Fandom

VroniPlag Wiki

Rm/090

< Rm

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Inzidente Gesetzesprüfung im Vereinigten Königreich: Eine rechtsvergleichende Studie unter Berücksichtigung der Europäisierung des britischen Rechts

von Prof. Dr. Ronald Moeder

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Rm/Fragment 090 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-02-18 15:47:43 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Rm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Vollmer 1969

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Morinola
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 90, Zeilen: 6-13, 102
Quelle: Vollmer_1969
Seite(n): 42, Zeilen: 10-18, 103
II. Ausschluss jeder Bindung des Westminster Parlaments

Darüber hinaus hat die orthodoxe Auffassung bislang auch keinen überzeugenden Beweis für ihre zweite These, den Ausschluss jeder Bindung des Westminster Parlaments liefern können. Zugegebener Massen [sic!] beansprucht weder die Krone, die Regierung noch die Verwaltung das Recht, sich über einen Act of Parliament hinwegsetzen zu können.523 Der von einigen Königen erhobene Vorranganspruch gegenüber dem Parlament hat sich weder unter Heinrich VIII. noch unter Elisabeth I. völlig durchgesetzt [...].



523 Vgl. Dicey, 50 ff.

2. Ausschluß jeder Bindung des britischen Parlaments

Ebensowenig hat die orthodoxe Lehre für die Gültigkeit des negativen Aspekts des Souveränitätsdogmas bislang einen überzeugenden Beweis geliefert. Richtig ist, daß weder die Regierung noch die Krone noch die Verwaltung heute noch das Recht für sich in Anspruch nehmen, sich über einen ACT OF PARLIAMENT hinwegsetzen zu dürfen196. Der von einigen Königen erhobene Vorranganspruch gegenüber dem Parlament hat sich selbst unter so mächtigen Herrschern wie HEINRICH VIII. oder ELISABETH I. niemals völlig durchsetzen können.



196 Vgl. Dicey, a.a.O., S. 50 ff.

Anmerkungen

Vollmer wird nicht genannt. Isoliert betrachtet zwar nur eine kleinteilige Übernahme; angesichts der Parallelen in Gedankenführung, Wortwahl, Belegen und Überschrift sowie mit Blick auf die zahlreichen Übernahmen aus Vollmer aber kaum eine zufällige Parallelschöpfung.

Sichter
(Morinola), SleepyHollow02

[2.] Rm/Fragment 090 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-02-18 15:49:48 PlagProf:-)
Fragment, Gesichtet, Rm, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Vollmer 1969

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Morinola
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 90, Zeilen: 21-28, 104-108
Quelle: Vollmer_1969
Seite(n): 42, Zeilen: 18-25, 104-106
Das Statute of Proclamation 1539525 Heinrichs VIII. setzte die Proklamationen der Krone lediglich den Gesetzgebungsakten des Parlaments gleich, wurde jedoch schon unter Eduard VI. (1547-1553) widerrufen.526 Endgültig wurde die von der Krone beanspruchte Vorrangstellung – die Stewart-Könige, insbesondere Charles II. (1660-1685), waren noch stark katholisch beeinflusst und hielten am „Gottesgnadentum“ fest527 – in der Glorreichen Revolution von 1688 und die [sic!] Bill of Rights 1689528 gebrochen.529 Insoweit verdient die orthodoxe Rechtslehre Zustimmung.


525 31 Henry 8, c. 87.

526 Vgl. Holdsworth IV, 103 ff.

527 Vgl. Schwanitz, 493.

528 Vgl. oben § 1.

529 Vgl. Kopp, 35 ff; Loewenstein, Parlamentarismus, S. 53 ff., 60 ff.

Das STATUTE OF PROCLAMATIONS (1539)197 HEINRICHS VIII., das die Proklamationen der Krone den Gesetzgebungsakten des Parlaments gleichsetzte und wohl den Höhepunkt königlicher Rechtsmacht in England darstellte, wurde schon unter seinem Nachfolger EDUARD VI. (1547-1553) widerrufen198. Endgültig wurde dann die von der Krone beanspruchte Vorrangstellung in der Glorreichen Revolution von 1688 durch das Parlament gebrochen199. Insoweit ist der orthodoxen Auffassung beizupflichten.


197 31 Henry 8 c. 87.

198 Vgl. Holdsworth IV, S. 102 ff.

199 Vgl. Kopp, S. 35 f; Loewenstein, Parlamentarismus, S. 53 ff., 60 ff.

Anmerkungen

Vollmer wird nicht genannt. Gedankenführung, Wortwahl und Belege ähneln sich auffällig. Kosmetische sprachliche Änderungen und Auslassungen. Hier ist eine eigene Leistung kaum erkennbar.

Sichter
(Morinola), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20130218154804

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki