Fandom

VroniPlag Wiki

Skm/Koch-Mehrin-2001/180

< Skm | Koch-Mehrin-2001

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Historische Währungsunion zwischen Wirtschaft und Politik

von Silvana Koch-Mehrin

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
F · S · K
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende



Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Nerd wp, Fiesh, KayH, PlagProf:-)
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 180, Zeilen: 08-10
Quelle: Kellenbenz 1968
Seite(n): 438, Zeilen: 2-3
Der Skandinavismus in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts fand in Schweden und Dänemark viele Anhänger, in Norwegen aber eher geringeren

Widerhall.

Der Skandinavismus, der in Schweden und Dänemark hohe Wellen schlug, fand in Norwegen geringeren Widerhall.
Anmerkungen

Wenn auf Kellenbenz verwiesen wird, ist das kein Plagiat, sondern eine zulässige Paraphrase. Sonst grenzwertig.

Sichter




Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Plaqueiator, Nerd wp, Fiesh, KayH
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 180, Zeilen: 12-19
Quelle: Kellenbenz 1968
Seite(n): 453, Zeilen: 17-29/39-40
Allerdings hatte die Niederlage Dänemarks im deutsch-dänischen Krieg 1863/64 die pan-skandinavische Stimmung abgekühlt, da Schweden Dänemark nicht unterstützt hatte. So verlor der Skandinavismus in der Folge viel von seiner poli-

tische Färbung. Trotzdem wurde die praktische Zusammenarbeit ausgebaut. 1869 wurde die Posteinheit hergestellt, 1872 das erste nordische Juristentreffen in Kopenhagen abgehalten, und in der Folgezeit wurden Fortschritte in der gegenseitigen Anpassung der Handels- und Seerechtsgesetzgebung erzielt. Letztendlich nicht zu überwindende Schwierigkeiten gab es bei dem Versuch, eine skandinavische Zollunion zu begründen.

Die Niederlage Dänemarks von 1864 hatte die in den beiden Nachbarländern bestehende skandinavische Stimmung stark abgekühlt.So verlor der Skandinavismus im Lauf der siebziger Jahre viel von seiner politischen Färbung. [...] Auf der anderen Seite wurde die skandinavische Zusammenarbeit ausgebaut. 1869 wurde die Posteinheit hergestellt, [...] 1872 wurde ein erstes nordisches Juristentreffen in Kopenhagen abgehalten und in der Folgezeit Fortschritte in der gegenseitigen Anpassung der Handels- und Seerechtsgesetzgebung erzielt.[...] Schwierigkeiten gab es allerdings in wirtschaftlicher Hinsicht. Zu einer skandinavischen Zollunion kam es nicht.
Anmerkungen
Sichter




Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Drhchc, Nerd wp, KayH, 87.152.221.25
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 180, Zeilen: 101-105
Quelle: Kellenbenz 1968
Seite(n): 437, Zeilen: 9-13
[FN713] Die Union, die aufgrund des Kieler Friedens 1814 Norwegen von der dänischen Krone löste

und an die schwedische Monarchie band, fand bei den Norwegern geringe Sympathie. Mit der Konvention von Noss und mühevollen weiteren Verhandlungen gelang es, die norwegische Unabhängigkeit weitgehend zu wahren und die königliche Gewalt in einem stärkeren Maße einzuschränken, als es in Schweden der Fall war.

Die Union, die aufgrund des Kieler Friedens (1814) Norwegen von der dänischen Krone löste und an die schwedische Monarchie band, fand bei den Norwegern geringe Sympathie. Mit der Konvention von Moss und mühevollen weiteren Verhandlungen gelang es, die norwegische Unabhängigkeit weitgehend zu wahren und die königliche Gewalt in einem stärkeren Maße einzuschränken, als dies in Schweden der Fall war.
Anmerkungen

Man beachte den entlarvenden Tippfehler in der Konvention von "Noss" bzw. "Moss" (zweiteres ist korrekt).

Sichter




Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Drhchc, Nerd wp, Fiesh, KayH
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 180, Zeilen: 106-107
Quelle: Kellenbenz 1968
Seite(n): 437, Zeilen: 13-15
[FN714] Aufgrund der Verfassung lag die gesetzgebende Gewalt beim Storting, dem König blieb nur eine suspensives Veto. Aufgrund der Verfassung, die sich das norwegische Volk zu Eidsvoll gab, lag die gesetzgebende Gewalt beim Storting, dem König blieb nur eine suspensives Veto.
Anmerkungen

nur der irrelevante Halbsatz "die sich das norwegische Volk zu Eidsvoll gab" wurde weggelassen.

Sichter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite

Eine finale Sichtung dieser Seite erfolgte noch nicht!
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Plaqueiator, Zeitstempel: 20110417222346

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki