Fandom

VroniPlag Wiki

Raw/032

< Raw

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mikrobiologische Umgebungsuntersuchung bei der Herstellung von Säuglingsnahrung unter Berücksichtigung von Hygieneparametern, Enterobacter sakazakii, Listeria monocytogenes und Salmonellen

von Dr. Ruth Angela Wernsmann

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Raw/Fragment 032 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-26 07:29:42 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Visscher 2006

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 8-11
Quelle: Visscher 2006
Seite(n): 17, Zeilen: 3-6
Vertreter des Genus Salmonella zählen zu den global am weitesten verbreiteten Infektionserregern. Sie sind bekannt für die Fähigkeit, unterschiedlichste Wirte zu infizieren. Bislang konnten in beinahe allen Wirbeltieren Salmonellen nachgewiesen werden. Es existieren inzwischen mehr als 2500 Serovare. Vertreter des Genus Salmonella zählen zu den global weit verbreiteten Infektionserregern. Sie sind bekannt für ihre Fähigkeit, unterschiedlichste Wirte zu infizieren. Bislang konnten in beinahe allen Wirbeltieren Salmonellen nachgewiesen werden, so dass eine Zahl von etwa 2500 Serovaren nicht verwunderlich ist (SCHWARTZ 1999; ROLLE u. MAYR 2002).
Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1

[2.] Raw/Fragment 032 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-05 21:21:32 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Lauterbach 1999, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 12-14, 17-24, 26-27
Quelle: Lauterbach 1999
Seite(n): 5, Zeilen: 5-17
Die zur Familie der Enterobakteriazeen gehörende Gattung Salmonella unterteilt sich in die Arten S. enterica und S. bongori (Popoff et al. 1995). Ihre Vertreter sind gramnegative, 0,7-1,5 × 2,0-5,0 μm große, plumpe, stäbchenförmige Bakterien. [...]

Die Art S. enterica wird in weitere sechs Unterarten aufgefächert, wobei sich die überwiegende Mehrheit aller isolierter Stämme und damit auch die für Warmblüter epidemiologisch und klinisch relevanten Vertreter der Subspezies enterica als zugehörig erweisen (Ullmann 1994).

Typische Gattungsmerkmale von Salmonella sind:

• positive Lysin- und Ornithindecarboxylasereaktion,
• lactose-negatives Verhalten (außer Subspezies arizonae und diarizonae)
• (meist) Bildung von Schwefelwasserstoff
[...]
• Verwertung von Citrat als alleinige Kohlenstoffquelle,
• die Fähigkeit zu fakultativ intrazellulärer Lebensweise [...]


Popoff, M. Y., J. Bockemühl, F. W. Hickman-Brenner (1995)
Supplement 1994 (no. 38) to the Kauffmann-White scheme.
Res. Microbiol. 146, 799-803

Ullmann, U. (1994)
Die Gattung Salmonella und Shigella; Thypus, Paratyphus, Enteritis und Ruhr.
In: Brandis, H., W. Köhler, H. J. Eggers u. G. Pulverer: Lehrbuch der Medizinischen Mikrobiologie
7 Aufl., Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, Jena, New York, 210-233

Die zur Familie der Enterobacteriaceae gehörende Gattung Salmonella unterteilt sich in die Arten S. enterica und S. bongori (POPOFF et al. 1995). Ihre Vertreter sind gramnegative, 0,7-1,5 × 2,0-5,0 μm große, stäbchenförmige, mit wenigen Ausnahmen durch Begeißelung bewegliche und weltweit vorkommende Bakterien. Die Art S. enterica wird in weitere 6 Unterarten aufgefächert, wobei sich die überwiegende Mehrheit aller isolierten Stämme und damit auch die für Warmblüter epidemiologisch und klinisch relevanten Vertreter der Subspezies enterica als zugehörig erweisen. Typische Gattungsmerkmale von Salmonella sind:

• lactosenegatives Verhalten,
• (meist) Bildung von H2S,
• positive Lysin- und Ornithindecarboxylasereaktion,
• Verwertung von Citrat als alleinige Kohlenstoffquelle
· und die Fähigkeit zu fakultativ intrazellulärer Lebensweise.


POPOFF, M. Y., BOCKEMÜHL, J., HICKMAN-BRENNER, F. W. (1995)
Supplement 1994 (no. 38) to the Kauffmann-White scheme.
Res. Microbiol. 146, 799-803

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[3.] Raw/Fragment 032 32 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-16 12:25:58 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Visscher 2006

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 32-35, 38-42
Quelle: Visscher 2006
Seite(n): 17, Zeilen: 8-11, 14-19
International verbindliche Grundlage für die Ordnung der Salmonellen stellt das Kauffmann-White-Schema dar. Das WHO Collaborating Centre for Reference and Research on Salmonella am Pasteur-Institut ist für die regelmäßige Aktualisierung zuständig.

[...] Für die Serovaren von S. enterica spp. enterica ist es üblich, Eigennamen zu vergeben. Hierbei wird in der Regel nur der Gattungsname Salmonella, gefolgt von der Serovarbezeichnung, beginnend mit einem Großbuchstaben, verwendet. Serovaren der übrigen Subspezies werden ausschließlich durch die Antigenformel charakterisiert (Brenner et al. 2000).


Brenner, F. W., R. G. Villar, F. J. Angulo, R. Tauxe u. B. Swaminathan (2000)
Salmonella nomenclature.
J. Clin. Microbiol. 38, 2465-2467

International verbindliche Grundlage für die Ordnung der Salmonellen stellt das Kauffmann-White-Schema dar. Das WHO Collaborating Centre for Reference and Research on Salmonella am Pasteur-Institut ist für die regelmäßige Aktualisierung zuständig. [...]

Für die Serovaren von S. enterica spp. enterica ist es üblich, Eigennamen zu vergeben. Hierbei wird in der Regel nur der Gattungsname Salmonella, gefolgt von der Serovarenbezeichnung, beginnend mit einem Großbuchstaben verwendet. Serovaren der übrigen Subspezies werden ausschließlich durch ihre Antigenformel charakterisiert (ROLLE u. MAYR 2002).


ROLLE, M. u. A. MAYR (2002)
Medizinische Mikrobiologie, Infektions- und Seuchenlehre
7. Auflage, Verlag Enke, Stuttgart

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1

[4.] Raw/Fragment 032 36 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-03 14:15:13 Klicken
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Qiang Fang 2002, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 36-38, 43-44
Quelle: Qiang Fang 2002
Seite(n): 4, Zeilen: 4-9
Auf der Basis neuerer taxonomischer Untersuchungen wurden Bakterien der Gattung Salmonella in zwei Spezies (Salmonella enterica und Salmonella bongori) und mehrere Subspezies untergliedert. [...]

Die in Tabelle 1 dargelegte Untergliederung ist nicht nur von taxonomischem Interesse, sondern reflektiert infektionsbiologische Unterschiede zwischen den [verschiedenen Salmonellen.]

Auf der Basis neuerer taxonomischer Untersuchungen wurden Bakterien der Gattung Salmonella in zwei Spezies (Salmonella enterica und S. bongori) und mehrere Subspezies untergliedert[103]. Die in Tab. 2 dargelegte Untergliederung ist nicht nur von taxonomischem Interesse, sondern reflektiert infektionsbiologische Unterschiede zwischen den verschiedenen Salmonellen und hat daher auch praktische Bedeutung.

103 Le Minor, L. und Popoff, M. Y. (1987): Designation of Salmonella enterica sp. Nov. Nom. Rev., as the type and only species of the genus Salmonella. Int. J. Syst. Bact. 37, 465-468

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Sichter
(Graf Isolan), Klicken


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20120926074019

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki