Fandom

VroniPlag Wiki

Sh/Fragment 142 01

< Sh

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hansgert Ruppert, Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 142, Zeilen: 01-24
Quelle: Stadtentwicklung Ludwigshafen 1991
Seite(n): 044, 046, Zeilen: S. 44: 11-23, S. 46: 11-22
Das Sanierungsgebiet gehörte schon immer zu den Stadtteilen mit hohen Anteilen armer Leute, die der öffentlichen Unterstützung bedürfen. Lediglich die Stadtteile West und Mitte haben höhere Anteile. Im Sanierungsgebiet ist die Zahl der Sozialhilfeempfänger von 758 im Jahre 1973 nach einem zwischenzeitlichen mit der Einwohnerabnahme zusammenhängenden Rückgang in den 70er und Anfang der 80er Jahre (1982: 644) auf 1.184 im Jahr 1990 angestiegen und stagniert 2000 bei 1.174. 2000 ist fast jeder 10. Bewohner des Sanierungsgebiet Sozialhilfeempfänger. 1973 lebten 5,7 % und 1982 5,9 % der Einwohner ganz oder teilweise von öffentlicher Unterstützung. [...]

Innerhalb des Sanierungsgebietes heben sich nach dem Stand von 2000 die statistischen Bezirke 1313 (6,2 %), 1324 (7,7 %) und 1312 bzw. 1315 (je 8,3%) mit den niedrigsten Anteilen von Sozialhilfeempfängern ab. [...]

Der starke Anstieg der Zahl der Sozialhilfeempfänger seit 1982 ist vor allem durch die Zunahme der Zahl der auf Sozialhilfe angewiesenen Ausländer zurückzuführen. Zwar lag 1990 die Quote der ausländischen Sozialhilfeempfänger an der Gesamtzahl der Ausländer mit 9,1 % noch immer unter der Quote der deutschen Einwohner des Sanierungsgebietes (9,8 %), gegenüber 1982 hatte sich die Zahl der ausländischen Sozialhilfeempfänger aber von 106 (2,3 %) auf 522 1990 (9,1 %) verfünffacht, während die Zahl der deutschen Sozialhilfeempfänger nur von 538 (8,7 %) auf 662 (9,8 %) zunahm. Während allerdings die Sozialhilfebedürftigkeit bei den deutschen Einwohnern des Sanierungsgebiets 1982 fast dreimal so hoch und 1990 rund doppelt so hoch wie in der gesamten deutschen Bevölkerung der Stadt lag, bewegte sich die Sozialhilfebedürftigkeit der ausländischen Hemshofbewohner stärker im Gleichklang mit der Sozialhilfebedürftigkeit der ausländischen Bevölkerung in der gesamten Stadt.

Das Sanierungsgebiet gehörte schon immer zu den Stadtteilen mit hohen Anteilen armer Leute, die der öffentlichen Unterstützung bedürfen. Lediglich die Stadtteile West und Mitte haben höhere Anteile. Im Sanierungsgebiet ist die Zahl der Sozialhilfeemplanger von 760 im Jahre 1973 nach einem zwischenzeitlichen mit der Einwohnerabnahme zusammenhängenden Rückgang in den 70er und Anfang der 80er Jahre (1982: 640) auf 1.180 im Jahr 1990 angestiegen. Allein im letzten Jahr hat die Zahl der Sozialhilfeempfänger um 160 zugenommen. Heute ist fast jeder 10. Bewohner des Sanierungsgebiet Sozialhilfeempfänger. 1973 lebten 5,7 % und 1982 5,9 % der Einwohner ganz oder teilweise von öffentlicher Unterstützung. [...]

Innerhalb des Sanierungsgebietes heben sich nach dem Stand von 1990 die Statistischen Bezirke 1323 (7,1 %) und 1315 (7,7 %) mit den niedrigsten Anteilen von Sozialhilfeempfängern ab. [...]

Der starke Anstieg der Zahl der Sozialhilfeempfänger seit 1982 ist vor allem durch die Zunahme der Zahl der auf Sozialhilfe angewiesenen Ausländer zurückzuführen. Zwar lag 1990 die Quote der ausländischen Sozialhilfeempfänger an der Gesamtzahl der Ausländer mit 9,1 % noch immer unter der Quote der deutschen Einwohner des Sanierungsgebietes (9,8 %), gegenüber 1982 hat sich die Zahl der ausländischen Sozialhilfeempfänger aber von 106 (2,3 %) auf 522 (9,1 %) verfünffacht, während die Zahl der deutschen Sozialhilfeempfänger nur von 538 (8,7 %) auf 662 (9,8 %) zunahm. Während allerdings die Sozialhilfebedürftigkeit bei den deutschen Einwohnern des Sanierungsgebiets 1982 fast dreimal so hoch und 1990 rund doppelt so hoch wie in der gesamten deutschen Bevölkerung der Stadt lag, bewegte sich die Sozialhilfebedürftigkeit der ausländischen Hemshofbewohner stärker im Gleichklang mit der Sozialhilfebedürftigkeit der ausländischen Bevölkerung in der gesamten Stadt [...]

Anmerkungen

Wörtliche Übernahmen mit gewissen Anpassungen und zwei sehr kurzen Einschueben zur Aktualisierung. Bemerkenswert ist, dass er Sh anstelle von 760 Sozialhilfeempfaengern 1973 nur 758 uebernimmt. Man beachte, dass Sh möglicherweise ein Autor der Quelle ist (siehe hier). Im Literaturverzeichnis ist die Quelle allerdings ohne Autor aufgeführt, daher als (Fremd-)Plagiat klassifiziert.

Sichter
Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki