Fandom

VroniPlag Wiki

Sh/Fragment 113 16

< Sh

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schirdewan, Drhchc, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 113, Zeilen: 15-32
Quelle: Stadtentwicklung Ludwigshafen 1991
Seite(n): 027, Zeilen: 08-32
2.7.4 Ausländische Einwohner

In den 70er und 80er Jahren hielten die Zuzüge ausländischer Einwohner in das Sanierungsgebiet an. Trotz der zum Teil sanierungsbedingten Rückgänge der Einwohnerzahl stieg die Zahl der ausländischen Einwohner von knapp 2.981 im Jahre 1970 auf 4.732 im Jahre 1980, um nach einigen Jahren der Stagnation, die durch die Arbeitsmarktschwierigkeiten in der ersten Hälfte der 80er Jahre bedingt war, bis 2000 um über 39 % auf 6.550 anzusteigen. Der Ausländeranteil erhöhte sich von 20 % im Jahre 1970 über 42 % im Jahre 1980 und 46 % im Jahre 1990 auf 53 % Anfang 2000 (im Stadtdurchschnitt Zunahme von 7 % 1970 auf 20% im Jahr 2000). Die Zahl der Einwohner mit deutscher Staatsangehörigkeit nahm von 11.700 im Jahre 1970 auf 6.150 im Jahre 1985ab und ist nach einer leichten Zunahme in der Folge der regen Neubau- und Modernisierungstätigkeit in den 90er Jahren 2000 weiter auf 5.860 um die Hälfte zurückgegangen. In der Gesamtstadt lag der Rückgang der deutschen Einwohner im gleichen Zeitraum bei 21 %.

Betrachtet man das Niveau und die Entwicklung der Ausländeranteile in den einzelnen statistischen Bezirken, so zeigen sich trotz der überall hohen Ausländeranteile doch gewisse Unterschiede. Die höchsten Anteile ausländischer Bewohner haben im Jahr 2000 mit 59 bzw.62 % die statistischen Bezirke 1313 und 1314 im Zentrum des Sanierungsgebietes. Mit [Ausnahme des statistischen Bezirks 1317, dem Westrand des Sanierungsgebiets einschließlich der neuen Wohnbauten auf dem ehemaligen G & H-Gelände, der mit 42 % Ausländeranteil den niedrigsten Wert aufweist, haben die übrigen statistischen Bezirke etwa Ausländeranteile zwischen 47 und 54 %.]

6.4 Weitere Zunahme der Zahl der ausländischen Einwohner in den 70er und 80er Jahren

In den 70er und 80er Jahren hielten die Zuzüge ausländischer Einwohner in das Sanierungsgebiet an. Trotz der zum Teil sanierungsbedingten Rückgänge der Einwohnerzahl stieg die Zahl der ausländischen Einwohner von knapp 2.980 im Jahre 1970 auf 4.580 im Jahre 1980, um nach einigen Jahren der Stagnation, die durch die Arbeitsmarktschwierigkeiten in der ersten Hälfte der 80er Jahre bedingt war, parallel zur Zunahme der Ausländerzahl in der gesamten Stadt (+24%) bis 1991 um über 26% auf fast 6.900 anzusteigen. Der Ausländeranteil erhöhte sich von 20 % im Jahre 1970 über 40 % im Jahre 1980 und 42 % im Jahre 1985 auf 46 % Anfang 1991 (im Stadtdurchschnitt Zunahme von 7,4 % 1970 auf fast15% Anfang 1991). Die Zahl der Einwohner mit deutscher Staatsangehörigkeit nahm von 11.700 im Jahre 1970 auf 6.200 im Jahre 1985 ab und ist seitdem als Folge der regen Neubau- und Modernisierungstätigkeit mit der Zunahme der Gesamteinwohnerzahl auf 6.700 angestiegen. [...]

Betrachtet man das Niveau und die Entwicklung der Ausländeranteile in den einzelnen statistischen Bezirken, so zeigen sich trotz der überall hohen Ausländeranteile doch gewisse Unterschiede. Die höchsten Anteile ausländischer Bewohner haben derzeit mit 51 bis 56 % die statistischen Bezirke 1313, 1314 und 1315, also das Gebiet zwischen Prinzregentenstraße, Gräfenau-/ Blücherstraße und Rohrlachstraße, d.h. der Kern des Sanierungsgebietes. Mit Ausnahme des statistischen Bezirks 1317, dem Westrand des Sanierungsgebiets einschließlich der neuen Wohnbauten auf dem ehemaligen G & H-Gelände, der mit 31 % Ausländeranteil den niedrigsten Wert aufweist, haben die übrigen statistischen Bezirke etwa mittlere Ausländeranteile zwischen 39 und 43 %.

Anmerkungen

Leicht angepasste und aktualisierte, meist woertliche Uebernahme ohne Quellenverweis. Uebernahme beginnt auf der vorherigen Seite Allerdings ist Sh moeglicherweise auch der (oder ein) Autor der Quelle (siehe hier). IM Literaturverzeichnis ist die Quelle allerdings ohne Autor aufgefuehrt, daher als (Fremd-)Plagiat klassifiziert.

Sichter
Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki