Fandom

VroniPlag Wiki

Sm/020

< Sm

31.348Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Einfluss von intrazellulärer Radikalbildung auf die Kontraktionsfähigkeit adulter Herzmuskelzellen

von Dr. Solaiman Mufti

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Sm/Fragment 020 07 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-01-19 22:33:43 Guckar
Fragment, Gesichtet, KomplettPlagiat, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Sm, Volk 2006

Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 20, Zeilen: 7-12, 14-23
Quelle: Volk 2006
Seite(n): 27-28, Zeilen: S.27,26-31 - S.28,1-2.4-10
Die Zellen wurden mit biphasischen Stromstössen, die von zwei 60 Volt starken entgegengesetzten Rechteckspannungen ausgelöst wurden und jeweils 0,5 Millisekunden dauerten, zur anschließenden Kontraktion stimuliert. Zeitweise auftretende Spontankontraktionen in unregelmäßiger Frequenz wurden durch die Stimulation vereinheitlicht, indem der Stimulator ihnen seine Stromstoßfrequenz als Kontraktionsfrequenz aufzwang. [...] Es war möglich den Myokardzellen verschiedene Frequenzen vorzugeben, indem man die Stimulationsfrequenz veränderte.

2.5.1 Messung der Kontraktionsparameter

Die Kontraktionsparameter wurden mit einer Geräteanordnung der Firma Scientific Instruments GmbH aus Heidelberg erfasst. Während der Stimulation der Zellen in der Kulturschale, befand sich diese auf dem Objekttisch eines Mikroskops. Durch das Mikroskop war eine Beobachtung der kontrahierenden Zellen möglich. An das Mikroskop waren zwei Kameras angeschlossen. Die eine Kamera war eine Zeilenkamera. Mit ihrer Hilfe war es möglich, Zellgrenzen zu erfassen.

[Seite 27]

Die Zellen wurden mit biphasischen Stromstössen, die von zwei 60 Volt starken entgegengesetzten Rechteckspannungen ausgelöst wurden und jeweils 0,5 Millisekunden dauerten, zur anschließenden Kontraktion stimuliert. Zeitweise auftretende Spontankontraktionen in unregelmäßiger Frequenz wurden durch die Stimulation vereinheitlicht, indem der Stimulator ihnen seine Stromstoßfrequenz als Kontraktionsfrequenz aufzwang.

[Seite 28]

Es war möglich, den Myokardzellen verschiedene Frequenzen vorzugeben, indem man die Stimulationsfrequenz veränderte.

[...]

3.5.3 Messung der Kontraktionsparameter

Die Kontraktionsparameter wurden mit einer Geräteanordnung der Firma Scientific Instruments GmbH aus Heidelberg erfasst. Während der Stimulation der Zellen in der Kulturschale befand sich diese auf dem Objekttisch eines Mikroskops. Durch das Mikroskop war eine Beobachtung der kontrahierenden Zellen möglich. An das Mikroskop waren zwei Kameras angeschlossen. Die eine Kamera war eine Zeilenkamera. Mit ihrer Hilfe war es möglich, Zellgrenzen zu erfassen.

Anmerkungen

Nahezu identisch, einschließlich des Rechtschreibfehlers "Stromstössen"; ohne jede Kennzeichnung.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20130119223412

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki