Fandom

VroniPlag Wiki

Raw/Fragment 034 02

< Raw

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 34, Zeilen: 2-6, 9-12
Quelle: Qiang Fang 2002
Seite(n): 5, Zeilen: 15-22
Eine Vermehrung der Salmonellen wird bei einer Temperatur unter 6 °C unterbunden. Gegenüber dem Einfrieren, der Gefrierlagerung und der Lagerung um den Gefrierpunkt sind die Salmonellen empfindlich. Sie werden jedoch auch bei längerer Einwirkung dieser Temperaturen häufig nur sublebtal geschädigt (Head et al. 1998).

[...] Die Abtötung der Salmonellen erfolgt bei Kerntemperaturen im Lebensmittel von 70 °C über eine Dauer von zehn Minuten. Das Salmonellenendotoxin dagegen ist hitzebeständig. Auch eine Säureeinwirkung vermindert das Risiko der Vermehrung (Fehlhaber et al. 1992).


Head, I. M., J. R. Sauders, J. R. u. R. W. Pickup (1998)
Microbial evolution, diversity and ecology; a decade of ribosomal RNA analysis fo uncultivated microorganisms.
Microbial Ecology, 35, 1-21

Fehlhaber, K., H. Lingstädl, K. Reglich, P. Braun (1992)
Investigations of viological properties of Salmonella Enteritidis relevant for food hygiene.
Proceedings des 3. Weltkongress Lebensmittelinfektionen und –intoxikationen C4

Gegenüber dem Einfrieren, der Gefrierlagerung und der Lagerung um der Gefrierpunkt sind die Salmonellen empfindlich. Sie werden jedoch auch bei längerer Einwirkung dieser Temperaturen häufig nur sublebtal geschädigt[95]. Die Abtötung der Salmonellen erfolgt bei Kerntemperaturen im Lebensmittel von 70 °C über eine Dauer von 10 Minuten. Eine Vermehrung der Salmonellen wird bei Temperatur unter 6 °C unterbunden. Auch eine Säureeinwirkung vermindert das Risiko der Vermehrung. Das Salmonellenendotoxin dagegen ist hitzebeständig.

85. Head, I. M., Saunders, J. R. und Pickup, R. W. (1998): Microbial, evolution, diversity, and ecology: a decade of ribosomal RNA analysis of uncultivated microorganisms. Microbial Ecology, 35, 1-21

95. Krämer, J (1997): Lebebsmittelvergiftungen: Salmonella, 5-35. In: Krämer, J (eds): Lebensmittel-Mikrobiologie, 3 Auflage, Verlag Eugen Ulmer Stuttgart

Anmerkungen

Keine hinreichende Kennzeichnung der übernommenen Passagen.

Die Quellenangabe Head et al. (1998) in Raw scheint auf einem Lesefehler ("85" statt "95") zu beruhen. Die angegebene Quelle hat offensichtlich nichts mit Salmonellen zu tun.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki