Fandom

VroniPlag Wiki

Skm/Koch-Mehrin-2001/179

< Skm | Koch-Mehrin-2001

31.354Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik

von Silvana Koch-Mehrin

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
F · S · K
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende



Typus
VerschärftesBauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 15-18
Quelle: Theurl 1992
Seite(n): 217, Zeilen: 11-14
Im unmittelbaren Anschluß an die Internationale Münzkonferenz 1867 prägte Schweden eine geringe Anzahl einer vollwertigen Goldmünze aus, wobei ein Karolin in Feinheit, Gewicht und Größe dem Zehn Francs - Stück der Lateinischen Münzunion entsprach. Im unmittelbaren Anschluß an die internationale Münzkonferenz hatte Schweden eine geringe Anzahl einer vollwertigen Goldmünze ausgeprägt. 1 Karolin entsprach in Feinheit, Gewicht und Größe dem 10Fr-Stück der LMU.
Anmerkungen

Koch-Mehrin referenziert in der dem Fragment unmittelbar vorhergehenden Fn. 710 Theurl.

Sichter




Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Macbeth2.0, Graf Isolan, Hotznplotz, Plaqueiator, Nerd wp
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 18-19
Quelle: Veit 1969
Seite(n): 709, Zeilen:
Trotzdem kam ein Anschluß an die schon bestehende Frankenzone aus politischen und wirtschaftlichen Gründen nicht zustande. Trotzdem kam ein Anschluß Schwedens an die Frankenzone aus den verschiedensten politischen und wirtschaftlichen Gründen nicht zustande.
Anmerkungen

Zwei Sätze später eine weitere fast wörtliche Übernahme aus gleicher Quelle

Sichter




Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Macbeth2.0, Hotznplotz, Nerd wp
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 23-24
Quelle: Veit 1969
Seite(n): 709, Zeilen:
Schweden beschloß vielmehr 1870, seine Währung zu reformieren und den Goldstandard einzuführen. Schweden beschloß vielmehr 1870, seine Währung zu reformieren und den Goldstandard einzuführen.
Anmerkungen
Sichter




Typus
VerschärftesBauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 24-34
Quelle: Jenkis 1969
Seite(n): 140-141, Zeilen: 23 / 01; 19-24; 26-28; 106-110
Schon seit 1862/63 hatte es Bemühungen gegeben, ein neues Münzsystem zu schaffen. Am 19. August 1872 trat nun eine Skandinavische Münzkommission zusammen, die sich für den dänischen Vorschlag - Schaffung eines skandinavischen Münzsystems - aussprach; als neue Rechnungseinheit wurde die Krone zu 100 Öre geschaffen.[712] Am 18. Dezember 1872 wurde die Münzkonvention zwischen den drei nordischen Staaten in Stockholm vorgeschlagen. Norwegen lehnte jedoch den Beitritt ab.

Von 1814 bis 1905 hatte der schwedische König auch den norwegischen Königsthron in Personalunion inne, dennoch blieb Norwegen selbständiges Währungsgebiet. Die Ablehnung der Münzkonvention durch das Norwegische Parlament hatte wohl ihre Ursache darin, daß Norwegen seine Unabhängigkeit besonders betonen wollte.

[Fn. 712] Jenkins, S. 141; [...]

[...] setzen bereits 1862/63 die ersten Bemühungen ein, ein neues Münzsystem zu schaffen. [...]

Auf Anregung der dritten Nationalökonomischen Konferenz trat am 19. August 1872 eine Skandinavische Münzkommission zusammen, die sich für den dänischen Vorschlag — Schaffung eines skandinavischen Münzsystems — aussprach; als neue Rechnungseinheit wurde die Krone zu 100 Öre geschaffen[77]. [...]

Am 18. Dezember 1872 wurde die Münzkonvention zwischen den drei nordischen Staaten in Stockholm beschlossen. Während Norwegen diese Konvention ablehnte [...]

[Fn. 78] Von 1814 bis 1905 hatte der schwedische König den norwegischen Königsthron in Personalunion inne, dennoch blieb Norwegen selbständiges Währungsgebiet. Die Ablehnung der [...] Münzkonvention durch das norwegische Parlament hatte wohl ihre Ursache darin, daß Norwegen seine Unabhängigkeit besonders betonen wollte.

Anmerkungen

Koch-Mehrin verweist in Fn. 712 auf Jenkis und kopiert ohne Kenntlichmachung Text von ihm.

Sichter




Typus
VerschärftesBauernOpfer
Bearbeiter
Hotznplotz, KayH
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 179, Zeilen: 103-105
Quelle: Theurl 1992
Seite(n): 218, Zeilen: 04-08
[Fn. 712] Jenkins, S. 141; Theurl, 218; Dem Abschluß des Münzvertrages gingen lange Verhandlungen voraus. Vorbereitet wurde er in drei skandinavischen nationalökonomischen Konferenzen 1863, 1866 und 1867. Dem Abschluß des Münzvertrages gingen lange Verhandlungen mit Diskussionen und Kontroversen voraus. Vorbereitet wurde er in drei skandinavischen nationalökonomischen Konferenzen 1863, 1866 und 1872.
Anmerkungen

Koch-Mehrin referenziert Theurl bzgl. einer anderen Aussage und kopiert ohne Kennzeichnung zwei nur leicht veränderte Sätze. Bemerkenswert ist, dass sie die Jahreszahl der letzten Konferenz ändert. Ist die Pariser Währungskonferenz von 1867 gemeint, an der auch alle skandinavischen Staaten teilnahmen?

Sichter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Eine finale Sichtung dieser Seite erfolgte noch nicht!
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hotznplotz, Zeitstempel: 20110429054116

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki