Fandom

VroniPlag Wiki

Raw/038

< Raw

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mikrobiologische Umgebungsuntersuchung bei der Herstellung von Säuglingsnahrung unter Berücksichtigung von Hygieneparametern, Enterobacter sakazakii, Listeria monocytogenes und Salmonellen

von Dr. Ruth Angela Wernsmann

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Raw/Fragment 038 09 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-04-19 23:10:43 Guckar
Epidemiologisches Bulletin 16 (2000), Fragment, Gesichtet, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 38, Zeilen: 4-14
Quelle: Epidemiologisches Bulletin 16 (2000)
Seite(n): 127, 128, Zeilen: S.127,16-23.30.42-43 und S.128, li.Sp. 8-11
L. monocytogenes sowie die übrigen Listerien-Spezies sind weltweit verbreitet. Sie sind relativ anspruchslose Bakterien, die nur geringe Nährstoffanforderungen stellen. Sie kommen ubiquitär in der Umwelt z. B. in Wasser, Abwässern, Kompost, Erdboden, Pflanzen oder Gullys von lebensmittelverarbeitenden Betrieben vor.

L. monocytogenes kann aber auch im Stuhl gesunder Menschen nachgewiesen werden. Dieser fakultativ pathogene Erreger (Opportunist) kann sich im infizierten Menschen intrazellulär vermehren. Die Bakterien können direkt von einer Wirtszelle in die Nachbarzelle vordringen, ohne dass sie dabei im extrazellulären Milieu erscheinen müssen. Praktisch bedeutsam ist vor allem das Eindringen und Vermehren in Epithelzellen dadurch können Listerien anatomische Barrieren wie die Haut und Schleimhäute überwinden (Gray u. Killinger 1966).


Gray, M. L. u. A. H. Killinger (1966)
Listeria monocytogenes and listeric infections.
Bacteriol. Rev., 30 (2), 309-382

[Seite 127]

L. monocytogenes ist ein fakultativ pathogener Erreger (Opportunist), der häufig in Tieren vorkommt, jedoch auch außerhalb des tierischen Organismus überleben und sich vermehren kann. Im infizierten Tier oder Menschen kann sich L. monocytogenes intrazellulär vermehren. Die Bakterien können direkt von einer Wirtszelle in die Nachbarzelle vordringen, ohne dass sie dabei im extrazellulären Milieu erscheinen müssen. Praktisch bedeutsam ist vor allem das Eindringen und Vermehren in Epithelzellen, dadurch können Listerien anatomische Barrieren überwinden. [...]

Listerien stellen nur geringe Nährstoffanforderungen. [...]

L. monocytogenes sowie die übrigen Listeria-Spezies sind weltweit verbreitet. Sie kommen ubiquitär in der Umwelt vor.

[Seite 128]

L. monocytogenes kann im Stuhl gesunder Menschen und im Kot von Tieren nachgewiesen werden, wo der Erreger Bestandteil der normalen Darmflora sein kann.

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[2.] Raw/Fragment 038 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-26 07:32:05 Hindemith
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, Munder 2003, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 38, Zeilen: 16-18
Quelle: Munder 2003
Seite(n): 43, Zeilen: 22-23
Zwischen 20 – 25 °C bilden Listerien eine peritriche Begeißelung aus, ab 37 °C ist ihre Motilität jedoch deutlich reduziert (Peel et al., 1988).

Peel, M., W. Donachie u. A. Shaw (1988)
Temperature-dependent expression of flagella of Listeria monocytogenes studied by electron microscopy, SDS-PAGE and western blotting.
J. Gen. Microbiol. 134, 2171-2178

Zwischen 20 – 25 °C bilden Listerien eine peritriche Begeißelung aus, ab 37 °C ist ihre Motilität jedoch deutlich reduziert (PEEL et al., 1988).

PEEL, M., W. DONACHIE u. A. SHAW (1988):
Temperature-dependent expression of flagella of Listeria monocytogenes studied by electron microscopy, SDS-PAGE and western blotting.
J. Gen. Microbiol. 134 ( Pt 8), 2171-2178

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passage: Selbst wenn sich die Passage wörtlich so in der angegebenen Quelle finden sollte, so wäre eine wörtliche Übernahme nicht gekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1

[3.] Raw/Fragment 038 19 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-09-02 13:41:38 Fret
BauernOpfer, Epidemiologisches Bulletin 16 (2000), Fragment, Gesichtet, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 38, Zeilen: 19-23, 24-25
Quelle: Epidemiologisches Bulletin 16 (2000)
Seite(n): 127, Zeilen: 32-36
Die Vermehrung bei Kühltemperaturen hängt von anderen Faktoren wie dem Vorhandensein einer kompetitiven Flora, insbesondere Bacteriocin-produzierenden Lactobazillen, dem pH-Wert und der Salzkonzentration des Milieus, z. B. des Lebensmittels, ab (BfR 2003). Eine Vermehrung kann im pH-Bereich von 4,4 bis 9,4 stattfinden. [...] Die Keime können bei einer Lagerung im Gefrierbereich lange Zeit überleben.

BfR - Bundesinstitut für Risikobewertung (2003)
Ratgeber Infektionskrankheiten - Merkblätter für Ärzte
Epidemiologisches Jahrbuch meldepflichtiger Erkrankungen für 2002.
Robert-Koch-Institut, Berlin, 1-6

Die Vermehrung bei Kühltemperaturen hängt von anderen Faktoren wie dem Vorhandensein einer kompetitiven Flora, insbesondere Bacteriocin-produzierenden Laktobazillen, dem pH-Wert und der Salzkonzentration des Milieus, z. B. Lebensmittel, ab. Eine Vermehrung kann im pH-Bereich von 4,4 bis 9,4 stattfinden. Die Keime können wie die meisten Bakterien bei einer Lagerung im Gefrierbereich überleben.
Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Sichter
(Graf Isolan), fret

[4.] Raw/Fragment 038 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-31 20:53:05 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Josupeit 2006, Raw, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 38, Zeilen: 22-24, 25-26
Quelle: Josupeit 2006
Seite(n): 19, Zeilen: 9-10, 12-14
Eine Vermehrung kann im pH-Bereich von 4,4 bis 9,4 stattfinden. Weiterhin konnte auch bei niedrigen aw Werten zwischen 0,90 und 0,93 ein Wachstum von L. monocytogenes verzeichnet werden. [...] Listerien sind relativ resistent gegenüber Natriumchlorid. Eine Vermehrung findet noch bei Konzentrationen von 10 [Prozent statt und überleben können die Keime selbst bei NaCl-Gehalten von 20 bis 30 Prozent (Harris 2002).]

Harris, L. J. (2002)
Listeria monocytogenes
in: Cliver, P. O. and Reimann (Hrsg.),
Foodborne Diseases Sec.Edition. Academic Press, INC., 10, 137-150

Auch gegenüber großen pH-Wert-Schwankungen sind Listerien unempfindlich, sie vermehren sich bei pH-Werten zwischen 4,4 und 9,4 (HARRIS 2002; RKI 2003). Weiterhin konnte auch bei niedrigen aw-Werten zwischen 0,90 und 0,93 ein Wachstum von Listeria monocytogenes verzeichnet werden (HARRIS 2002).

[...]

Listeria monocytogenes ist relativ resistent gegenüber Natriumchlorid, eine Vermehrung findet noch bei Konzentrationen von 10 % statt und überleben können die Keime selbst bei NaCl-Gehalten von 20 % bis 30 % (HARRIS 2002).


HARRIS, L. J. (2002):
Listeria monocytogenes IN: Cliver, P. O. and Reimann (Hrsg.), Foodborne Diseases Sec.Edition.
Academic Press, INC., 10, 137-150

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen. Vgl auch Raw/Fragment_038_19.

Sichter
(Graf Isolan), fret


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20130419231220

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki