Fandom

VroniPlag Wiki

Stf/030

< Stf

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Pest in der Mandschurei in den Jahren 1910 bis 1914 und der Vergleich zu der SARS - Epidemie in China beginnend im Jahr 2002

von Dr. Stephan Fahnemann

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Stf/Fragment 030 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-02 21:51:45 Guckar
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Jacobasch und Meinke 2004, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Stf

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 30, Zeilen: 1-7
Quelle: Jacobasch und Meinke 2004
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
[Der WHO-]Infektionsexperte Carlo Urbani untersuchte den Patienten und identifizierte das neue Virus SARS. Auch Urbani infizierte sich mit dem Virus und starb später in Bangkok. Vermutlich angesteckt hatte sich der amerikanische Geschäftsmann bei einem Arzt aus der südchinesischen Provinz Guangdong, der in Hongkong im gleichen Hotel abgestiegen war. Die Region Guangdong gilt mittlerweile als eigentliche Quelle der Krankheit. Dort traten bereits im November 2002 und Februar 2003 rätselhafte Atemwegserkrankungen auf.71

71 SCIENCETICKER (2006), S.1

Der WHO-Infektionsexperte Carlo Urbani untersuchte den Patienten und identifizierte das neue Virus SARS. Auch Urbani infizierte sich mit dem Virus und verstarb später in Bangkok.

Vermutlich steckte sich Johnny Chen bei einem Arzt aus der chinesischen Provinz Guangdong an, der in Hong Kong im gleichen Hotel abgestiegen war wie der Geschäftsmann. Die Region Guangdong gilt mittlerweile als eigentliche Quelle der Krankheit. Dort traten bereits im November 2002 und Februar 2003 rätselhafte Atemwegserkrankungen auf.

Anmerkungen

Art und Umfang der weitgehend wörtlichen Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Die Übernahme aus Jacobasch und Meinke (2004) wird ohne Auslassung in Stf/Fragment_030_15 fortgesetzt.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann

[2.] Stf/Fragment 030 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-12-02 21:48:33 Guckar
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Jacobasch und Meinke 2004, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Stf

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 30, Zeilen: 15-31
Quelle: Jacobasch und Meinke 2004
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: -
Rund um die Stadt Foshan infizierten sich rund 300 Menschen aus noch nicht bekannten Gründen. Seit etwa Ende Februar 2003 sind ähnliche Erkrankungen und Lungenentzündungen vermehrt aufgetreten. Guangdong und das südliche China gelten seit langem als Brutstätte neuer Infektionskrankheiten. Hier trat beispielsweise wiederholt ein Vogelvirus auf, das sich millionenfach unter Hühnern ausbreitete. SARS könnte hervorgerufen werden durch eine Kombination aus Vogel- und Mäusevirus. Verschiedene Wildtiere kommen als Überträger in Frage.

Bisher gibt es weder eine sichere Therapie noch eine Impfung gegen SARS. Bei manchen Patienten haben sich Kombinationen aus Anti-Viren-Präparaten als wirksam erwiesen. In Hongkong konnten in Einzelfällen erfolgreich Antikörper übertragen werden, die sich bei gesundeten Patienten gebildet hatten. Die wesentlichen Maßnahmen bestehen in intensiv medizinischer Betreuung bis zur Beatmung. Ziel ist es das Immunsystem des Infizierten zu unterstützen und zu hoffen, dass sein Körper das Virus selbst besiegt. An Medikamenten und Impfstoffen wird weltweit gearbeitet. Verfügbar sind schon Testverfahren zum sicheren Nachweis einer Infektion. Einen solchen Test haben unter anderem deutsche Forscher in Zusammenarbeit mit dem Robert-Koch-Institut entwickelt.

Rund um die Stadt Foshan infizierten sich rund 300 Menschen aus noch nicht bekannten Gründen. Seit etwa Ende Februar sind ähnliche Erkrankungen und Lungenentzündungen vermehrt aufgetreten.

Guangdong und das südliche China gelten seit langem als Brutstätte neuer Infektionskrankheiten. Hier trat beispielsweise wiederholt ein Vogelvirus auf, das sich millionenfach unter Hühnern ausbreitete. SARS könnte eine Kombination aus Vogel- und Mäusevirus sein. Verschiedene Wildtiere kommen als Überträger in Frage.

Gibt es Medikamente gegen SARS?

Bisher gibt es weder eine sichere Therapie noch eine Impfung gegen SARS. Bei manchen Patienten haben sich Kombinationen aus Anti-Viren-Präparaten als wirksam erwiesen. In Hong Kong konnten in Einzelfällen erfolgreich Antikörper übertragen werden, die sich bei gesundeten Patienten gebildet hatten. Den Ärzten bleibt bisher aber in der Regel nicht viel mehr übrig, als das Immunsystem des Infizierten zu unterstützen und zu hoffen, dass sein Körper das Virus selbst besiegt. An Medikamenten und Impfstoffen wird weltweit gearbeitet.

Verfügbar sind immerhin schon Tests zum sicheren Nachweis einer Infektion. Einen solchen Test haben unter anderem deutsche Forscher in Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Institut entwickelt.

Anmerkungen

Hinweis auf die Quelle erfolgt auf der Folgeseite am Ende des ersten Absatzes.

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan) Schumann


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Guckar, Zeitstempel: 20131202215203

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki