Fandom

VroniPlag Wiki

Rh/137

< Rh

31.285Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Statistics of Multivariate Extremes with Applications in Risk Management

von Dr. Rodrigo Herrera

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Rh/Fragment 137 00 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-11 19:53:44 WiseWoman
Fragment, Gesichtet, Hoffman et al. 2008, Rh, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 1
Quelle: Hoffman et al. 2008
Seite(n): 2 (Exzerpt), Zeilen: -
Rh Page 137 diss.png Rh Page 137.png
Anmerkungen

Die Grafik sowie, abgesehen vom ersten Satz, auch die Beschreibung derselben stammen aus der Quelle. Ein Verweis auf diese fehlt aber. Das hier gewählte Beispiel für den "Chinese Restaurant Process" ist nur eines von vielen denkbaren ähnlichen Beispielen.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

[2.] Rh/Fragment 137 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-30 23:32:04 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Rasmussen et al. 2007, Rh, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 5-13
Quelle: Rasmussen et al. 2007
Seite(n): 3, Zeilen: 22ff
We describe an approach to the problem of automatically determine [sic] the number patterns L based on the theory of infinite Gaussian mixtures or Dirichlet process mixtures. This theory is based on the observation that the mathematical limit of an infinite number of components in an ordinary finite mixture model (i.e. the patterns L in the d-dimensional model) corresponds to a Dirichlet process prior. In an infinite Gaussian mixture model there is no need to make arbitrary choices about how many patterns L there are in the process. The major advantage is that, although in theory the infinite mixture model has an infinite number of parameters, it is possible to do exact inference in these infinite mixture models efficiently using Markov chain Monte Carlo (MCMC) methodology. We describe an approach to the problem of automatically clustering microarray gene expression profiles based on the theory of infinite Gaussian mixtures (or Dirichlet process mixtures (DPM)) [5], [6]. This theory is based on the observation that the mathematical limit of an infinite number of components in an ordinary finite mixture model (i.e. clustering model) corresponds to a Dirichlet process prior [5]–[7]. In an infinite Gaussian mixture model there is no need to make arbitrary choices about how many clusters there are in the data. Although in theory the infinite mixture model has an infinite number of parameters, surprisingly, it is possible to do exact inference in these infinite mixture models efficiently using Markov chain Monte Carlo (MCMC) methodology, [...]
Anmerkungen

Die Quelle wird nicht erwähnt. Zur Anpassung des Untersuchungsgegenstandes werden einige Stichwortersetzungen vorgenommen. Dabei scheinen sich im ersten Satz sprachliche Fehler eingeschlichen zu haben.

Sichter
(Hindemith), KnallErbse

[3.] Rh/Fragment 137 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-11 19:33:18 WiseWoman
Blei 2007, Fragment, Gesichtet, Rh, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 23-25
Quelle: Blei 2007
Seite(n): 1, Zeilen: 13-16
Imagine a restaurant with countable infinitely many tables, labelled 1, 2, .. , L = ∞. Customers walk in and sit down at one table. The tables are chosen according to the following random process. The first customer always chooses the first table and orders a dish. Imagine a restaurant with countably infinitely many tables, labelled 1, 2, ....

Customers walk in and sit down at some table. The tables are chosen according to the following random process.

1. The first customer always chooses the first table.

Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt. Auf der nächsten Seite, nach einem kurzen Einschub aus einer anderen Quelle, geht die Übernahme aus Blei 2007 weiter: Rh/Fragment 138 02

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

[4.] Rh/Fragment 137 25 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-07 17:22:54 Hindemith
Fragment, Gesichtet, Hoffman et al. 2008, Rh, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
WiseWoman, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 137, Zeilen: 25-26
Quelle: Hoffman_et_al._2008
Seite(n): 2 (Exzerpt), Zeilen: Spalte 1 24-28
The first customer always chooses the first table and orders a dish. The second customer enters and decides either to sit at the first table with a probability 1/1 + α [or a new table with probability α /1 + α. When sitting at a new table the customer orders a new dish. This process continues for each new customer.] The first customer sits at the first table and orders a dish. The second customer enters and decides either to sit at the first table with probability 1/1 + α or a new table with probability α /1 + α. When sitting at a new table the customer orders a new dish. This process continues for each new customer
Anmerkungen

Ein Quellenverweis fehlt.

Sichter
(WiseWoman), (Hindemith) Plagiatsfischer


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20120811193409

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki