik, zwang zum Verzicht auf Reiterattacken und zum Eingraben der Stellungen: der Verlauf des Krieges hing nun vom Erfindergeist der Ingenieure und der Anzahl der von der Industrie hergestellten Maschinen ab. Die kriegführenden Mächte förderten den technischen Fortschritt und setzten ständig verbessertes Kriegsgerät ein. Schnellere Schußfolge, durchschlagendere Wirkung der Geschosse und immer verheerendere Zerstörungen waren das Ergebnis. Außer Maschinengewehren kamen im Ersten Weltkrieg auch erstmals Panzer und Giftgas zum Einsatz.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

[2.] Uo/Fragment 242 26 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-08-07 20:31:08 Hindemith
Farbe der Tränen - Schlachtfeld 1998, Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 242, Zeilen: 26-35
Quelle: Farbe der Tränen - Schlachtfeld 1998
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Aktualität _

ZwT 1: Leben und Treiben in den Dörfern hinter der Front.

Nachdem sich die Westfront von der Nordsee bis zum südlichen Elsass stabilisiert hatte, erstarrte sie im Stellungskrieg. Bis zur Wiederaufnahme der Feldzüge im Jahre 1918, die zunächst von deutscher Seite, dann auch von alliierter Seite ausgeführt wurden, waren die Kriegsparteien hauptsächlich damit beschäftigt, ihre eigenen Stellungen einzugraben und durch Anlegen von Sappen und Einsatz von Minen die gegnerischen Linien zu vernichten.

Nachdem sich die Westfront von der Nordsee bis zum südlichen Elsaß stabilisiert hatte, erstarrte sie im Stellungskrieg. Von da an und bis zur Wiederaufnahme der Feldzüge im Jahre 1918, die zunächst von deutscher Seite, dann auch von alliierter Seite aus geführt [sic] wurden und Frontverschiebungen und Truppenbewegungen mit sich brachten, waren die Kriegsparteien hauptsächlich damit beschäftigt, ihre eigenen Stellungen einzugraben und durch Anlegen von Sappen und Einsatz von Minen die gegnerischen Linien zu vernichten.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki