Fandom

VroniPlag Wiki

Ssh/211

< Ssh

32.151Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Das außen- und sicherheitspolitische Verhalten der USA nach dem 11. September 2001

von Shahram Sheikhzadeh

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ssh/Fragment 211 04 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-04 12:05:19 Graf Isolan
BauernOpfer, Caciagli 2004, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ssh

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 211, Zeilen: 4-15
Quelle: Caciagli 2004
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 180ff
In den letzten Jahren waren wegen der Europapolitik Berlusconis die Beziehungen Italiens zu den EU-Mächten Frankreich und Deutschland erkaltet [370]. Eine direkte Folge der neuen Europapolitik Berlusconis war die Episode im Februar 2004, als der italienische Regierungschef nicht zum Treffen von Tony Blair, Jacques Chirac und Gerhard Schröder in Berlin eingeladen wurde. Zum ersten Mal seit einem halben Jahrhundert in der Geschichte der europäischen Integration blieb damit der Vertreter eines Mitbegründers und Motors der Europäischen Union von einer sehr wichtigen Sitzung ausgeschlossen. Welches Gewicht dabei das politische Verhalten Berlusconis im Einzelnen hatte, ist nach der Meinung von Mario Caciagli schwer zu beurteilen. Im Übrigen hat die Außenpolitik Italiens unter der Mitte-Rechts-Regierung Berlusconis das atlantische Bündnis der EU vorgezogen. Die entschlossene Unterstützung der USA bei der Irak-Intervention ist nur die Spitze einer bewussten Wahl gewesen.

370. Caciagli, Mario, Italien und Europa: Fortdauer eines Verhältnisses von Zwang und Ansporn, Aus Politik und Zeitgeschichte, B 35-36, 2004, Bundeszentrale für politische Bildung, 23.08.2004.

Im letzten Jahr sind wegen der Europapolitik die Beziehungen des Staatsoberhaupts mit dem Ministerpräsident erkaltet. Eine direkte Folge der neuen Europapolitik Berlusconis war die Episode vom Februar 2004, als der italienische Regierungschef nicht zum Treffen von Tony Blair, Jacques Chirac und Gerhard Schröder in Berlin eingeladen wurde. [...] Zum ersten Mal im halben Jahrhundert der Geschichte der europäischen Integration blieb damit der Vertreter eines Mitbegründers und Motors der Europäischen Gemeinschaft von einer sehr wichtigen Sitzung ausgeschlossen. Welches Gewicht dabei das polititsche Verhalten Berlusconis im Einzelnen hatte, ist schwer zu beurteilen.

Im Übrigen hat die Außenpolitik Italiens unter der Mitte-rechts-Regierung das atlantische Bündnis der EU vorgezogen. Die entschlossene Unterstützung der USA bei der Irak-Intervention ist nur die Spitze einer bewussten Wahl gewesen.

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar angegeben und sogar im Text genannt, trotzdem wird dem Leser nicht klar, wie viel und wie nah am Original hier übernommen wurde.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:WiseWoman, Zeitstempel: 20150331145829

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki