Fandom

VroniPlag Wiki

Raw/Fragment 033 22

< Raw

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 33, Zeilen: 22-29
Quelle: Vonnahme 2005
Seite(n): 7-8, Zeilen: S.7,21-23.25-29 und S.8,1.5-6.7-9
In Staub sind Salmonellen bis zu vier Jahre und in Abwasser 2,7 Jahre nachweisbar. Die Überlebensfähigkeit der Salmonellen ist dabei abhängig von Temperatur und Austrocknungsgrad. In feuchter Erde lassen sich Salmonellen zwölf Monate und in trockener Erde sogar 16 Monate nachweisen (Meyer 2004). In Wasser sind sie bis zu 200 Tage (Greis [sic!] 1995) infektiös. Gegenüber gebräuchlichen Desinfektionsmitteln sind Salmonellen wenig widerstandsfähig. Durch Bestrahlung mit ultraviolettem Licht werden Salmonellen ebenfalls zerstört, dabei wirken Wellenlängen von 260 nm mikrobizid (Strauch u. Böhm 2002).

Gareis, M. (1995)
Salmonellen – Ein Überblick.
Fleischwirtsch. 5, 754-758

Meyer, C. (2004)
Qualitative und quantitative Risikofaktoren für die Einschleppung und Verbreitung von Salmonellen in unterschiedlichen Produktionsverfahren beim Schwein.
Kiel, Christian-Albrechts-Universität, Diss.

Strauch, D. u. R. Böhm (2002)
Reinigung und Desinfektion in der Nutztierhaltung und Veredelungswirtschaft.
2. Aufl., Enke Verlag, Stuttgart, 336

[Seite 7]

In Staub sind Salmonellen bis zu vier Jahre, in Abwasser 2,7 Jahre und in der Gülle 33 Monate nachweisbar (MEYER et al. 2004). [...] Die Überlebensfähigkeit der Salmonellen in Einstreu, Faezes, Gülle und Erde ist dabei abhängig von Temperatur und Austrocknungsgrad. In trockener Erde lassen sich Salmonellen 16 Monate, in feuchter Erde 12 Monate und im trockenen Schweinekot 291 Tage nachweisen (MEYER et al. 2004). [...]

[Seite 8]

Im Wasser sind sie bis zu 200 Tagen infektiös (GAREIS 1995). [...] Gegenüber gebräuchlichen Desinfektionsmitteln sind Salmonellen wenig widerstandsfähig (STRAUCH u. BÖHM 2001), [...] Durch Bestrahlung mit ultraviolettem Licht werden Salmonellen ebenfalls zerstört, dabei wirken Wellenlängen von 260 nm mikrobizid (STRAUCH u. BÖHM 2001).


GAREIS, M. (1995):
Salmonellen - Ein Überblick.
Fleischwirtsch. 5, 754-758

MEYER, C. (2004):
Qualitative und quantitative Risikofaktoren für die Einschleppung und Verbreitung von Salmonellen in unterschiedliche [sic!] Produktionsverfahren beim Schwein.
Kiel, Christian-Albrechts-Universität, Diss.

STRAUCH, D., und R. BÖHM (2002):
Reinigung und Desinfektion in der Nutztierhaltung und Veredelungswirtschaft.
2. Auflage, Stuttgart, Enke Verlag, 336 S.

Anmerkungen

Auch wenn leicht gekürzt wurde, sind die wörtlichen Übernahmen (inkl. der Literaturverweise) unverkennbar. Der Hinweis auf die eigentliche Quelle unterbleibt.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki