Wikia

VroniPlag Wiki

Sh/Fragment 094 01

< Sh

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schirdewan, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 094, Zeilen: 01-19
Quelle: Stadtentwicklung Ludwigshafen 1991
Seite(n): 016, Zeilen: 01-17
2.5 Versorgung mit Waren und Dienstleistungen

[Auch hier liegen verwertbare Daten lediglich aus den Arbeitsstättenerhebungen und Volkszählungen 1970 und 1987 vor.] Handwerk und Einzelhandel haben in den letzten 20 Jahren einen starken Strukturwandel erfahren, der zwar bundesweit festzustellen ist, sich wegen der überkommenen Betriebsstruktur im Sanierungsgebiet aber besonders stark ausgewirkt hat. Trotz der starken Abnahme der Betriebszahlen im Einzelhandel und im Nahrungsmittelgewerbe zeichnet sich das Sanierungsgebiet immer noch durch ein dichtes Netz von Betrieben aus, wozu auch zur Versorgung der Bevölkerung der Wochenmarkt auf dem Goerdelerplatz gehört. Zusammen mit dem Angebot der City, die in Fußgängerentfernung liegt, steht ein reichhaltiges Angebot bereit. Zwar ist eine gewisse Konzentration der Läden und Dienstleistungsbetriebe um den Goerdelerplatz, die Kurze Straße und die Prinzregentenstraße festzustellen, aber auch in den übrigen Straßen befinden sich zahlreiche Geschäfte. Lediglich im westlichen Teil des Gebietes befinden sich nur wenige Läden. Der Rückgang der Betriebszahlen ist fast in allen Branchen festzustellen, am stärksten bei den Bäckereien und Metzgereien, aber auch bei den Geschäften des nichttäglichen Bedarfs. Obwohl auch die Zahl der Lebensmittelgeschäfte zurückgegangen ist, sind doch noch fast 40 Lebensmittelläden vorhanden. Viele davon werden von Ausländern betrieben, die als Familienbetriebe mit ihrem Spezialangebot über den Kreis ihrer Landsleute hinaus Kunden gewinnen konnten.

Übersicht 18: Betriebe und Beschäftigte des Einzelhandels und des Nahrungsmittelhandwerks 1970 und 1987

[TABELLE]

4. Versorgung mit Waren und Dienstleistungen

Wie bereits dargestellt haben Handwerk und Einzelhandel in den letzten 20 Jahren einen starken Strukturwandel erfahren, der zwar bundesweit festzustellen ist, sich wegen der überkommenen Betriebsstruktur im Sanierungsgebiet aber besonders stark ausgewirkt hat. Trotz der starken Abnahme der Betriebszahlen im Einzelhandel und im Nahrungsmittelgewerbe zeichnet sich das Sanierungsgebiet immer noch durch ein dichtes Netz von Betrieben aus, wozu auch zur Versorgung der Bevölkerung der Wochenmarkt auf dem Goerdelerplatz gehört. Zusammen mit dem Angebot der City, die in Fußgängerentfernung liegt, steht ein reichhaltiges Angebot bereit. Zwar ist eine gewisse Konzentration der Läden und Dienstleistungsbetriebe um den Goerdelerplatz, die Kurze Straße und die Prinzregentenstraße festzustellen, aber auch in den übrigen Straßen befinden sich zahlreiche Geschäfte. Lediglich im westlichen Teil des Gebietes befinden sich nur wenige Läden. Der Rückgang der Betriebszahlen ist fast in allen Branchen festzustellen, am stärksten bei den Bäckereien und Metzgereien, aber auch bei den Geschäften des nichttäglichen Bedarfs. Obwohl auch die Zahl der Lebensmittelgeschäfte zurückgegangen ist, sind doch noch fast 40 Lebensmittelläden vorhanden. Viele davon werden von Ausländern betrieben, die als Familienbetriebe mit ihrem Spezialangebot über den Kreis ihrer Landsleute hinaus Kunden gewinnen konnten.

Übersicht 9: Betriebe und Beschäftigte des Einzelhandels und des Nahrungsmittelhandwerks 1970 und 1987

[TABELLE]

Anmerkungen

Bis auf einen Einschub am Anfang des Abschnitts, woertliche Uebernahme ohne Quellenverweis. Auch die Tabelle wurde ohne Aenderungen uebernommen. Es ist bemerkenswert, dass der Autor "in den letzten 20 Jahren" (Zeile 3) ohne Anpassung aus der Quelle uebernimmt. Man beachte, dass Sh moeglicherweise auch der (oder ein) Autor der Quelle ist (siehe hier). Im Literaturverzeichnis ist die Quelle allerdings ohne Autor aufgefuehrt.

Sichter
Hindemith

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki