Wikia

VroniPlag Wiki

Skm/Fragment 026 12-23

< Skm

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0


Typus
VerschärftesBauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 026, Zeilen: 12-23
Quelle: Schremmer 1992
Seite(n): 10, Zeilen: 16-33
Der sogenannte Münzfuß bestand aus drei variablen Größen:

• dem Münzgrundgewicht - das ist die festgelegte Menge Münzmetall, aus dem die Münzen geprägt wurden,

• der Aufzahl - das ist die Anzahl der Münzen, die aus dem Münzgrundgewicht geschlagen wurden, und

• dem Feingehalt - das ist die Angabe, wieviele Teile reinen Edelmetalls das Münzmetall des Münzgrundgewichts - meist eine

 Legierung - enthielt.[60]

Die Größe der einzelnen Münze ergab sich somit aus der Berechnung: Münzgrundgewicht multipliziert mit dem Feingehalt, dividiert durch die Aufzahl. Daraus resultierte das Warengewicht (Feingewicht) der Münze. Mit dem Prägen des Edelmetalls nach dem Münzfuß entstanden genormte Edelmetallstücke, das Münzgeld eben. Die Maßeinheit der Münze war Gramm von Edelmetall pro Münze.

[Fn. 60] Schremmer (1992), S. 10

[...] dem sog. Münzfuß. Er bestand [...] aus drei variablen Größen:

dem Münzgrundgewicht – das ist die festgelegte Menge Münzmetall, aus dem die Münzen geprägt wurden,

der Aufzahl - das ist die Anzahl der Münzen, die aus dem Münzgrundgewicht geschlagen wurden, und

dem Feingehalt - das ist die Angabe, wieviel Teile reinen Edelmetalls das Münzmetall des Münzgrundgewichts - meist eine Legierung - enthielt.

Die Größe der einzelnen Münze [...] ergab sich somit als Ergebnis der Berechnung Münzgrundgewicht multipliziert mit dem Feingehalt, dividiert durch die Aufzahl. Daraus ergibt sich das Warengewicht (Feingewicht) der Münze. Mit dem Prägen des Edelmetalls nach dem Münzfuß entstanden genormte Edelmetallstücke, Münzgeld. Die Maßeinheit (Dimension) der Münze war Gramm pro Münze.

Anmerkungen

Koch-Mehrin verweist zwar auf Schremmer, übernimmt aber (teils wortwörtlich) einen größeren Textteil ohne Kenntlichmachung.

Sichter

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki