FANDOM


Spätergebnisse in der Therapie der Besenreiservarikosis [sic] Nd-Yag [sic] Laser versus Hydroxypolyethoxydodecan. Eine prospektiv randomisierte Vergleichsstudie

von Dr. Stephanie Anders

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] San/Fragment 040 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-09-01 13:12:33 Stratumlucidum
Fragment, Gesichtet, Henker 2006, SMWFragment, San, Schutzlevel sysop, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: 1-27, 30-34
Quelle: Henker 2006
Seite(n): 41, Zeilen: 1-26, 30-34
5 Material und Methoden

5.1 Material

Im Verlauf des Jahres 2004 [sic] wurde bei etwa 300 Patientinnen im Rahmen der phlebologischen Sprechstunde der Arceo Klinik (Bad Schwalbach {Hessen}) die Diagnose Besenreiservarikosis gestellt. Aus diesem Patientengut erfüllten zwanzig Patientinnen die Einschlußkriterien der Studie:

ungebräunter Fitzpatrick Hauttyp [sic] I-III
Zwei vergleichbar große, voneinander getrennte Areale von Besenreisern an Ober- oder Unterschenkel(n).
Gefäßdurchmesser 0,3-0,6 mm
unbehandelte Areale, d.h. keinerlei lokale Vorbehandlung

Ausschlußkriterien waren folgende

Fitzpatrick Hauttyp [sic] > III, oder gebräunter Typ III
bestehende epifasziale Variköse
bestehende Schwangerschaft
bekannte Allergie/ Überempfindlichkeit gegenüber Aethoxysklerol
Antikoagulantientherapie

Alle Patienten wurden einer phlebologischen Untersuchung unterzogen (Farbduplex-Sonographie, Lichtreflexionsrheographie, Verschlußpletysmographie), um etwaige epifasziale Varizen, pathologische Refluxe oder postthrombotische Abflußstörungen anderer Genese ausschließen zu können. Ergaben sich solche Befunde, wurden diese vor der Behandlung chirurgisch oder durch Sklerosierung behoben. Routinemäßig erfolgte eine Aufklärung über mögliche Nebenwirkungen der Verödung bzw. der Lasertherapie, verbunden mit der Unterschrift einer Einverständniserklärung (siehe Anhang). Alle Patientinnen wurden zwischen Februar, März, April 2004 behandelt. Das durchschnittliche Alter betrug 54,1 Jahre (41-81 Jahre).

5.2 Methoden

[Die Studie wurde im intraindividuellen Crossover Design durchgeführt, d.h. bei allen Patientinnen wurden beide Behandlungsmethoden angewandt. Mit Hilfe eines Randomisierungsplans wurde lediglich die Reihenfolge bestimmt.] Beide Areale wurden in der gleichen Sitzung therapiert. Alle Patientinnen wurden durch denselben Arzt behandelt. Es bestanden seitens der Ethikkommission der Landesärztekammer Hessen keinerlei Bedenken in der Vorgehensweise der vorgestellten Studie (Genehmigung vom 27.01.2004 -{lfd.Nr. 64/2003}).

5 Material und Methoden

5.1 Material

Im Verlauf des Jahres 2003 wurde bei etwa 300 Patientinnen im Rahmen der phlebologischen Sprechstunde der Arceo Klinik (Wiesbaden {Hessen}) eine ausführliche Anamnese (siehe Anhang) erhoben. Aus diesem Patientengut erfüllten zwanzig Patientinnen das Anforderungsprofil der Studie:

ungebräunter Fitzpatrick Hauttyp [sic] I-III
Zwei vergleichbar große, voneinander getrennte Areale von Besenreisern an einem, [sic] oder beiden Oberschenkel(n).
Gefäßdurchmesser 0,3-0,6 mm unbehandelte Areale

Ausschlußkriterien waren folgende

Fitzpatrick Hauttyp [sic] > III, oder gebräunter Typ III
bestehende epifasziale Varikose
bestehende Schwangerschaft
bekannte Allergie/ Überempfindlichkeit gegenüber Aethoxysklerol
Antikoagulanztherapie

Alle Patienten wurden einer phlebologischen Untersuchung unterzogen (Farbduplex), um etwaige epifasziale Varikosen oder chronische Veneninsuffizienzen anderer Genese ausschließen zu können. Ergaben sich solche Befunde, wurden diese vor der Behandlung chirurgisch oder durch Sklerosierung behoben. Routinemäßig erfolgte eine Aufklärung über den Ablauf und mögliche Nebenwirkungen der Verödung bzw. der Lasertherapie, verbunden mit der Unterschrift einer Einverständniserklärung (siehe Anhang) durch die jeweilige Patientin und den behandelnden Arzt. Alle Patientinnen wurden im Februar und März 2004 behandelt. Das durchschnittliche Alter betrug 54,2 Jahre (41-81 Jahre).

5.2 Methoden

[Jedem der beiden zu behandelnden Areale wurde zufällig mittels Münzwurf eine der beiden Behandlungsmethoden zugewiesen. Der Laserbehandlung war dabei „Kopf“, der Verödungsbehandlung „Zahl“ zugeordnet. Das jeweilig oben liegende Symbol entschied gleichzeitig, mit welcher Therapiemethode begonnen wurde.] Beide Areale wurden in der gleichen Sitzung therapiert. Alle Patientinnen wurden durch denselben Arzt behandelt. Es bestanden seitens der Ethikkommission der Landesärztekammer Hessen keinerlei Bedenken in der Vorgehensweise der vorgestellten Studie (Genehmigung vom 27.01.2004 - {lfd. Nr. 64/2003}).

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Zu großen Teilen identisch bis hin zur ungewöhnlichen Wahl einer Präposition ("Es bestanden seitens der Ethikkommission der Landesärztekammer Hessen keinerlei Bedenken in [sic] der Vorgehensweise der vorgestellten Studie [...]").

Unlogisch ist, dass in Unterkapitel 5.1 der untersuchten Arbeit von 300 mit Besenreiservarikosis diagnostizierten Patientinnen im ganzen Jahr 2004 gesprochen wird (in der Quelle im Jahr 2003), die Behandlung der 20 ausgewählten Patientinnen jedoch bereits zwischen Februar und April 2004 durchgeführt wurde. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, warum diese offensichtliche Inkonsistenz keinem der beiden Gutachter aufgefallen zu sein scheint.

Sichter
(SleepyHollow02), WiseWoman


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20170816192851

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.