Wikia

VroniPlag Wiki

Sh/080

< Sh

31.152Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Das Sanierungsgebiet Hemshof in Ludwigshafen am Rhein. Eine Bilanz von 30 Jahren baulicher Erneuerung und sozialer Veränderung

von Siegfried Haller

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Sh/Fragment 080 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-04-07 11:18:14 Kybot
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sh, Stadtentwicklung Ludwigshafen 1991, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schirdewan, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 080, Zeilen: 01-15
Quelle: Stadtentwicklung Ludwigshafen 1991
Seite(n): 007-008, Zeilen: 19-26,01-06
2.2.4 Sozialer Wohnungsbau

Die Wohnungsbautätigkeit im Sanierungsgebiet konzentrierte sich in der Nachkriegszeit zunehmend auf den sozialen Wohnungsbau. Neben den allgemeinen Schwierigkeiten des nicht mit öffentlichen Mitteln geförderten Mietwohnungsbaus, kostengerechte Mieten zu erzielen, die sich ab den 70er Jahren verschärften, kamen im Sanierungsgebiet die besonderen, die Wohnungsbauinvestitionen hemmenden Wohnumfeldverhältnisse und ein überliefertes von Bau- und Sozialstruktur geprägtes Negativimage hinzu. So wurde von der Wohnungsbauleistung der Jahre 1949 bis 1968 fast 50 %, von der Wohnungsbautätigkeit der Jahre 1969 bis 1980 über 90 %, von 1980 bis 1990 70 % und von 1990 und 2000 knapp 50% im sozialen Wohnungsbau errichtet. Inzwischen sind von den älteren Sozialwohnungen die meisten aus der Zweckbindung entlassen worden, u. a. weil die öffentlichen Mittel vorzeitig zurückgezahlt wurden. Insgesamt wurden 2.159 Wohnungen, das sind 38 % des heutigen Wohnungsbestandes, im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus gefördert. Im Jahr 2000 unterliegen noch 1.578 oder 27,5 % des Wohnungsbestandes im Sanierungsgebiet der entsprechenden Zweckbindung.

Übersicht 8: Wohnungen des sozialen Wohnungsbaus 1990 und 2000

[TABELLE]

1.4 Sozialer Wohnungsbau

Die Wohnungsbautätigkeit im Sanierungsgebiet konzentrierte sich in der Nachkriegszeit zunehmend auf den sozialen Wohnungsbau. Neben den allgemeinen Schwierigkeiten des nicht mit öffentlichen Mitteln geförderten Mietwohnungsbaus, kostengerechte Mieten zu erzielen, die sich ab den 70er Jahren verschärften, kamen im Sanierungsgebiet die besonderen, die Wohnungsbauinvestitionen hemmenden Wohnumfeldverhältnisse und ein überliefertes von Bau- und Sozialstruktur geprägtes Negativimage hinzu. So wurde von der Wohnungsbauleistung der Jahre 1949 bis 1968 fast 50 %, von der Wohnungsbautätigkeit der Jahre 1969 bis 1990 über 80 % im sozialen Wohnungsbau errichtet. Inzwischen sind von den älteren Sozialwohnungen die meisten aus der Zweckbindung entlassen worden, u. a. weil die öffentlichen Mittel vorzeitig zurückgezahlt wurden. Insgesamt wurden 1.840 Wohnungen, das sind 35 % des heutigen Wohnungsbestandes, im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus gefördert. Heute unterliegen noch 1.310 oder 25 % des Wohnungsbestandes im Sanierungsgebiet der entsprechenden Zweckbindung.

Übersicht 4: Wohnungen des sozialen Wohnungsbaus Ende 1990

[TABELLE]

Anmerkungen

Woertliche Uebernahme, ohne Quellenangeba. Anpassungen zur Aktualisierung 1990 --> 2000. Die Tabelle in der Dissertation ist gegenueber der Tabelle in der Quelle um das Jahr 2000 ergaenzt. Man beachte, dass Sh moeglicherweise auch der (oder ein) Autor der Quelle ist (siehe hier). Im Literaturverzeichnis ist die Quelle allerdings ohne Autor aufgefuehrt.

Sichter
Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20110724124009
Fakten zu „Sh/080RDF-Feed
BearbeiterSchirdewan und Hindemith
SichterHindemith

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki