Fandom

VroniPlag Wiki

Sh/Fragment 082 01

< Sh

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schirdewan, Drhchc, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 082, Zeilen: 01-20
Quelle: Stadtentwicklung Ludwigshafen 1991
Seite(n): 009, Zeilen: 18-37
Die Eigentümerstruktur der Wohnungen hat große Bedeutung auch für die Sozialstruktur. Der öffentlich geförderte Wohnungsbau steht nur für Wohnungssuchende offen, welche die für den sozialen Wohnungsbau festgelegten Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Angesichts der bestehenden schwierigen Wohnungsmarktsituation, von der gerade die ärmeren Schichten betroffen sind, ist die Stadt gezwungen, den ihrer Verfügung unterliegenden städtischen und GAG-eigenen Wohnungsbestand vornehmlich solchen Wohnungssuchenden zur Verfügung zu stellen. Auch die modernisierungsbedingte, zeitweise Freimachung von Wohnungen macht den Einsatz der städtischer Einflussnahme unterliegenden Wohnungsbestände notwendig. Neben den Eigentumsverhältnissen und dem "Image" des Stadtteils, ist aber auch das Ausstattungsniveau der Wohnungen für die Sozialstruktur wesentlich. Obwohl die Aufwertung der Wohnungsbestände durch Neubau, Modernisierung und Wohnumfeldverbesserung, wie bereits dargestellt, zwischen 1968 und 2000 große Fortschritte gemacht hat, haben immer noch 20 % der Wohnungen nicht den "Normalstandard", d. h. zentrale Beheizung und Bad. Hier ist es vor allem der Wohnungsbestand der sonstigen Wohnungsbaugesellschaften (37 % mit Bad und Zentralheizung), der noch in größerem Umfang Substandardwohnungen enthält. Demge-genüber haben 95 % der GAG-Wohnungen und 82 % der Privat- und stadteigenen Wohnungen Bad und Zentralheizung. Vor allem die schlechtesten Wohnungen ohne Bad befinden sich im Besitz von Privatpersonen (90 %). Der Rest gehört mit wenigen Ausnahmen der Stadt und der GAG, die diese Wohnungen zur Modernisierung erworben haben. Die Eigentümerstruktur der Wohnungen hat große Bedeutung auch für die Sozialstruktur. Der öffentlich geförderte Wohnungsbau steht nur für Wohnungssuchende offen, welche die für den sozialen Wohnungsbau festgelegten Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Angesichts der bestehenden schwierigen Wohnungsmarktsituation, von der gerade die ärmeren Schichten betroffen sind, ist die Stadt gezwungen, den ihrer Verfügung unterliegenden städtischen und GAG-eigenen Wohnungsbestand vornehmlich solchen Wohnungssuchenden zur Verfügung zu stellen. Auch die modernisierungsbedingte, zeitweise Freimachung von Wohnungen macht den Einsatz der städtischer Einflussnahme unterliegenden Wohnungsbestände notwendig. Neben den Eigentumsverhältnissen und dem "Image" des Stadtteils, ist aber auch das Ausstattungsniveau der Wohnungen für die Sozialstruktur wesentlich. Obwohl die Aufwertung der Wohnungsbestände durch Neubau, Modernisierung und Wohnumfeldverbesserung, wie bereits dargestellt, zwischen 1968 und 1990 große Fortschritte gemacht hat, haben immer noch fast 40 % der Wohnungen nicht den "Normalstandard", d. h. zentrale Beheizung und Bad. Hier ist es vor allem der Wohnungsbestand der [privaten Hausbesitzer (54 % dieser Wohnungen haben Bad und Zentralheizung) und der] sonstigen Wohnungsbaugesellschaften (37 % mit Bad und Zentralheizung), der noch in größerem Umfang Substandardwohnungen enthält. Demgegenüber haben 90 % der GAG-Wohnungen und 62 % der stadteigenen Wohnungen Bad und Zentralheizung. Vor allem die schlechtesten Wohnungen ohne Bad befinden sich im Besitz von Privatpersonen (90 %). Der Rest gehört mit wenigen Ausnahmen der Stadt und der GAG, die diese Wohnungen zur Modernisierung erworben haben.
Anmerkungen

Aus 1990 im Original wird 2000 im Plagiat, aus 40% mach 20%. Ansonsten handelt es sich um ein Komplettplagiat unter Auslassung eines Satzes der Quelle. Sh ist moeglicherweise auch der (oder ein) Autor der Quelle (siehe hier). Im Literaturverzeichnis ist die Quelle allerdings ohne Autor aufgefuehrt, und deshalb ist das Fragment als (Fremd-)Plagiat klassifiziert.

Sichter
Drhchc Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki