Fandom

VroniPlag Wiki

Rts/Fragment 016 01

< Rts

31.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 16, Zeilen: 1ff (komplett)
Quelle: Gehrt 2007
Seite(n): 6, 7, Zeilen: 6: 7ff; 7: 1ff
[Die Ethikkommission der] Charité erteilte am 02.03.2000 unter der Nummer 1294-2000 der Studie und ihren Maßnahmen ein positives Votum.

2.2 Definitionen, Ein- und Ausschlusskriterien

2.2.1 Definition der Krankheitsentitäten

Die BAS-Studie erfasste Patienten mit akut aufgetretenden neurologischen Ausfallerscheinungen, die auf keine andere als eine wahrscheinliche vaskuläre Ursache zurückzuführen waren. Die Aufnahmediagnose wurde anhand des ICD-10-Codes durch den aufnehmenden Neurologen auf dem Notaufnahmebogen verschlüsselt. Folgende Codes erfüllten die Einschlusskriterien [Bamford J.]:

  • I 64 zerebrovaskulärer Insult ohne nähere Angabe,
  • I 63 Hirninfarkt (ischämischer Insult),
  • I 61 intrazerebrale Blutung (ICB),
  • I 60 Subarachnoidalblutung (SAB),
  • I 65, I 66 Verschluss oder Stenose der extra- bzw. intrakraniellen Arterien,
  • I 67.0 Dissektion intrakranieller Arterien,
  • G 45 transitorische ischämische Attacke (TIA)

Ausreichend war bereits ein begründeter Verdacht auf die oben genannten Krankheiten. Die Symptome mussten akut vorliegen, also höchstens drei Tage vor der Krankenhauseinweisung begonnen haben (Rezidive eingeschlossen). Nur Patienten der Notaufnahme aufgenommen wurden eingeschlossen. Wenn im Nachfolgenden von „Schlaganfall“ gesprochen wird, so sind damit alle oben genannten Unterformen eingeschlossen.

2.2.2 Zielpopulation, Erhebung der Stichprobe

Gegenstand der Studie ist die Versorgung von Patienten mit akutem Schlaganfall im Innenstadtbereich Berlin. Patienten konnten auch mehrmals in die Studie aufgenommen werden, wenn sie wegen erneuten akuten Ereignissen eingeliefert wurden und die Einschlusskriterien erfüllten.


Bamford J. et al. Classification and natural history of clinically identifiable subtypes of cerebral infarction. Lancet. 1991; 337: 1521-1526

Die Ethikkommission der Charité erteilte am 02.03.2000 unter der Nummer 1294-2000 der Studie und ihren Maßnahmen ein positives Votum.

2.2 Definitionen, Ein- und Ausschlusskriterien

2.2.1 Definition der Krankheitsentitäten

Die BASS-Studie [sic] erfasste Patienten mit akuten, apoplektiform aufgetretenen neurologischen Ausfallserscheinungen, die auf keine andere als eine wahrscheinliche vaskuläre Ursache zurückzuführen waren. Die Aufnahmediagnose wurde anhand des ICD-10-Codes [44] durch den aufnehmenden Neurologen auf dem Notaufnahmebogen verschlüsselt. Folgende Codes erfüllten die Einschlusskriterien:

  • I 64 zerebrovaskulärer Insult ohne nähere Angabe,
  • I 63 Hirninfarkt (ischämischer Insult),
  • I 61 intrazerebrale Blutung (ICB),
  • I 60 Subarachnoidalblutung (SAB),
  • I 65, I 66 Verschluss oder Stenose der extra- bzw. intrakraniellen Arterien,
  • I 67.0 Dissektion intrakranieller Arterien,
  • G 45 transitorische ischämische Attacke (TIA).

Ausreichend war bereits ein begründeter Verdacht auf die oben genannten Krankheiten. Die Symptome mussten akut vorliegen, also höchstens eine Woche

[Seite 7]

vor der Krankenhauseinweisung begonnen haben. Nur Patienten, die über die Notaufnahme aufgenommen wurden, wurden eingeschlossen. Wenn im Nachfolgenden von „Schlaganfall“ gesprochen wird, so sind damit alle o. g. Unterformen eingeschlossen.

2.2.2 Zielpopulation, Erhebung der Stichprobe

Gegenstand der Studie ist die Versorgung von Patienten mit akutem Schlaganfall im Innenstadtbereich Berlins. Es wurden alle Patienten eingeschlossen, die mit den unter 2.2.1 genannten Verdachtsdiagnosen in eines der beteiligten Krankenhäuser (s. Kap. 2.2.3) eingeliefert wurden und die sich zur Erhebung der Daten freiwillig bereit erklärten (s. Kap. 2.3). Patienten konnten auch mehrmals in die Studie aufgenommen werden, wenn sie wegen erneuter akuter Ereignisse eingeliefert wurden, die Einschlusskriterien erfüllten und mit der abermaligen Datenerhebung einverstanden waren.


44. Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme. 10. Revision, Version 2.0, Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, Köln. www.dimdi.de/germ/klassi/icd10/htmlsgbv20/fr-icd.htm.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt, die Angabe zur BAS-Studie wurde korrigiert.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki