Fandom

VroniPlag Wiki

Sr/Fragment 029 01

< Sr

31.385Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Singulus
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 29, Zeilen: 1ff. (komplett)
Quelle: Blume 2003
Seite(n): 20,22, Zeilen: 14ff;4ff
[Das Schlüsselenzym der UDP-GlcNAc-Biosynthese ist] die Glutamin-Fructose-6-Phosphat-Aminotransferase (EC 2.6.1.16). Sie katalysiert die Aminierung von Fructose-6-Phosphat am C-2 mittels Glutamin und leitet die Abzweigung des Aminozuckerstoffwechsels von der Glycolyse ein. Der zweite Schritt wird durch die Glucosamin-6-Phosphat-N-Acetyltransferase (EC 2.3.1.4) katalysiert. Sie acetyliert Glucosamin-6-Phosphat an der Aminogruppe durch Acetyl-CoA. Anschließend wird das entstandene GlcNAc-6-Phosphat reversibel von der GlcNAc- Phosphat-Mutase (EC 2.7.5.2) in GlcNAc-1-Phosphat umgewandelt. Der letzte Schritt auf dem Weg zum UDP-GlcNAc ist die Kondensation von GlcNAc-1-Phosphat und UTP unter Abspaltung von Pyrophosphat. Diese Reaktion wird durch die UDPGlcNAc-Pyrophosphorylase (EC 2.7.7.23) katalysiert.

[Abb. 11]

1.5.2. Biosynthese von Sialinsäuren

CMP-Neu5Ac ist das Vorläufermolekül für die Biosynthese aller Sialinsäuren. Es wird in fünf enzymatischen Schritten aus UDP-GlcNAc gebildet (Abb. 12). Die ersten beiden Schritte der Sialinsäurebiosynthese, die irreversible Epimerisierung in C-2-Position von UDP-GlcNAc zu ManNAc und die anschließende Phosphorylierung in C-6-Position, werden von dem bifunktionellen Enzym UDP-GlcNAc-2-Epimerase/ManNAc-Kinase, (GNE, EC 5.1.3.14/2.7.1.60) katalysiert (Hinderlich et al., 1997; Stäsche et al., 1997). Das entstandene ManNAc-6-Phosphat reagiert anschließend in einer Aldolkondensation mit dem Enolation, das aus Phosphoenolpyruvat nach [Phosphatabspaltung entsteht, zu Neu5Ac-9-Phosphat. Diese Reaktion wird durch die Neu5Ac-9-Phosphat-Synthase (E.C. 4.1.3.20) katalysiert.]

Das Schlüsselenzym der UDP-GlcNAc-Biosynthese ist die Glutamin-Fructose-6-Phosphat-Aminotransferase (GFAT; EC 2.6.1.16). Sie katalysiert die Aminierung von Fructose-6-Phosphat am C-2 und sorgt so für die Abzweigung des Aminozuckerstoffwechsels von der Glycolyse. [...] Der zweite Schritt der de novo-Biosynthese von UDP-GlcNAc wird durch die Glucosamin-6-Phosphat-N-Acetyltransferase (EC 2.3.1.4) katalysiert. Sie katalysiert die N-Acetylierung von Glucosamin-6-Phosphat durch Acetyl-CoA. Anschließend wird das entstandene GlcNAc-6-Phosphat reversibel von der GlcNAc-Phosphat-Mutase (EC 2.7.5.2) in GlcNAc-1-Phosphat umgewandelt. Der letzte Schritt auf dem Weg zum UDP-GlcNAc ist die Kondensation von GlcNAc-1-Phosphat und UTP unter Abspaltung von Pyrophosphat (Strominger und Smith, 1959). Diese Reaktion wird durch die UDP-GlcNAc-Pyrophosphorylase (EC 2.7.7.23) katalysiert. [...]

[S. 22]

1.3.2 Biosynthese von CMP-Neu5Ac

CMP-Neu5Ac ist das Vorläufermolekül für die Biosynthese aller Sialinsäuren. Es wird in fünf enzymatischen Schritten aus UDP-GlcNAc gebildet (Abb. 1.4). Die ersten beiden Schritte der Sialinsäurebiosynthese, die irreversible enzymatische Epimerisierung von UDP-GlcNAc zu ManNAc und die anschließende Phosphorylierung in 6-Position werden von dem bifunktionellen Enzym UDP-GlcNAc-2-Epimerase/ManNAc-Kinase (EC 5.1.3.14/2.7.1.60) katalysiert (Hinderlich et al., 1997; Stäsche et al., 1997). Das entstandene ManNAc-6-Phosphat kondensiert anschließend in einer Aldolreaktion mit Phosphoenolpyruvat zu Neu5Ac-9-Phosphat. Diese Reaktion wird durch die Neu5Ac-9-Phosphat-Synthase (E.C. 4.1.3.20) katalysiert. Bevor der aktivierte Nukleotidzucker der Sialinsäure, CMP-Neu5Ac, gebildet werden kann, muß die Phosphatgruppe von Neu5Ac-9-Phosphat durch eine Phosphatase abgespalten werden.

Anmerkungen

Ohne Quellenangabe

Sichter
(Singulus)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki