Fandom

VroniPlag Wiki

Quelle:Zs/Ziehm 2001

< Quelle:Zs

31.847Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Angaben zur Quelle [Bearbeiten]

Autor     Stefan Ziehm
Titel    Facharbeit als Leitidee der Berufsbildungszusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China. Dargestellt an den Implementationsstrategien und Durchführungsbedingungen in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit
Ort    Darmstadt und Innien
Datum    November 2000
Seiten    292 Bl.
Anmerkung    Dissertation Technische Universität Darmstadt, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Psychologie und Sportwissenschaften; Mündliche Prüfung: 8.2.2001
URN    urn:nbn:de:tuda-tuprints-973
URL    http://tuprints.ulb.tu-darmstadt.de/epda/000097/Ziehm.pdf

Literaturverz.   

nein
Fußnoten    nein
Fragmente    8


Fragmente der Quelle:
[1.] Zs/Fragment 149 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 14:50:55 Guckar
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Ziehm 2001, Zs

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 149, Zeilen: 15-24
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 166, Zeilen: 8-18
Nicht zu vernachlässigen ist unter diesem Aspekt, dass nach wie vor ca. 800 Mio. Menschen in der VR China auf dem Land leben. Als Existenzgrundlage dient dabei vielen - direkt oder indirekt - der landwirtschaftliche Sektor oder der einfache Produktionssektor. KERNIG spricht in diesem Zusammenhang von der Ausbeutung von innen. Innerhalb der Provinz Shandong wie auch in der VR China insgesamt, wird der chinesische Westen durch den reichen Osten ausgebeutet. Es herrscht im Prinzip ein semi-kolonialer Zustand, in dem billige, unqualifizierte Arbeitskräfte aus dem Westen im Osten zu niedrigsten Löhnen und ohne soziale Absicherung beschäftigt werden. Des Weiteren nimmt der rohstoffreiche Westen inferiore Veredelung und Verarbeitung vor, die der Osten zu Weltmarktpreisen veräußert.422

422 Vgl. CHRISTIAN: Mit Widersprüchen werden die Chinesen noch lange leben müssen. Das Parlament 35-36/1999, S. 1.

Nicht zu vernachlässigen ist unter diesem Aspekt, daß nach wie vor ca. 800 Mio. Menschen auf dem Land leben, mit dem landwirtschaftlichen Sektor oder dem einfachen Produktionssektor als Lebensgrundlage.36 KERNIG spricht in diesem Zusammenhang von der Ausbeutung von innen. Der chinesische Westen wird durch den reichen Osten ausgebeutet, innerhalb Chinas herrscht ein semi-kolonialer Zustand, in dem billige, unqualifizierte Arbeitskräfte aus dem Westen und Norden des Landes im Osten zu niedrigsten Löhnen und ohne soziale Leistungen beschäftigt werden. Des weiteren nimmt der rohstoffreiche Westen inferiore Veredelung und Verarbeitung vor, die der Osten zu Weltmarktpreisen veräußert.37

36 Die Trennung zwischen Stadt und Land ist eines der zentralen Spannungsverhältnisse, das die chinesische Geschichte von Anbeginn durchzieht. STAIGER 1997, S. 3

37 KERNIG 1999, S. 1

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
Schumann

[2.] Zs/Fragment 172 19 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 14:51:22 Guckar
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ziehm 2001, Zs

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 172, Zeilen: 19-25
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 211, Zeilen: 3-10
Die Zahl der deutsch-chinesischen Berufsbildungsprojekte hat sich 1999 auf über 30 summiert.466 Sie dienen auf regionaler und sektoraler Ebene dazu, Ausbildungsstrukturen in kooperativer Form zu erproben und zu etablieren. Die Projekte sollen einerseits systematisch zur Einführung eines Ausbildungssystems führen, andererseits den Bedarf der Wirtschaft nach Fachkräften abdecken. Das BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) plante landesweit „duale“ Strukturen einzuführen, die „so weit möglich“467 an die chinesischen Verhältnisse angepasst sind.

466 Vgl. GODEHARD (1996) S.1.

467 Vgl. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (1996)

Die Zahl der deutsch-chinesischen Berufsbildungsprojekte hat sich auf über 30 summiert.149 Sie dienen auf regionaler und sektoraler Ebene dazu, Ausbildungsstrukuren [sic] in kooperativer Form zu erproben und zu etablieren. Die Projekte sollen einerseits systematisch zur Einführung eines Ausbildungssystems führen, andererseits den Bedarf der Wirtschaft nach Fachkräften abdecken. Das BMZ plante landesweit „duale“150 Strukturen einzuführen, die „so weit wie möglich“151 an die chinesischen Verhältnisse angepaßt sind.

149 KÖHNE 1996, S. 43

150 BMZ 1996b, S. 7

151 BMZ 1996b, S. 7

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

"Godehard" – im Literaturverzeichnis von Zs dann "Godehard, K." – ist Godehard Köhne. Tatsächlich wird in beiden Werken an dieser Stelle auf dessen Aufsatz "Berufsbildungshilfe der Bundesrepublik für die VR China" von 1996 hingewiesen (wobei Zs allerdings noch eine falsche Zeitschrift angibt).

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[3.] Zs/Fragment 174 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 14:52:17 Guckar
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Ziehm 2001, Zs

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 174, Zeilen: 15-18
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 182, Zeilen: 30-34
Traditionell wird die allgemeinbildende Schule bei Eltern, Lehrern, Schülern und Verwaltern höher bewertet als der Besuch einer berufsbildenden Schule. Die Tüchtigen lernen in der Mittelschule (Oberstufe), die Versager müssen zur Berufsschule. Traditionell wird die allgemeinbildende Schule bei Eltern, Lehrern, Schülern und Verwaltern höher bewertet als der Besuch einer berufsbildenden Schule (zhiye xuexiao). `Helden studieren in der Mittelschule (Oberstufe), die Versager müssen zur Berufsschule´, ist eine geläufige Redewendung.
Anmerkungen

Weitgehend wörtlich; ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[4.] Zs/Fragment 174 20 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 15:35:21 Guckar
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Ziehm 2001, Zs

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 174, Zeilen: 20-25
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 161, Zeilen: 3-8
Es wird noch einige Zeit brauchen, bis im heutigen China erkannt wird, dass es eine Beziehung zwischen „Bildung und Produktion, Technik und Wirtschaft, Beruf und Zufriedenheit“473 gibt. Ohne die Entwicklung einer modernen Berufsbildung kann es keine Modernisierung des Staates geben, keine Mehrung des Wohlstandes und keine Zufriedenheit des Volkes.474

473 Vgl. WU (1994): S. 21.

474 Vgl. WU (1994): S. 21.

Allgemein anerkannt wird im heutigen China, daß „eine sehr einfache Logik, die die Beziehung zwischen Bildung und Produktion, Technik und Wirtschaft, Beruf und Zufriedenheit“11 besteht. Ohne die Entwicklung einer modernen Berufsbildung kann es keine Modernisierung des Staates geben, keine Mehrung des Wohlstandes und keine Zufriedenheit des Volkes.12

11 WU XIUFANG 1994, S. 21

12 WU XIUFANG 1994, S. 21

Anmerkungen

Weitgehend im Wortlaut und in den Literaturverweisen übereinstimmend; ohne jeden Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[5.] Zs/Fragment 178 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 15:36:38 Guckar
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Ziehm 2001, Zs

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 178, Zeilen: 23-27, 103-104
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 185, Zeilen: 185:34-36 - 186:1-3.29-31
Da ein großer Teil der Berufsmittelschulen der Oberstufe aus allgemeinen Mittelschulen in der VR China entstanden ist478, dominieren in vielen Schule [sic] noch das ehemalige Personal, der alte Arbeitstil und die alten Lehrmethoden. Die Fachrichtungen der Schulen wurden oftmals nicht den Forderungen des Arbeitsmarktes entsprechend eingerichtet, sondern in vielen Fällen entsprechend der Qualifikationsstruktur des Lehrpersonals.

478 2000 weisen Schülern [sic] der Berufsmittelschule einen Anteil von 42% der gesamten Schüler der berufsbildenden Schulen auf der mittleren Ebene auf.

[Seite 185]

Da ein großer Teil der Berufsmittelschulen aus allgemeinen Mittelschulen entstanden ist, dominieren in vielen Schulen noch das ehemalige Personal, der alte Arbeitsstil und die alten Lehrmethoden. Die Fachrichtungen

[Seite 186]

der Schulen wurden oftmals nicht den Forderungen des Arbeitsmarktes entsprechend eingerichtet, sondern in vielen Fällen entsprechend der Qualifikationsstruktur des Lehrpersonals. [...]

[...]

[...] Die Fachmittelschulen stellen 24% der beruflichen Schulen, weisen jedoch mit 4,2 MIO. Schülern einen Anteil von 42% der gesamten Schüler der berufsbildenden Schulen auf der mittleren Ebene auf.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[6.] Zs/Fragment 179 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 14:22:56 Guckar
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ziehm 2001, Zs

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 1-6
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 186, Zeilen: 3-10
Entscheidungen über einzurichtende Fachrichtungen wurden häufig davon abhängig gemacht, welcher Kooperationspartner mit der Schule verbunden war, so dass die Fachrichtung in Überreinstimmung [sic] mit der Branche des Kooperationspartners gewählt wurde. Fächer wurden in einigen Fällen kurzfristig in Bereichen eingerichtet, die gerade viel Aufmerksamkeit in der Bevölkerung fanden, es entstand schnell ein Überangebot von Schulen mit denselben Fachrichtungen. Entscheidungen über einzurichtende Fachrichtungen wurden häufig davon abhängig gemacht, welcher Kooperationspartner mit der Schule verbunden war, so daß die Fachrichtung in Übereinstimmung mit der Branche des Kooperationspartners gewählt wurde. Fächer wurden in einigen Fällen kurzfristig in Bereichen eingerichtet, die gerade viel Aufmerksamkeit in der Bevölkerung fanden, es entstand schnell ein Überangebot von Schulen mit denselben Fachrichtungen.
Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[7.] Zs/Fragment 179 26 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 15:37:06 Guckar
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Ziehm 2001, Zs

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 26-27
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 178, Zeilen: 21-24
5.1.2.2 Der Lehr- und der Lernprozess

Die Gestaltung der Lernprozesse und die eingesetzten Lehr-/Lernformen haben für die Bildung beruflicher Handlungskompetenz und die Art der Wissensaneignung die gleiche [Bedeutung wie die Inhalte und Standards.]

4.1.4 Lernen in China

Die Gestaltung der Lernprozesse und die eingesetzten Lehr-/Lernformen haben für die Bildung von beruflicher Handlungskompetenz und die Art des angeeigneten Wissens zumindest die gleiche Bedeutung wie die Inhalte und Standards.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme. (Überschriften wurden nicht in die Zeilenzählung mitaufgenommen.)

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[8.] Zs/Fragment 180 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-01-19 14:24:29 Guckar
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ziehm 2001, Zs

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 180, Zeilen: 1-16
Quelle: Ziehm 2001
Seite(n): 178-179, Zeilen: 178:21-37 - 179:1-5
[Die Gestaltung der Lernprozesse und die eingesetzten Lehr-/Lernformen haben für die Bildung beruflicher Handlungskompetenz und die Art der Wissensaneignung die gleiche] Bedeutung wie die Inhalte und Standards. Die chinesischen Lehrpläne und Lehrwerke beziehen sich auf Grundregeln konfuzianischen Denkens und moralischer Bildung, auch im beruflichen Bereich. Die konfuzianische Tradition, die sich in der Auslegung der Neokonfuzianer widerspiegelt, interpretiert allgemeine, den Kern oder das Wesen des Menschen betreffende Inhalte als wesentlich bedeutender als die fachspezifischen Inhalte. In Deutschland und westlichen Ländern wird derzeit den Methoden beruflicher Handlungskompetenz und der Aneignung von Schlüsselqualifikationen eine gleiche oder höhere Essenz beigemessen als den Inhalten. Für selbständiges Arbeiten und die Fähigkeit, komplexe Aufgabenstellungen zu lösen, ist ein breites Methodenspektrum notwendig. In den chinesischen Berufsschulen, die bisher noch keine neuen Lehr- und kernformen [sic] benutzen, wird hauptsächlich die lehrer- und wissenszentrierte Unterrichtsform angewandt. Der Lehrer referiert, benutzt Lehrbücher, Tafel und Kreide während des gesamten Unterrichts, die Schüler hören zu und antworten auf Fragen. Die Rolle der Schüler ist auf passive Aufnahme des präsentierten Lernstoffes ausgerichtet. Im Fachpraxisunterricht erklärt der Lehrer den Schülern im Allgemeinen auch Vorschriften, stellt Aufgaben und organisiert entsprechend dem Charakter des Lehrinhaltes Übungen.482

482 Regionalinstitut für Berufsbildung Shanghai (1998): S. 12 f.

[Seite 178]

Die Gestaltung der Lernprozesse und die eingesetzten Lehr-/Lernformen haben für die Bildung von beruflicher Handlungskompetenz und die Art des angeeigneten Wissens zumindest die gleiche Bedeutung wie die Inhalte und Standards. Die chinesischen Lehrpläne und Lehrwerke beziehen sich auf Grundregeln konfuzianischen Denkens und moralischer Bildung. Die konfuzianische Tradition, die sich heute in der Auslegung der Neokonfuzianer widerspiegelt, interpretiert allgemeine, den Kern oder das Wesen des Menschen betreffende Inhalte als wesentlich bedeutender als die fachspezifischen. In westlichen Ländern wird derzeit den Methoden beruflicher Handlungskompetenz und der Aneignung von Schlüsselqualifikationen eine gleiche oder höhere Essenz beigemessen als den Inhalten. Für selbständiges Arbeiten und die Fähigkeit, komplexe Aufgabenstellungen zu lösen, ist ein breites Methodenspektrum notwendig. In den chinesischen Berufsschulen, die bisher noch keine neuen Lehr- und Lernformen benutzen, wird hauptsächlich die lehrer- und wissenszentrierte Unterrichtsform angewandt. Der Lehrer referiert, benutzt Lehrbücher, Tafel und Kreide während des gesamten Unterrichts, die Schüler

[Seite 179]

hören zu und antworten auf Fragen. Die Rolle der Schüler ist auf passive Aufnahme des präsentierten Lernstoffes ausgerichtet. Im Fachpraxisunterricht erklärt der Lehrer den Schülern im allgemeinen auch Vorschriften, stellt Aufgaben und organisiert entsprechend dem Charakter des Lehrinhaltes Übungen.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki