Fandom

VroniPlag Wiki

Skm/Fragment 119 01-10

< Skm

31.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
VerschärftesBauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 119, Zeilen: 01-10
Quelle: Hawig 1983
Seite(n): 251, Zeilen: 10-19; 21-26
Dem wirtschaftspolitischen Aspekt der Italienpolitik des Zweiten Kaiserreichs kam eine besondere Bedeutung zu. Die ökonomischen Beziehungen zuerst zu Sardinien-Piemont und später zu Italien waren denkbar eng. Allein zwischen 1848 und 1860 investierten die Franzosen mit einer Milliarde Goldfrancs in Sardinien-Piemont. 90 % der dort größten privaten Unternehmung in Italien, der Victor Emanuel-Eisenbahn, waren in französischen Händen. Pariser Kapital floß in Mengen nach Italien, sei es von Rothschild, dem Crédit Mobilier oder von vielen anderen. Frankreich war an den Wechseln der Staatsschuld diverser italienischer Staaten beteiligt, nach 1861 durchschnittlich an 20 bis 40 % der gesamtitalienischen Staatsschulden, was einem Anteil von 85 bis 90 % aller ausländischen Gläubiger entsprach.[426]

[Fn. 426] Zahlen aus Hawig, S. 251

Dem wirtschaftspolitischen Aspekt der Italienpolitik des Zweiten Kaiserreichs kommt allein schon von daher eine besondere Bedeutung zu. Die ökonomischen Beziehungen beider Länder waren denkbar eng. Allein zwischen 1848 und 1860 investierten die Franzosen mit einer Milliarde Goldfrancs in Sardinien-Piemont. 90 % der größten privaten Unternehmung in Italien, die Victor-Emanuel-Eisenbahn, war in französischen Händen. Pariser Kapital floß in Mengen, von Rothschild oder dem Crédit Mobilier, [...]. Frankreich war an den Wechseln der Staatsschuld diverser italienischer Territorien beteiligt (u.a. des Kirchenstaats), später durchschnittlich an 20 %, z.T. gar 40 % der gesamtitalienischen Staatsschulden, was einem Anteil von 85 bis 90 % aller ausländischen Gläubiger entsprach (!)[28].
Anmerkungen

Koch-Mehrin verweist für die Zahlen auf die Quelle, schreibt aber großzügig ohne Kenntlichmachung aus ihr ab.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki